AEG AP8000 Ultimate: Flotter Werbe-Clip, lahmer Akkusauger

AEG, Akkusauger | 5 Kommentare

AEG AP8000 Ultimate: Schickes Design, aber …

Zu einem UVP von 599€ launcht die Electrolux-Marke AEG einen neuen Akkusauger mit dem leicht sperrigen Namen AP8000 Ultimate. Warum der in Mahagoni-Bronze gehaltene Sauger mit freistehender Ladestation schon auf dem Papier zu teuer erscheint, lest ihr hier.

AEG AP8000 Ultimate Akkusauger Design

Der AEG AP8000 Ultimate

Eher für kleinere Räumlichkeiten

Anders als seine Ladestation ist der AP8000 Ultimate nicht freistehend, sprich, er steht nicht von alleine ohne Anlehnmöglichkeit (an einer Wand etwa). Nach einer Ladezeit von 2,5 h ist der Sauger für unterdurchschnittliche 35 Min. im Auto-Modus einsatzbereit. 

Die angegebene Akkulaufzeit von 60 Min. gilt nur, wenn keine elektrische Bodendüse verwendet wir, was außer im Handsaugerbetrieb durchweg der Fall ist.

AEG AP8000 Ultimate Akkusauger Bodendüse Saugkraft LED-Leuchten

Eine Bodendüse für Hartböden …

AEG AP8000 Ultimate Akkusauger Bodendüse auf Teppich

… und eine Bodendüse für Teppich liegt bei.

Staub und Dreck passieren eine fünfstufige Filterung, ehe sie in der 400 ml fassenden Staubkammer landen. Die Saugkraft wird seitens AEG nicht angegeben, dafür aber die recht hohe Betriebslautstärke von 79 dB. 

AEG AP8000 Ultimate Akkusauger LED-Anzeige Display

Eine LED-Anzeige versorgt mit Informationen.

Für schwer zugängliche Bereiche hat sich AEG für ein Teleskop-Saugrohr aus Aluminium entschieden. Dieses lässt sich entsprechend ein- und ausfahren. Die zwei mitgelieferten elektrischen Bodendüsen (eine für Teppich, eine für Hartböden) sind mit LED-Leuchten für mehr Sicht in dunklen Ecken ausgestattet.

Auch interessant ist die (Achtung Marketingbegriff) BrushRollClean-Funktion, wodurch der AEG seine Bodenwalze selbstständig reinigen kann.

Einschätzung

Insgesamt ein optisch wirklich feiner Akkusauger, funktionell wie in Sachen Hardware ist da aber viel Luft nach oben. Nur der Preis ist ziemlich hoch anzusiedeln. Insbesondere die Akkulaufzeit macht nicht unbedingt Lust auf mehr. Durch diese eignet sich der Sauger nicht für Räumlichkeiten oberhalb der 80 m². Selbst da wird es schon eng.

Kurzfassung: Das Werbevideo ist deutlich besser als das Gerät selbst.

Was ist euer Eindruck von dem AEG AP8000 Ultimate?

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

5 Kommentare

  1. Franky

    Die Saugleistung beträgt ca. 28000 – 29000 hPa, manuell gemessen. Ein kraftvoller Wert. Die Haptik ist ebenfalls hochwertig und er liegt super in der Hand bzw. die Handhabung (leicht, guter Schwerpunkt, gleitet perfekt auf jedem Boden) ist nicht zu bemängeln. Das spricht der geringen Akkulaufzeit entgegen. Man ist einfach schneller mit der Bodenreinigung fertig. Es gibt die Möglichkeit einen Ersatzakku für ca. 100 Euro zu kaufen, dann wäre der Sauger immer noch günstiger und besser als ein Dyson.
    Daumen hoch 👍🏻

    Antworten
  2. Regina

    ULTIMATE 8000 AKKU-STAUBSAUGER
    haben uns auch diesen zugelegt, durch seine Teilesäule ist alle gut aufgeräumt wie an einem Baum.
    Leider hat er ein nicht zu beachtendes Manko – das zerlegen und entleeren des Staubbehälters.
    Auch finden ich das mit ca. 30.- € das Filter Kitt etwas teuer.
    Ansonsten sin die 500.- € gut angelegt.
    Was und immer wieder Überrascht sind die wirklich kleinsten Teile von Staub, die das Gerät in sich aufnimmt.

    Antworten
    • Tim

      Hi Regina, danke für dein Feedback, sehr interessante Insights! Liebe Grüße Tim

      Antworten
  3. Angelo

    Hallo Tim,

    das war ja ein ziemlich kurzer „Test“. Ich habe mir den Akku-Sauger (auch Ultimate) auch zugelegt. OK, war im Angebot für 499€. Mag sein, dass die Akkulaufzeit zu kurz ist. Meine Wohnung hat etwas unter 80qm, aber eine halbe Stunde Staub zu saugen, kommt mir schon ziemlich lang vor. Sei´s drum. Hier vielleicht noch ein paar positive Aspekte, die doch ein bisschen kurz gekommen sind hier:
    – das Saugrohr ist in der Länge verstellbar,
    – viele Aufsätze dabei, die alle an der Ladestation befestigt werden können,
    – Behälter leeren ohne den Staubsauger zu zerlegen,
    – praktischer Knopf um ihn als Handsauger zu nutzen,
    – 3(!) Jahre Garantie auf Gerät und Akku
    – Auto-Modus

    Viele Grüße

    Antworten
    • Tim

      Hi Angelo, danke für die Hinweise, schaue mir das nochmal an 😉 Liebe Grüße Tim

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…