Neabot Saugroboter Übersicht: So unterscheiden sich N1 Plus, N2 und Q11

Ratgeber, Saugroboter | 0 Kommentare

UPDATE

Den Neabot N1 Plus (unsere Empfehlung aller Neabot-Modelle, s. folgenden Artikel) gibt es gerade für 299,99€ (statt 399,99€) bei Amazon.

Neabot Saugroboter im Direktvergleich

Neabot Tech wurde 2018 als Tochtergesellschaft von GenHigh Tech gegründet und betreibt Firmensitze in Shenzhen und Los Angeles. Der erste Saugroboter des noch jungen Unternehmens, der Neabot NoMo N1, wurde im Mai 2020 auf Kickstarter via Crowdfunding finanziert und später auf Amazon verkauft.

Ende 2021 ist Neabot inmitten des umkämpften Saugroboter-Markts angekommen und konnte bereits zig Modelle über Amazon vertreiben. Doch welcher der aktuellen Saugroboter ist der empfehlenswerteste? Wir zeigen euch die Unterschiede zwischen den Neabot-Saugrobotern auf und sagen euch, bei welchem Modell sich der Kauf am meisten lohnt.

Neabot Q11 Saugroboter mit Absaugstation App und Wischfunktion

Ist der teuerste Saugroboter auch der beste? Der Q11 mit optisch interessanter Absaugstation

Produktdaten: Vergleich der Neabot Saugroboter

ModellbezeichnungNeabot N1 PlusNeabot N2Neabot Q11
Preis ohne Angebot399€499€599€
Saugkraft2.700 pa2.700 pa4.000 pa
NavigationLaser-RaumvermessungLaser-RaumvermessungAI-Hinderniserkennung via dToF-Sensorik
Staubkammer400 ml300 ml250 ml
Wassertank für Wischfunktion
250 ml250 ml300 ml
Arbeitszeit120 Min.150 Min.120 Min.
Akkukapazität5.200 mAh5.200 mAh5.200 mAh
Ladezeit5 h5 h6 h
Lautstärke55-70 dB62-75 dB65-75 dB
AbsaugstationJaJaJa
Staubbeutelgröße für Absaugstation2,8 l2,8 l2,5 l
Selektive RaumeinteilungJaJaJa
Etagenspeicherung (mehrere Karten speicherbar)NeinJaJa
Teppicherkennung (Saugkraft-Boost)JaJaJa
Teppicherkennung (meidet Teppiche beim Wischen)NeinNeinNein
3D-Hinderniserkennung kleiner ObjekteNeinNeinJa
Hindernisüberwindungbis zu 2 cmbis zu 2 cmbis zu 2 cm
Maße35,0 x 35,0 x 9,8 cm35,0 x 35,0 x 9,8 cm35,0 x 35,0 x 8,7 cm
CE-KennzeichenJaJaJa

Der N1 Plus ist nichts anderes als ein N1 mit zusätzlicher Wischfunktion. Daher das beigefügte „Plus“.

So unterscheiden sich Neabot N1 Plus, N2 und Q11

Alle drei Modelle bringen eine Absaugstation, Wischfunktion, vergleichbare Akkulaufzeiten, -ladezeiten und -größen, ähnliche Betriebslautstärken, gleiche Hindernisüberwindung sowie funktionell identischen Teppich-Saugkraft-Boost mit.

Die gewichtigen Unterschiede finden sich in der Navigation, der Saugkraft, der Bauhöhe sowie im funktionellen Bereich, den die App Neabot Home (Android, iOS) mitbringt. Natürlich kosten die Saugroboter auch unterschiedlich viel. 

INFO

Absaugstationen sind vollautomatisierte Ladestationen und „Entleerer“ der Staubkammer in einem. Kehrt der Saugroboter nach der Reinigungsfahrt zurück zur Absaugstation, wird die Staubkammer unter Geräuschpegeln von 80 dB aufwärts automatisch entleert. Der Inhalt der Kammer landet in einem Staubbeutel. Diesen schmeißt man — je nach Verschmutzungsgrad der Räumlichkeiten —nach 30-60 Reinigungsfahrten in den Restmüll. 

Neabot N1 Plus N2 Q11 Saugroboter mit Absaugstation

Die Neabot NoMo Saugroboter

Ausschlussverfahren: Nennt man mehr als eine Etage sein Eigen und möchte auch, dass der Saugroboter auf mehr als einer Etage arbeitet, wird der Neabot N2 gegenüber dem N1 Plus relevant. Der N2 bringt die Speicherung mehrerer virtueller Karten in der App mit, wodurch sich der N2 auf bis zu drei Etagen samt App-Karte nutzen lässt.

