Belife V11 Akkusauger mit 25.000 pa Saugkraft & Touch-Display für 159,99€ bei Amazon im Test

Akkusauger, Amazon | 0 Kommentare

Auf Amazon findet man eine große Menge an Akkusaugern, die sich im Grunde sehr ähneln. Wie gelingt es manchen Modellen dieser Art, als Bestseller eingestuft zu werden? 

Günstig, gespickt mit vielen Features und mit einer hohen Saugkraft von 25.000 pa ausgestattet: Die bis dato unbekannte Marke Belife belegt mit dem BVC-V11 regelmäßig einen Platz in den Bestseller-Listen bei Amazon. Lohnt sich der Kauf?

Belife V11 Akkusauger Display

Der Belife V11 Akkusauger im Test

Produktdaten: Vergleich zu anderen Bestsellern

Modell
Belife V11Dreame P10Laresar Elite 3
Preis (UVP)189€199€229€
Saugkraft25.000 pa20.000 pa (100 AW)33.000 pa laut Hersteller
AppNeinNeinNein
Arbeitszeit auf niedrigster Saugstufe50 Min.50 Min.50 Min.
Staubkammer700 ml500 ml1.500 ml
Lautstärke auf höchster Saugstufe72 dB79 dB68 dB
Akkukapazität2.600 mAh2.000 mAh2.500 mAh
Akku austauschbarJaJaJa
Ladezeit3,5 h2,5 h3,5 h
Gewicht des Hauptelements1,7 kg1,6 kg1,7 kg
DisplayJaJaJa
WischfunktionNeinNeinNein
LED-Leuchten an BodendüseJaNeinJa
TeleskopsaugrohrJaNeinJa
CE-KennzeichenJaJaJa

Der Lieferumfang

Man findet hier in Sachen Verarbeitung und Materialqualität ein dem Preis angemessenes Modell vor. Irgendwie müssen Preise unter 200€ für kleine Hersteller ja zustande kommen, in diesem Fall zulasten des verwendeten Kunststoffs.

Nun könnte man sich darauf einschießen, es wäre aber auch korrekt zu sagen: Der Hersteller geizt nicht mit Features. LED-Leuchten an der Bodendüse für dunkle Ecken (durchgehend eingeschaltet), eine 700 ml fassende Staubkammer und ein Touch-Display sind für unter 200€ mehr als spendabel. So auch der Lieferumfang.

Belife V11 Akkusauger Lieferumfang

Der Lieferumfang des Belife V11

Lieferumfang

  • Hauptelement aus Staubkammer, Griff, Display und Motor
  • Saugrohr
  • Akku (austauschbar)
  • Bodendüse mit eingesetzter Hybridwalze
  • Fugenaufsatz
  • Kombi-Bürstenaufsatz
  • EU-Netzteil
  • Wandhalterung inkl. Schrauben und Dübel
  • Bedienungsanleitung

Um sie auf Lager zu haben bis man sie dann mal wirklich braucht: Ersatzteile für seinen Akkusauger zuhause zu haben, schadet nicht. Zwar sind diese selten günstig, erfüllen aber ihren Zweck.

Der 2.600 mAh große Akku des Belife ist austauschbar. Dadurch lässt sich nicht nur die Lebensdauer des Saugers verlängern, sondern (mit Zweitakku) auch die Arbeitszeit verdoppeln. Weniger sinnvoll ist das Teleskopsaugrohr, das den Eindruck vermitteln soll, man könne hiermit auch als besonders klein- oder großgewachsener Mensch ohne Rückenprobleme arbeiten.

Belife V11 Akkusauger Akku austauschbar

Der Akku ist austauschbar.

Belife V11 Akkusauger Akku einsetzen

Dieser wird auf der Unterseite des Hauptelements eingesetzt.

Tatsächlich ist das Rohr aber ausgezogen so lang wie das nahezu jeden Akkusaugers und somit für meine durchschnittlichen 1,83 m gerade hoch genug. Für kleinere Menschen kann das flexible Saugrohr entsprechend praktisch sein, für großgewachsene aber nicht.

Belife V11 Akkusauger Teleskopsaugrohr

Eher ein Werbegag: Das ausziehbare Teleskopsaugrohr

Handling und Saugkraft

Trotz der 700 ml fassenden Staubkammer wiegt das Hauptelement nur 1,7 kg. Dies ist zwar einerseits löblich, da ein solches Gewicht kaum das Handgelenk belastet, ist aber auch auf die niedrige Materialqualität der Einzelteile zurückzuführen.

Belife V11 Akkusauger Staubkammer leeren

Praktisch: Drückt man diesen Hebel …

Belife V11 Akkusauger Staubkammer

… öffnet sich vorne die Staubkammer.

Man muss hier nach einer Überprüfungsmessung der Saugkraft konstatieren: Bei den Saugkraftangaben wird gemogelt. Wir erreichen hier nicht die angegebene Saugkraft von 25.000 pa, sondern verständigen uns auf etwas über 22.000 pa auf der höchsten Saugstufe, was aber immer noch ein für Hartboden wie Teppich ausreichender Wert ist. Saugstark ist das Gerät also, warum man die realen Werte aber immer noch aufpolieren muss, erschließt sich nicht.

INFO

In unserem Ratgeber „Saugkraft messen bei Akkusaugern“ findet ihr eine Anleitung, wie man für seinen Akkusauger zuhause simpel die Saugkraft messen und bestimmen kann.

Belife V11 Akkusauger Saugkraft

Die Saugkraft ist nicht so hoch wie angegeben, dennoch aber kraftvoll.

Viele Features, aber keine Highlights

Man kann von der Materialqualität des Geräts nicht begeistert sein, aber der Hersteller geizt nicht mit Features: LED-Leuchten an der Bodendüse für dunkle Ecken (durchgehend eingeschaltet) und ein Touch-Display sind für unter 200€ mehr als spendabel.

Belife V11 Akkusauger Touch-Display

Das Touch-LED-Display des Belife V11 ist optisch ansprechender als erwartet.

Mit folgenden Informationen versorgt das LED-Display:

  • aktive Saugstufe (niedrig, mittel, hoch, Auto)
  • Akkustand in Prozent (grün oder rot leuchtender Ring)

Durch mehr Übersicht darüber, in welcher Stufe der Akkusauger gerade arbeitet, kann man mit der Akkulaufzeit von 50 Min. besser haushalten. Mehr ablesbare Informationen wären aber wünschenswert gewesen.

Belife V11 Akkusauger

Das Handling des Geräts ist vor allem aufgrund des geringen Gewichts sehr angenehm.

Anders als bei der Saugkraft, schummelt der Hersteller nicht bei der Angabe der Arbeitszeit. Selbstredend variiert diese stark nach Gegebenheiten und Verschmutzungsgrad in den vier Wänden. Auch sollte man mit der Saugstufenwahl einigermaßen haushalten. Donnert man auf der höchsten Saugstufe durch die vier Wände, ist bereits nach wenigen Minuten Schluss.

Belife V11 Akkusauger Bodendüse Bodenwalze unten

Die Bodenwalze eignet sich durch Kunststoff- und Bürstenelemente für Hartboden wie auch Teppich.

Belife V11 Akkusauger Bodendüse

Auch optisch gut gelöst.

Flexibilität kann man dem Sauger nicht absprechen, die Bodendüse ist wendig, das Hauptelement aus Staubkammer, Griff und Akku mit 1,7 kg sehr leicht und angenehm in der Handhabung. Letzteres ist selbstredend Geschmackssache und das geringe Gewicht auf billigen Kunststoff zurückzuführen, hier kann ich für meinen Teil aber keine Abzüge machen. Auch wenn es natürlich mehr Freude bereitet, einen haptisch wie optisch ansprechenden Sauger durch die Wohnung zu führen.

Belife V11 Akkusauger Design Verarbeitung Material

Etwas hochwertiger hätte das Material aus unserer Sicht schon sein dürfen.

Belife V11 Akkusauger auf Teppich Saugkraft

Auf Teppich darf man keine Wunder erwarten, allzu schlecht ist die Performance aber auch nicht.

Das Schallpegelmessgerät vermeldet – mit ein bisschen Abstand – 72 dB auf der höchsten Saugstufe. Damit ist der Belife V11 definitiv als laut einzustufen. 

LED-Leuchten für dunkle Bereiche

Wer in dunklen Bereichen saugt, kann durch LED-Leuchten an der Bodendüse besser nachvollziehen, ob auch alles an Staub und Dreck eingesogen wird. Vorausgesetzt, die Lumenzahl der Leuchten ist hoch genug. So kann für mehr Sicht unter der Kommode, dem Sofa oder dem Bett gesorgt werden. 

Belife V11 Akkusauger LED-Leuchten an Bodendüse

LED-Leuchten an der Bodendüse

Paradebeispiel und bis dato einer von nur zwei Herstellern mit der Technologie der automatischen Dunkelheitserkennung an der Bodendüse ist die Xiaomi-Tochterfirma Roidmi. Beim Belife V11 sind die LEDs durchgehend eingeschaltet, ziehen aber kaum nennenswert Akkuleistung. Somit schaden sie aus meiner Sicht nicht, ob man die Leuchten nun als Mehrwert ansieht oder nicht.

Belife V11 Akkusauger LED-Leuchten

Die LED-Lichtquellen sind auch eingeschaltet, wenn man sie nicht benötigt.

Ist der Belife V11 zurecht ein Amazon-Bestseller?

Preislich und funktionell geht der Belife V11 in Ordnung. Überraschenderweise sind die Amazon-Bewertungen für das Gerät von einem anderen Stern (schlechter Wortwitz). 4,5 Sterne aus über 2.000 Bewertungen ist für dieses Modell mehr als positiv und die Zahl schon etwas zu hoch, als dass es sich dabei nur um Fake-Bewertungen handeln könnte (ein paar sind wahrscheinlich trotzdem dabei).

Ein solch positives Ergebnis können wir dem Belife V11 nicht mit auf den Weg geben, selbst wenn das Gerät tut, was es soll. Der Bestseller-Status ist aus unserer Sicht nahezu ausschließlich auf den niedrigen Preis und Unbedarftheit der Kundschaft zurückzuführen.

Die Materialqualität und Verarbeitung des Geräts bereitet an vielen Ecken und Enden Kopfschmerzen, auch der anfängliche Plastikgeruch während des Saugens ist unangenehm (verfliegt zwar nach einer Zeit, aber muss nicht sein). „Hauptsache, das Ding saugt gut“ ist hier die Einstellung, mit der man den Akkusauger ausprobieren kann. Wir aber würden stattdessen zum Dreame P10 raten.

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren…