Anker 521 Powerhouse Ladestation: Kompakter Stromgenerator für Camping & mehr im Test

Anker | 0 Kommentare

Anker 521 Powerhouse: Akku-Station für alle Fälle

Den Kühlschrank oder Pelletgrill mit einer Powerstation betreiben? Anker macht’s möglich. Der portable Stromgenerator 521 Powerhouse liefert neben 256 Wh Kapazität als echter Allrounder sogar einen Wechselstromausgang für Elektrogeräte bis 200 W Leistungsaufnahme. Wir haben uns die Ladestation genauer angeschaut.

Anker 521 portable Power Station Design Optik

Mit Ankers Powerstation lässt sich nahezu jeder Akku aufladen.

Design und Verarbeitung

Man sieht dem Gerät an, dass es gut und kompakt verarbeitet ist. Guter Grip, rutscht also nicht. Aber auch innen wurde mit einem sturzsicheren, stabilen Body und auch bei der Batterietechnik gut gearbeitet. Alle elektrischen Komponenten sind nach Industriestandard verbaut.

Anker 521 portable Power Station Design

Anker weiß, dass neben Funktionalität auch Materialqualität eine wichtige Rolle spielt.

Je nach Angebot gibt es 5 Jahre Garantie auf das Gerät, was bei akkubetriebenen Geräten dieser Art sehr unüblich ist. Unsere bisherigen Erfahrungen mit der Firma Anker waren allesamt gut; seien es eufy Saugroboter oder Bluetooth-Boxen. Seit Jahren steht Anker mit dem gesamten Ökosystem für eine hohe Wertigkeit bei ihren Produkten.

Anker 521 Powerhouse Portable Powerstation

Durchweg hochwertig verarbeitet

Produktdaten und Anschlüsse

Die Powerstation liefert 256 Wh Kapazität. In der Theorie kann man also ein Gerät mit 256 W Leistungsaufnahme eine Stunde lang betreiben. Ein iPhone 12 beispielsweise könnte über 20 Mal geladen werden, ein Laptop viermal. Sogar ein Küchenkühlschrank mit üblichen 120W kann zwei Stunden lang direkt betrieben werden.  

Anker 521 Powerhouse Ladestation technische Daten

Technische Daten der Anker 521

Ansonsten ist die Lebensdauer der LiFePo4-Akkus (Lithium Eisenphospat) von 3000 Ladezyklen mit über 80 % Leistung hervorzuheben. Die Akkus leben etwa fünfmal länger als auf Lithium-Ionen-Technologie basierende Batterien. Ein weiterer Vorteil ist, dass eine geringere bis keine Brandgefahr besteht.

Anker 521 portable Power Station Ecomodus spart Energie

Das Display lässt sich selbst bei starker Sonneneintrahlung noch ablesen.

Schauen wir uns die Anschlussmöglichkeiten an. Links finden wir eine 120 W Autosteckdose, die als Ladegerät wie beim Auto verwendet werden kann, und eine 220-240V Ausgangssteckdose. Hier ist entsprechend ein Wechselrichter verbaut, der aus der Batterie-Gleichspannung wieder Wechselstrom macht. Bei diesen beiden Anschlüssen entscheidet man über die On/Off-Schalter darunter, ob Saft abgegeben werden soll.

Anker 521 portable Power Station Camping Outdoor Vantravelling

Ob Smartphone, …

Anker 521 portable Power Station Laptop Akku aufladen

 … Marks Laptop bei der Arbeit auf der Terrasse, …

Anker 521 portable Power Station Stromanschluss für Geräte bis 200 Watt

… Akkusauger …

Anker 521 portable Power Station Kaffeemühle

… oder gar die Kaffeemaschine: Mit der Anker 521 Powerhouse alles möglich.

Hitzeerzeugende Geräte wie Mikrowellen, Toaster, Haartrockner oder Wasserkocher benötigen in der Regel mehr Leistung, aber auch da gibt es Ausnahmen. Bei 200 W liegt die Grenze, darüber schaltet sich die Powerbank im Zweifel einfach ab.

Sonstige Anschlüsse sind Plug and Charge, etwa wie der 60W USB-C-Anschluss. Damit kann man direkt seinen Laptop aufladen, ohne ein schweres Netzteil zu nutzen. Dieser ist aber nicht nur Ausgangs-, sondern auch Eingangs-Port. Entsprechend könnten wir also auch die Powerstation hierüber laden. Daneben haben wir zwei klassische 2 x 12 W USB-A Ausgänge und hinten einen DC-Eingang zum Laden per Netzteil.

Besonderheiten und Extras

Die Powerstation verfügt über einige Highlights, manche davon braucht man mehr, manche weniger. So macht es etwa eine LED-Beleuchtung möglich, im Zelt etwas zu suchen oder ein Buch zu lesen. Die Lichttemperatur ist hier sehr warm gewählt und eignet sich somit eher zum Einschlafen als Blaulicht. 

