ECOVACS DEEBOT T30 Pro für 699€ Test: Mehr Leistung zum niedrigen Preis?

Ecovacs, Saugroboter, Wischroboter | 6 Kommentare

UPDATE

Den ECOVACS DEEBOT T30 OMNI gibt es aktuell zum Bestpreis von 699€ bei Amazon.*

ECOVACS DEEBOT T30 OMNI – Mehr Leistung zum kleinen Preis?

Ecovacs präsentierte die Staubsaugerroboter-Reihe für 2024 und hat die Preise der neuen T30-Serie erstaunlich niedrig angesetzt. Im Vergleich zu den Flaggschiff-Modellen dea vergangenen Jahres, welches eine unverbindliche Preisempfehlung von 1500€ aufwies, wird der Deebot T30 Pro Omni zu einem Einführungspreis von nur 899€ angeboten. Eine Preissenkung um 600€ bei gleichzeitiger Erweiterung der Funktionen – wie schneidet der T30 OMNI in unserem Test ab und was unterscheidet den T30 vom T30 Pro? Wir liefern die Antworten.
ECOVACS T30 OMNI Saugroboter im Test und Vergleich
Der ECOVACS T30 OMNI im Test und Vergleich.

Technische Daten und Funktionen im Vergleich

Modell
ECOVACS DEEBOT T30 OMNI ECOVACS DEEBOT T30 OMNI Pro OMNI
Kaufpreis 04/2024799 €999 €
NavigationLaser-NavigationLaser-Navigation
HindernisvermeidungKreuzlaser Kreuzlaser
Saugkraft11.000 pa11.000 pa
Akku5.200 mAh5.200 mAh
Maximale Arbeitszeit290 Min.290 Min.
Maximale Lautstärke65 dB 65 dB
Staubkammer300 ml300 ml
Wassertank55 ml55 ml
AbsaugstationJaJa
Auffüllen des WassertanksJaJa
Reinigung der WischfunktionJaJa
Reinigung mit heißem WasserJaJa
TrockenföhnenJaJa
Anhebbares WischmodulJa, um 9 mmJa, um 9 mm
YIKO-SprachsteuerungNein Ja
Smarte SchmutzerkennungNein Ja
Kletterfähigkeit2 cm2 cm
Mehretagen-SpeicherungJaJa
Maße35,1 x 35,3 x 10,4 cm36,2 x 36,2 x 10,4
CE-KennzeichenJaJa
Die T30 Serie gibt es als Pro Variante in Weißsilber und Rose oder als Standard Variante für 799€ in Schwarz. Die Reinigungsleistung und Funktionalität sind überwiegend identisch, abgesehen von drei nennenswerten Unterschieden die dem Pro-Modell vorbehalten sind:

  1. Der von ECOVACS eigens entwickelte Sprachassistent YIKO steht nur beim Pro-Modell zur Verfügung
  2. Eine intelligente Schmutzerkennung in der Station und beim Wischen, welche die Reinigungsleistung an den Verschmutzungsgrad der Wischpads bzw. des Bodens anpasst.
  3. Eine bessere Potik dank der neuen Shiny-Oberfläche.

Der Aufpreis der Pro-Variante liegt je nach Angebot bei 100 bis 200€.

Ersteindruck und Aufbau: Qualität gut, Installation noch besser.

Den Aufbau habt ihr buchstäblich in Sekunden erledigt. Der Stationsboden ist netterweise herausnehmbar, was die Wartung und Reinigung der OMNI-Station deutlich vereinfacht. Die Materialqualität würden wir beim Standardmodell als durchschnittlich bis gut bezeichnen. Hier hat man offensichtlich etwas gespart, um den Preis attraktiver zu gestalten. Diesen Weg ist auch der Konkurrent Roborock mit der Q-Revo-Reihe gegangen, ein starkes Gesamtpaket zum attraktiven Preis.

Es gibt 3,5 (Schmutzwassertank) bzw. 4-Liter (Frischwassertank) große, leicht herausnehmbare Wassertanks, und wenn ihr mit dem Gedanken spielt, einen Roboter an die Wasserleitungen anzuschließen, ist auch das mit der T30 Serie erstmalig möglich. Preis und Verfügbarkeit des Anschlusskits sind bisher nicht bekannt, es soll als Bonus aber eine Reinigungsmittelautomatik dazukommen.

Ecovacs-T30-Omni-Mini-Station
Die Materialqualität des ECOVACS DEEBOT T30 OMNI ist der Mittelklasse zuzuordnen.

Die multifunktionale OMNI-Station: Selbstreinigung mit 70 °C heißem Wasser

Die Multifunktionsstation ist mit den Abmessungen von 40,9 x 49 x 48 cm deutlich platzsparender als die des Vorgängers T20 OMNI. Neben dem Laden des Roboters entleert die Station auch den Staubtank des Saugroboters direkt in einen Staubbeutel, abhängig von der Nutzung kommt man damit 75 Tage hin. Hersteller verwenden für ihre Station gerne den „Begriff“ Omni – der übersetzt „alles“ bedeutet, weil die Station neben der Absaugung auch die Reinigung und Trocknung der Wischpads übernimmt.
ECOVACS T30 OMNI Saugroboter mit Reinigungsstation
Der Staubbeutel der Station muss spätestens nach 75 Tagen ausgetauscht werden.
Bei der Selbstreinigung profitiert der Saugroboter von einer branchenführenden Moppwäsche mit 70 °C heißem Wasser, was erwiesenermaßen Schmutz und Fette besser löst als Modelle, welche mit kaltem Wasser die Pads säubern. Im Härtetest mit Ketchup und Erde lieferte die Selbstreinigung überzeugende Ergebnisse und sorgte dafür, dass die Wischpads fast wie neu aussahen.
ECOVACS T30 OMNI Saugroboter mit 70 Grad Heißwasser-Reinigung
Die Wischpads werden mit 70 °C heißem Wasser gereinigt.
Ecovacs-T30-Omni-Station-Selbstreinigung-2
Die Selbstreinigung ist hervorragend. Trotz starker Verschmutzung wurde nahezu alle Flecken entfernt.

Zero-Tangle Anti-Haareinwicklung: Kein lästiges Entfernen von Haaren notwendig

Alle Haustierbesitzer und Menschen mit langen Haaren kennen es: Nach eingier Zeit verheddern sich viele Haare in der Bodendüse und diese müssen mit einigem Aufwand verbunden entfernt werden: Um dieses Problem zu vermeiden, verwendet ECOVACS bei der T30-Reihe eine innovative Lösung: Eine doppelt angelegte Kammzahnreihe in Kombination mit einer Anti-Verhedderungs-Rollenbürste. Diese ist mit 21° geneigten Flachborsten sowie nach außen rotierenden, abgewinkelten Borsten ausgestattet, die Haarverhedderungen effektiv entgegenwirken sollen.
Ecovacs-T30-Omni-Anti-Haareinwicklung
Die neue Bürstenrolle im Vergleich zum Vorgänger.
Um die Wirksamkeit zu überprüfen, haben wir für unseren Test echte Haare bestellt, da Nylon-Haare zu dick sind, um eine realistische Bewertung zu ermöglichen. Das Ergebnis? Alle Haare wurden sowohl während des direkten Haartests als auch über den gesamten Testzeitraum hinweg komplett aufgesaugt, ohne dass es zu Verwicklungen kam. Diese Leistung macht das Modell besonders für Haustierbesitzer attraktiv.
Ecovacs-T30-Omni-Anti-Haareinwicklung-3
Kann die neue Anti-Haareinwicklung überzeugen?
Ecovacs-T30-Omni-Anti-Haareinwicklung-4-keine-Einwicklungen
Die Anti-Haareinwicklung überzeugt: Es haben sich keine Haare um die Bürste gewickelt.

Saugtest: 11.000 pa Saugkraft für rekordverdächtige Ergebnisse

Beide T30 Modelle erzeugen ein Vakuum von schwindelerregenden 11.000 pa, in etwa der Wert, den der Vorwerk VK7 Akkusauger in unserem Test auf das Papier brachte. Allgemein vertrauen wir aber mehr auf unseren Saugtest, denn Saugleistung allein realisiert noch keine gute Reinigungsleistung. Ein wesentlicher Faktor ist hier auch die Mechanik, also wie die Roll- und Seitenbürsten zusammenarbeiten und wie sauber der Roboter die Bahnen fährt.
Ecovacs-T30-Omni-Saugtest-vorher
Die Saugkraft wurde auf 11.000 pa angehoben.
Der Staubbehälter ist mit 300 ml aber recht klein gehalten, wodurch wir die Menge der verstreuten Schmutzpartikel anpassen mussten. Dies dürfte für die allermeisten kein Problem darstellen, sofern das Modell mehrmals die Woche fährt und so immer konstant für säubere Böden sorgt. Haustierbesitzer sollten den Roboter vermutlich jeden oder jeden zweiten Tag fahren lassen, damit es hier zu keinen Problemen kommt.

