ECOVACS WINBOT W1 Pro Fensterputzroboter mit Kreuzsprühtechnologie für 343€ bei Amazon

Ecovacs, Fensterputzroboter | 6 Kommentare

UPDATE

Den smarten Fensterputzroboter gibt es gerade günstiger bei Amazon für 342,65€ (statt 449€).

Es wäre äußerst angenehm, die nervige Haushaltsaufgabe des Fensterputzens autonom von einem Roboter erledigen zu lassen, ganz klar. Auch die Kosten für eine Reinigungskraft hätte man nach einigen Roboterputzrunden egalisiert. Ist der neue Fensterputzroboter ECOVACS WINBOT W1 Pro die Lösung, auf die wir lange gewartet haben?

ECOVACS WINBOT W1 Pro Fensterputzroboter Kreuzsprühtechnologie an Wand

Optisch ist der WINBOT W1 Pro äußerst ansprechend.

Bricht mit dem WINBOT W1 Pro das Zeitalter der Fensterputzroboter an?

Es gibt viele Gründe, warum sich Fensterputzroboter als Produktgattung in Deutschland bislang nicht durchsetzen konnten. Einer davon ist, dass Putzroboter durch die von der Reinigung schmierig oder glatt gewordene Fensterscheibe absturzgefährdet sind. Für diesen Fall des Kontaktverlustes legt Saugroboter-Riese ECOVACS einen Sicherungskarabiner und einen Haltegurt aus elastischen Gummi bei.

Damit minimiert man zwar das (eher geringe) Absturzrisiko, macht aber ein anderes Fass auf: Neben dem auch bereits langen Kabel des Netzteils (der Roboter muss durchgehend mit Strom versorgt werden) hängt dann auch noch ein Sicherungsseil in der Wohnung herum. Beides muss man für jedes Fenster einzeln aufs Neue anbringen, schließlich können Fensterputzroboter (noch?) nicht autonom von Fenster zu Fenster klettern.

ECOVACS WINBOT W1 Pro Fensterputzroboter reinigt Fenster

Arbeitet zwar mit Unterdruck, ein Sicherungsseil ist aber dennoch notwendig.

ECOVACS WINBOT W1 Pro Fensterputzroboter Lederband Griff

Mach optisch wie haptisch was her: Der Haltegriff des WINBOT W1 Pro ist aus Leder.

Aber wir möchten nicht nur meckern, schließlich bringt der W1 Pro eine automatische Kreuzsprühtechnologie mit. Diese soll in Kombination mit einer Saugkraft von 2.800 pa (Vergleich HUTT C6: 3.800 pa) eine vollständige Schmutzentfernung ermöglichen. Bis zu 60 ml (Reinigungslösung im Lieferumfang enthalten) passen in den Robotertank.

ECOVACS WINBOT W1 Pro Fensterputzroboter Kreuzsprühtechnologie

Der W1 Pro sprüht über Kreuz.

Durch das Kreuzsprühen ist ein Wechseln des Wischtuchs sowie das Nachbefüllen des Tanks seltener notwendig. Darüber hinaus stehen drei Reinigungsmodi (Schnellreinigung, Tiefenreinigung und Fleckentfernung) und die obligatorische App-Einbindung in die ECOVACS Home App (für Android und iOS) zur Verfügung.

ECOVACS WINBOT W1 Pro Fensterputzroboter Wasertank Einlass Wasser

Bis zu 60 ml Fassungsvermögen bietet der Tank des W1 Pro.

Unsere Einschätzung ist die gleiche wie bei bisherigen Fensterputzrobotern, die wir testeten: Selber putzen geht immer noch am schnellsten und einfachsten. Vorausgesetzt, man hat keine riesigen Fensterflächen.

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

6 Kommentare

  1. Margita Endres

    Hallo,
    Ecovacs Winbot W1 Pro – nach schneller Lieferung gleich ausprobiert.
    Ich hab mich für ihn entschieden, da er mir technisch aktuell erschien. Meine Erwartungen waren nicht zu groß, ich hab mich überraschen lassen. Nach der Sortierung des Zubehörs und der Anleitungen hat es nach genauem Lesen auch mit der App-Verbindung geklappt. Nehmt euch dafür Zeit. Dann gings an die Reinigungslösung, die pur verwendet werden soll……sehr teuer das Ding, werd ich alternativ lösen müssen. Also Stromversorgung angeschlossen, der Versuch den Roboter zu sichern ist ein Problem, hab ich dann weggelassen -Risiko- und los gings. Er hat eine hohe Ansaugkraft, die das Ganze sicher macht, dafür ist er auch etwas lauter.
    Er reinigt mit System, regelbar über die App. Im Schnellreinigungsmodus geht es sehr flott und trotzdem sauber (mein Problem sind die Mückenschisse an den Innenfenstern). Den Wischmopp natürlich vorher nass machen und zwischendurch mal mit Wasser auswaschen, halt wie in der Anleitung. Die Ecken und Ränder hat er überraschend sauber gereinigt – Respekt- und auch das Fenster hat einen Top-Glanz-Effekt. Mein Tipp, zur Gerätereinigung vor dem Wegpacken, eine Scheibe mal mit reinem Wasser kurz anreinigung. Lässt sich ja alles auch einfach manuell bedienen.
    Also, für unsere großen Fenster alles gut und passend, für kleinere Scheiben würd ich eher selbst Hand anlegen.
    Werd meinen kleinen Hausangestellten behalten.

    Antworten
    • Tim

      Hi Margita, vielen Dank für deinen tollen ausführlichen Erfahrungsbericht! Das ist wirklich spannend, hätte nicht mit so guten Resultaten gerechnet wenn ich ehrlich bin. Eine Frage stellt sich mir aber: Woran erkennt man Mückenschiss? 😀 Liebe Grüße Tim

      Antworten
      • Margita Endres

        Das sind milchig gelbe Punkte/winzige Flecken auf der Scheibe, die bei Antrocknung schwierig wegzureinigen sind. Sie befinden sich bei mir immer in der gleichen Glasecke, wos halt den Mücken gut gefällt… 😊

        Antworten
        • Tim

          Aaah okay I got it, danke für die Rückmeldung! Liebe Grüße Tim

          Antworten
  2. James Etrok

    Hallo, mich interessiert praktisch nur wie der Roboter die Ecken reinigt. Hab bisher noch keinen gefunden der das kann. Fotos von der Unterseite konnte ich bisher auch nicht finden. Grüße

    Antworten
    • Tim

      Hi James, da wird er mit hoher Wahrscheinlichkeit an seine Grenzen stoßen, auch wenn dies anders beworben wird. Liebe Grüße Tim

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren…