Benötigen Akkusauger wirklich eine App-Einbindung?

Akkusauger, Roidmi, Tineco | 0 Kommentare

Benötigen Akkusauger eine App?

Die Roidmi-Modelle bieten neben der bislang noch nicht kopierten Dunkelheitserkennung an der Bodendüse zusätzlich die Möglichkeit, die Akkusauger der Xiaomi-Tochterfirma in die Roidmi App (für Android & iOS) einzubinden. Das Ecovacs-Tochterunternehmen Tineco bietet neben der Schmutzerkennung via iLoop-Sensorik ebenso die App-Einbindung (Tineco für Android & iOS).

Doch bietet eine App bei Akkusaugern überhaupt einen Mehrwert oder geht es hier in erster Linie darum, das Produkt so smart und modern wie möglich darzustellen? 

Tineco Floor One S3 Wischakkusauger App

Braucht der Tineco Floor One S3 neben starken Funktionen auch noch eine App-Einbindung?

Es sind bislang nicht allzu viele Haushaltshersteller, die eine eigens für Akkusauger entwickelte App zur Verfügung stellen. Kommt ein Staubsauger ohne Display daher, kann eine App die Darstellung von Fehlermeldungen, den Zustand der Verschleißmaterialien (wann muss die Softwalze gereinigt oder ausgetauscht werden?) oder des genauen Akkustands übernehmen. Bei den Roidmi-Modellen etwa ist die Nachvollziehbarkeit des Akkustands durch drei leuchtende LEDs sehr eingeschränkt und unpräzise.

Tineco Pure One X Akkusauger App Mitteilungen Fehlermeldungen

Die Anzeige von Fehlermeldungen und Wartungshinweisen kann sinnvoll sein.

Sogar Kalorienverbrauch wird gemessen

Akzeptiert der Benutzer oder die Benutzerin für einen genauen Akkustand ein durchgehendes Bluetooth-Signal und holt man wirklich ein Smartphone hervor, um den Akkustand genau zu prüfen? Wann Einzelteile gereinigt werden müssen, kann man im Zweifel auch per Augenmaß abschätzen. Auch die statistisch-grafische Darstellung des monatlichen Kalorienverbrauchs durch Staubsaugerbedienung erscheint nicht wirklich als Pro-App-Argument (ja, das bietet die Roidmi-App wirklich).

Tineco Pure One X Akkusauger App Staubkammer Stand

Die App informiert über so einiges. Auch über vieles, das man selber nachvollziehen kann.

Interessanter wird es, wenn sich in der App eine weitere, nicht durch Bedienelemente am Akkusauger wählbare Saugstufe nutzen lässt. So verfügt etwa der Roidmi F8 von Haus aus über drei Saugstufen, nur zwei davon aber lassen sich ohne App nutzen. Warum Roidmi dem F8 nicht gleich in der Hardware mit drei Saugstufen versorgt hat, ist unklar. Zumindest hat man so einen Grund geschaffen, sich die App herunterzuladen. 

Nun seid ihr gefragt: Haltet ihr Akkusauger-Apps für sinnvoll? Wir freuen uns auf eure Antworten in der Umfrage oben und im Kommentarbereich!

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…