Positiv überrascht hat uns das Reinigungsergebnis: Satte 99,4 % hat der DEEBOT T30 OMNI bei unserem Reinigungstest auf Teppich aufgenommen. Zum Vergleich, der Dreame L20 Ultra und Roborock S8 MaxV erzielten bei unserem Test 95 bzw. 96 %.

Ecovacs-T30-Omni-Saugtest-nachher
Nah an der Perfektion! 99,4 % der verstreuten Schmutzpartikel wurden eingesaugt.

Wischfunktion im Test

Die Wischfunktion nutzt zwei rotierende Wischpads, die wir in unserem Test gründlich untersucht haben. Dabei haben wir Verschmutzungen wie Erde, Knoblauchsoße, Ketchup und eingetrockneten Kaffee aufgebracht. Während der eingetrocknete Kaffee problemlos entfernt wurde, stellten Ketchup und Knoblauchsoße größere Herausforderungen dar, was jedoch bei den meisten Modellen der Fall ist. Insgesamt hat uns die Qualität der Reinigung und die Wischleistung überzeugt, auch wenn es Modelle gibt, die noch bessere Ergebnisse erzielen.
Ecovacs-T30-Omni-Schmutzerkennung-intelligent-deep-mopping
Wir führten mit dem T30 den Härtetest durch: Ketchup, Soßen und eingetrockneter Kaffee.
Ecovacs-T30-Omni-Wischtest-3-eingetrocknete-Saucen-schwer
Die eingetrockneten Soßen konnten nicht vollends entfernt werden.

Bessere Kantenreinigung dank ausfahrbarem Wischpad

Die T30 Modelle zeichnen sich neuerdings durch millimetergenaues Kantenwischen aus, das mithilfe eines ausfahrbaren Wischarms realisiert wird. Ein solches Feature findet sich bei 95% der Saugroboter nicht, und wenn doch, dann meist in einem weniger effizienten Schaukelmodus, bei dem der Roboter rückwärts an die Kanten fährt.

Die Funktion zur Einhaltung des Wandabstands arbeitet zuverlässiger als beim ebenfalls für diese Funktion bekannten Dreame L20 Ultra, der gelegentlich leicht schlingert. In unserem Test hat uns diese Funktion besonders überzeugt.

Ecovacs-T30-Omni-Tru-Edge-ausschwenkbares-Wischpad
Das Wischpad wird automatisch ausgefahren, um Ecken- und Kanten besser zu reinigen.

Teppicherkennung und anhebbare Wischfunktion

Die Wischfunktion profitiert von mechanischer Unterstützung durch  einer Lift-Mop-Funktion mit einer Anhebung von 9 mm. So bleiben Teppiche vor Nässe geschützt, und Wischen sowie Teppichsaugen können in einem Zug durchgeführt werden. Für Besitzer von Hochflorteppichen ist es interessant zu wissen, dass Ecovacs mit dem X2 Omni einen weiteren Roboter im Angebot hat, der seine Wischpads bis zu 15 mm anheben kann.

Ecovacs-T30-Omni-anhebbare-Wischfunktion-lift-mop
Die Wischpads werden um 9 mm angehoben, damit Teppichböden nicht feucht werden.

App-Steuerung: Nutzerfreundlicher und zuverlässiger

Für langjährige Ecovacs-Nutzer bietet die App viele Gründe zur Freude. Die Benutzerfreundlichkeit und Zuverlässigkeit wurden deutlich verbessert. Besonders beeindruckend ist, dass die App trotz zahlreicher Funktionen die wichtigsten Aktionen sofort zugänglich macht. Uns sind individuelle Einstellungsmöglichkeiten besonders wichtig, etwa die Intensität der Reinigung, die alle vorhanden sind. Selbst die Breite der Reinigungsbahnen kann eingestellt werden.

Zudem gibt es diverse Optionen zur Konfiguration der Station, um unnötiges Absaugen oder Reinigen zu vermeiden. Die Karte lässt sich nach euren Wünschen anpassen, und für Neulinge gibt es die Möglichkeit, einzelne Zimmer mit einem Klick zu reinigen und die Reihenfolge der Zimmerreinigung festzulegen.

Ecovacs-T30-Omni-App-benutzerfreundlich
Die App wurde überarbeitet und ist nun deutlich benutzerfreundlicher.
Allerdings ist uns ein Fehler aufgefallen: Die Funktion zur Bearbeitung der Karten, insbesondere beim Teilen oder Verschmelzen von Räumen, arbeitet nicht immer einwandfrei und kann manchmal sogar die Karte zerschießen. Uns sind hierbei an zwei oder drei Stellen Probleme aufgefallen.