Anker 521 portable Power Station LED-Beleuchtung

LED-Beleuchtung

Die Powerstation selbst benötigt wenig Energie für den Betrieb. Um dies auf ein Minimum zu reduzieren, gibt es den Eco-Modus. Das Gerät arbeitet so nur dann, wenn es wirklich benötigt wird.

Das LC-Display ist gut konzipiert und ermöglicht das Ablesen der Anzeige selbst bei starker Sonneneinstrahlung. Dieses ist in erster Linie dazu gedacht, uns mitzuteilen, wie viel Strom verbraucht wird oder im jeweils aufzuladenden Gerät übrig ist.

Anker 521 portable Power Station Stromverbrauch der Geräte sehen und Restlaufzeit

Das Display ist clever konzipiert und versorgt mit allen wichtigen Statusinformationen.

Die Powerstation lässt sich nicht nur über USB-C laden, man kann das Gerät auch während der Autofahrt direkt über die Bordspannungssteckdose aufladen. 

Anker 521 portable Power Station Autoladegerät

Praktisch: Auf dem Weg zum Camping lässt sich die Powerstation einfach während der Autofahrt laden.

Für wen die Anker 521 Powerhouse Ladestation geeignet ist und warum

Wir liefern euch acht Gründe, warum, wann und für wen die Anschaffung einer großen Powerstation wie der Anker 521 Sinn ergibt:

  1. Die Station ist der ideale Begleiter für Vantravelling, Camping und generell für unterwegs. Im Fahrzeug kann der Akku der Station geladen werden und vor Ort seid ihr mehr oder weniger autark und könnt eure Elektrogeräte versorgen. Somit perfekt für Reisen (außer Flugreisen, da darf die Station nicht mit).
  2. Gut bei Notfällen wie einem Stromausfall. Mit der Box kann man über Monate sein Smartphone laden, aber auch Lampen oder einen Fernseher anschließen.
  3. Für Ventilatoren geeignet – gerade im Sommer praktisch.
  4. Beruflich: Ob als Fotograf um unterwegs die Akkus zu laden, im Urlaub um die Drohnen zu laden oder um als Student im Coffee-Shop seinen Laptop zu betreiben.
  5. Minikühlschranke und elektrische Kühlboxen: Getränke werden beim nächsten Badeausflug eisgekühlt serviert.
  6. Direkte und indirekte Nutzung. Die direkte Nutzung ist das Besondere und auf 200 -W-Geräte limitiert. Man kann aber jedes kabellose Gerät, also alles was über Akkus läuft, indirekt über die Station befeuern. z.B. auch elektrische Gartengeräte wie einen Akkurasentrimmer oder Laubbläser. Auch den Akku eines Akkustaubsaugers könntet ihr etwa fünfmal mit einer Akkuladung der Station laden.
  7. Die enorme Akkukapazität ist für sich betrachtet bereits besonders.
  8. Pelletsmoker (bis 200W) lassen sich über die Station betreiben, für etwa eine Stunde reicht der Saft. Das reicht zwar nicht für Longjobs, aber das ein oder andere kann damit man umsetzen. Hat euer Smoker eine Grillfunktion, lässt sich auch scharf anbraten oder klassisch grillen.

Fällt euch noch etwas ein? Schreibt uns gerne in den Kommentaren!

Anker 521 portable Power Station Akkus von Gartengeräten laden

Auch Gartengeräte lassen sich selbstredend mit der Station betreiben.

Fazit: Anker 521 Powerhouse kaufen?

Das Produkt kann in allen Punkten überzeugen. Uns haben es besonders die Material- und Verarbeitungsqualität, die hohe Akkukapazität und das LED-Display, das einem exakt anzeigt, wie viel Strom gerade verbraucht wird, angetan. Die Möglichkeit, einen Wechselstromanschluss nutzen zu können, unterscheidet das Modell von vielen anderen. Auch Kleinigkeiten wie die Rutschfestigkeit fallen auf und gefallen.

Gewünscht hätten wir uns noch zwei Dinge: Einerseits einen integrierten Bluetooth-Speaker. Die ideale und machbare Ergänzung zu einem Gerät, das man quasi nur outdoor nutzt. Zweiter Wunsch: Ein Wasserspritzschutz für weniger gute Tage. 

Ansonsten ist die Anker 521 Powerhouse Powerstation ein richtig tolles Gerät. Wer noch mehr Power und Kapazität möchte: In den USA gibt es bereits die Anker 545 Powerstation, die kann dann sogar 500W Geräte betreiben und hat nochmal die dreifache Kapazität. 

Sollen wir häufiger Outdoor-Geräte testen, was meint ihr?

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…