Neuer Dyson-Saugroboter passiert Zulassungsbehörden in den USA

Dyson, News, Saugroboter | 4 Kommentare

Sieht so Dysons neuer Saugroboter aus?

In den USA passierte kürzlich ein neuer Saugroboter die Zulassungsbehörde FCC. Dieser ist mit „dyson 360 hyperdymium“ beschriftet und auch rein optisch deutlich dem britischen Staubsaugerhersteller zuzuordnen. Sehen wir hier nach den wenig überzeugenden Modellen 360 Heurist und 360 Eye einen Saugroboter mit mehr Potenzial?

Dyson 360 Hyperdymium Saugroboter

Optisch an die Vorgängermodelle angelehnt

Im Produktbereich der Akkusauger ist Dyson kaum zu schlagen und technologischer Vorreiter. Bei Saugrobotern dagegen fehlt den Briten jeglicher Anschlus an Roborock, Ecovacs und auch kleinere Hersteller. 

Das nun bei der FCC gelandete Gerät „RB03“ kommt in D-Form, scheint deutlich flacher gebaut zu sein als seine klobigen Vorgänger und ist mit Hyperdymium-Motoren ausgestattet. Letzteres sind die bürstenlosen Elektromotoren, die Dyson bei den Staubsaugern auch verwendet.

Dyson 360 Hyperdymium Saugroboter Einzelteile

Deutlich flachere Bauweise? Begrüßenswert.

Es sieht auf den bisher aufgetauchten Bildern so aus, als könne man einen Teil des internen Schlauches abnehmen, sodass der Staubbehälter entnommen und — allergikerfreundlicher als bei den Vorgängern — ausgeleert werden könnte. Der 360°-Kamera zum Scannen der Raumgrenzen scheint Dyson aber treu zu bleiben, was nicht unbedingt ein gutes Zeichen ist.

Dyson 360 Hyperdymium Saugroboter Unterseite

Die Unterseite des Roboters

Wir sind nicht gerade aus dem Häuschen, was den neuen Dyson-Roboter angeht, da an zu vielem festgehalten wird, was die ersten Generationen zu wirklich schwachen und überteuerten Saugrobotern gemacht hat. Dyson hat im Staubsaugerbereich sehr viel zu bieten, es ist verwunderlich, dass man bei den autonom arbeitenden Haushaltshelfern so weit hinter anderen Herstellern zurückliegt. Obowhl Dyson ja angeblich an einem Saugroboter arbeitet, der Treppensteigen können soll. 

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

4 Kommentare

  1. Victor

    Staubbehälter manuell leeren, ist Technik von gestern. Kärcher hat das schon vor 20 Jahren besser hinbekommen.

    Antworten
    • Anonymous

      Wie sieht denn automatisch leeren aus?

      Antworten
      • Tim

        Inwiefern? Der Dyson hier wird das nicht vermögen. Liebe Grüße Tim

        Antworten
    • Tim

      Hi Victor, auf welches Gerät spielst du an? 🙂 Liebe Grüße Tim

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…