Soll aber nur eine Etage gereinigt werden, gewinnt der N1 Plus durch einen 100€ geringeren Preis und größere Staubkammer. Es sei denn, ihr gewichtet ein LED-Display an der Absaugstation und die schwarze Farbwahl höher, dann könnte die Waage doch zugunsten des N2 fallen.

Da sich die beiden Modelle aber bis auf die genannten Unterschiede kaum unterscheiden, sind wir hier durch den geringeren Preis beim N1 Plus. 

Neabot N1 Plus Saugroboter mit Absaugstation App und Wischfunktion

Der N1 Plus gewinnt aus unserer Sicht gegen den N2 — vorausgesetzt, er ist für eine Etage gedacht.

Neabot N1 Plus vs. Neabot Q11 

Das Duell zwischen dem N1 Plus und Q11 ist etwas kniffliger. Die 4.000 pa Saugkraft des Q11 sind insbesondere für Teppich- und Haustierbesitzer im Vergleich zu den 2.700 pa des N1 Plus relevant. Für Hartböden reichen auch 2.700 pa. Die weiter oben bereits beschriebene Nutzung auf mehreren Etagen spricht auch für den Q11, ebenso die geringere Bauhöhe von 8,7 cm. Durch letzteres kommt der Q11 unter ein paar Möbelstücke mehr.

Neabot Q11 Saugroboter Etagenspeicherung in der App

Macht die Etagenspeicherung mehrerer Karten bereits das Rennen?

Ein weiterer Vorteil des Q11 findet sich in der Wischfunktion: Das integrierte elektrische Wischsystem misst die Feuchtigkeit des Bodens und passt die Wasserintensität entsprechend an. Die Wischfunktion des N1 Plus ist weniger ausgereift und eher für oberflächliches Wischen geeignet. 

Es steht und fällt mit der Navigation

Im Duell Q11 gegen den N1 Plus spricht bis auf den 200€ höheren Preis zwar alles für den Q11, das wichtigste Kriterium in der Bewertung eines Saugroboters ist aber die Navigation inklusive Hinderniserkennung. Warum? Was hilft der hochfunktionellste, saugstärkste Roboter, wenn er gegen jedes Möbelstück donnert und alles mit sich zieht, was nicht niet- und nagelfest ist?

Neabot N1 Plus Saugroboter Mapping Navigation Arbeitsweise

Der Neabot N1 Plus navigiert via präziser Laser-Raumvermessung und arbeitet in geraden Bahnen.

Der Neabot Q11 verfügt nicht über einen Laser-Turm auf der Oberseite, wodurch er (anders als der N1 Plus) nicht auf die gleiche Weise via Laserdistanzsensorik (LDS) navigiert, was bis dato die präziseste und zuverlässigste Art der Navigation darstellt. Vorne sollen sich beim Q11 gleich vier dieser Laserdistanzsensoren befinden.

Sensorisch arbeitet der Q11 mit einem dToF-Sensor (distance Time of Flight), einem optischen Sensor. Technisch betrachtet misst der Saugroboter mit dem dToF Distanzen mit einem Laufzeitverfahren (Geschwindigkeit + Entfernung). Optische Sensoren sind Geräte, die mittels Licht Gegenstände erfassen und sind nicht zu verwechseln mit Kameras.

Neabot Q11 Saugroboter AI-Erkennung kleiner Hindernisse

Der Q11 navigiert via dToF-Sensorik. Diese ermöglicht eine AI-Hinderniserkennung kleiner Gegenstände.

Laut Hersteller soll der Roboter durch die vier LDS vorne in der Lage sein, kleine Hindernisse wie etwa Schuhe zu erkennen und diesen ausweichen zu können. Selbst wenn das in der Praxis zuverlässig funktionieren würde (was bislang kein Saugroboter vermag), hat das Fehlen des LDS oben auf dem Roboter den Nachteil, dass Raumgrenzen und Abmessungen nicht so präzise gescannt und in der App dargestellt werden können wie bei herkömmlichen LDS-Modellen.

Welchen Neabot kaufen?

Da wir der Hinderniserkennung des Q11 nicht vollends vertrauen, sehen wir hier auch nicht genügend Pluspunkte, die uns 200€ mehr ausgeben lassen würden als für den Neabot N1 Plus. Außerdem bekommt man zum Preis eines Q11 auch den starken 360 S10.

Neabot N1 Plus Saugroboter mit Absaugstation

Preis-Leistung ist beim Neabot N1 Plus schlicht besser als bei den neueren Modellen des Herstellers.

Unsere Einschätzung ist demnach: Wenn Neabot, dann den N1 Plus. Wir hoffen, euch mit dieser Vergleichsübersicht einen Überblick über den Hersteller samt Modellen verschaffen zu können. Falls euch inhaltlich etwas fehlt, schreibt es gerne in die Kommentare unten.

Wie seht ihr das, welcher Neabot-Saugroboter ist preislich der attraktivste?

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…