Dank der Schnellkartenerstellung ist das allerdings nicht allzu gravierend, denn in nicht mal 6 Minuten ist eine neue Karte angelegt. Solche Probleme können bei neuen Produkten auftreten, lassen sich jedoch in der Regel schnell durch ein Software-Update beheben. Wir hoffen, dass ECOVACS dies zeitnah bereitstellt, sodass die überarbeitete App auch in puncto Zuverlässigkeit vollends überzeugt.

Ecovacs-T30-App-Karte
Bei der Bearbeitung der Karte kann es vorkommen, dass diese gelöscht wird.
Dieses Modell verfügt übrigens auch über eine einzigartige Funktion: Man kann den Roboter durch Drücken der vorderen Stoßstange mit dem Fuß starten, was eigentlich ziemlich praktisch ist. Allerdings kann es auch vorkommen, dass der Roboter versehentlich startet, etwa wenn man dagegen läuft oder ihn anhebt.
Ecovacs-T30-Omni-Spannende-Funktion-Touch-Base
Nettes Gimmick: Der Saugroboter kann mit dem Fuß gestartet werden.

Fazit: ECOVACS DEEBOT T30 OMNI kaufen?

Der ECOVACS DEEBOT T30 OMNI bietet einige sinnvolle Verbesserungen gegenüber dem Vorgängermodell. Vor allem die adaptive Kanten- und Eckenreinigung stellen einen wesentlichen Vorteil gegenüber dem T20 OMNI und dem Flaggschiffmodell aus dem vergangenen Jahr DEEBOT X2 OMNI. Auch der auf 11.000 pa angestiegene Saugmotor liefert nahezu perfekte Reinigungsergebnisse und lässt hier sogar den Roborock S8 MaxV und Dreame L20 Ultra im Saugtest hinter sich.

Ebenfalls hervorzuheben ist die verbesserte Navigation, die in der Vergangenheit immer mal wieder Probleme bereit hat. Hier hat ECOVACS angepackt und die Zuverlässigkeit deutlich erhöht. Obendrauf gibt es noch einer der besten Objekterkennung am Markt. Ausbaufähig ist hingegen die Materialqualität, die eher der Mittelklasse zuzuordnen ist.

Es gibt Situationen, in denen langfristige Erfahrungen weitere Einblicke bieten könnten, etwa ob notwendige Bugfixes tatsächlich umgesetzt werden. Bislang hat der Hersteller jedoch gute Arbeit geleistet, und das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angesichts der zahlreichen Funktionen so attraktiv, dass es die direkten Wettbewerber unter Zugzwang setzt. Unter dem Strich ist die T30-Reihe die bislang beste des Herstellers.

INFO
Auf der Suche nach einer Alternative? Dann schaut euch gerne mal unseren Saugroboter-Tracker an. Hier sind alle von uns getesteten Saugroboter in einer dynamischen Bestenliste aufgeführt, damit ihr das passende Modell für Ihre Bedürfnisse finden könnt. Diskutiert und tauscht euch gerne auch in unserer Saugroboter-Community auf Facebook aus.
Autorenbild Joell

Wer hier schreibt

Hallo zusammen! Mein Name ist Joell und ich bin seit 2020 mit an Bord. Seit langer Zeit fasziniert mich die Welt der Technik und ihre präzise Funktionsweise. Egal, ob es sich um intelligente Saugroboter handelt, die bei der Reinigung des Wohnraums unterstützen, oder um TV- und Audio-Produkte, die Bilder und Klänge intensiver erlebbar machen. Als Autor für Testsieger TV berichte ich über aktuelle Neuigkeiten und teste gleichzeitig verschiedene Haushaltselektronikprodukte.

6 Kommentare

  1. Marcel

    Wir haben den Wohnzimmerflur und das Wohnzimmer durch eine Stufe unterteilt, kann man dafür 2 unterschiedliche Räume anlegen bzw. zwei Etage und den Roborter per Hand versetzen sodass er dann das Wohnzimmer saugt?

    Antworten
    • Joell

      Ja, das ist kein Problem. Du kannst in der App mehrere Karten anlegen und diese auswählen

      Antworten
  2. Goran

    Hallo, wir haben sehr viele Tierhaare und benötigen einen Saug/Wischroboter für Kanten/Ecken etc. Welche wäre sinnvoll?

    Antworten
  3. qwertzuiop

    Wenn man beide für 800€ bekommt sollte man lieber den Ecovacs Deebot T30 Omni oder den Dreame L10s Pro Ultra Heat nehmen?

    Antworten
    • Joell

      Ich würde den L10s Pro Ultra Heat wegen der besseren Wischleistung bevorzugen.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit ** markiert

Das könnte dich auch interessieren…