LCD, QLED & OLED-TVs: Vergleich, Unterschiede und Vor- und Nachteile

Ratgeber, TV | 0 Kommentare

LCD, QLED und OLED im Vergleich: Aufbau sowie Vor- und Nachteile der Panels

Beim Kauf eines neuen Fernsehers kommen zwangsweise Begriffe wie QLED und OLED auf einen zu. Für Menschen, die sich sonst wenig mit Bildschirme beschäftigen, kann dies schnell verwirrend sein und die Kaufentscheidung noch schwieriger gestalten.

Aus diesem Grund möchten wir euch den Aufbau sowie deren Vor- und Nachteile vorstellen, damit ihr bei eurem nächsten Kauf die für euch richtige Wahl treffen könnt.

QLED Vs. OLED TV

QLED VS OLED TV – Wer macht das Rennen?

Aufbau von LCD-, QLED- und OLED-TVs

LC-Displays bestehen aus Flüssigkristallen, die für die Erzeugung eines Bildes eine Hintergrundbeleuchtung benötigen. Während bei früheren LCD-Fernsehern noch Kaltkathodenröhren (CCRT) als Hintergrundbeleuchtung benutzt worden, geschieht dies heutzutage durch moderne LEDs. Diese Leuchtdioden liegen hinter dem eigentlichen LCD-Panel und sind für die Helligkeit des TVs verantwortlich.

Daher wird auch oft fälschlicherweise von LED-TVs gesprochen, wobei es sich hierbei immer noch um LCD-TVs handelt, die lediglich eine LED-Hintergrundbeleuchtung besitzen.

LCD-Panel mit LED-Hintergrundbeleuchtung

Stark vereinfachter Aufbaues eines LCD-TVs mit LED-Hintergrundbeleuchtung.

QLED-Panels sind keine völlig neue Technologie, sondern weiterentwickelte LCD-Panels mit einer verbesserten Farbgenauigkeit sowie höheren Kontrasten. Diese Verbesserung geschieht durch eine zusätzliche Folie im Panel mit sogenannten Quantum Dots.

Werden die Nanopartikel von der LED-Hintergrundbeleuchtung beschienen, stahlen sie im Vergleich zu herkömmlich LCD-TVs eine höhere Reinheit der Grundfarben Rot und Grün ab. So entstehen größere Farbräume sowie höhere Kontraste und letztlich ein besseres Bild.

Aufbau eines QLED-Panels

QLED-TVs besitzen im Vergleich zu herkömmliche LCD-TVs eine Folie mit Quantum Dots.

Im Gegensatz zu LCD-Panels leuchten OLED-Panels aus sich selbst heraus, sodass sie keine zusätzliche Hintergrundbeleuchtung benötigen. Dies geschieht mithilfe sogenannter organischer Leuchtdioden, die sowohl für Helligkeit als auch die Farbwiedergabe verantwortlich sind. Diese lassen sich nicht nur dimmen, sondern auch komplett abschalten.

Aufgrund dessen können OLED-Panels als einzige Bildschirme echtes Schwarz darstellen und so höhere Kontraste erzielen als LCD-TVs mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Ein weiterer Vorteil durch den Wegfall der Hintergrundbeleuchtung ist die kompaktere Bauweise von OLED-TVs.

Aufbau von LCD- und OLED-Panels

OLED-TVs benötigen keine LED-Hintergrundbeleuchtung wie LCD-TVs.

Vor- und Nachteile von LCD-, QLED- und OLED-TVs

Alle Technologien bringen ihre Vor- und Nachteile mit sich, die bei der Anschaffung eines neuen TVs berücksichtigt werden müssen. Der größte Vorteil von LCD- bzw. QLED-TVs ist im Vergleich zum OLEDs die höhere Spitzenhelligkeit, wodurch sie sich besser für die Wiedergabe bei Tageslicht eignen.

Ebenfalls zu bevorzugen sind LCD-TVs, wenn häufig statische Bildinhalte und wenig abwechslungsreiche Szenen wiedergegeben werden. Hier besteht bei OLED-TVs die Möglichkeit, dass Bildbereiche nachleuchten oder gar einbrennen (Burn-In). Die Wahrscheinlichkeit ist aufgrund moderner Anti-Burn-In-Technologien und Reinigungsprogrammen aber wesentlich geringer geworden.

QLED-TVs bieten eine höhere Spitzenhelligkeit

LCD- bzw QLED-TVs eignen sich bei Tageslicht mehr aufgrund ihrer höheren Spitzenhelligkeit.

OLED-TVs weisen ihre größte Stärke aufgrund der selbstleuchtenden Pixel im Schwarzwert auf. LCD-TVs lassen sich – abhängig von der Art der LED-Hintergrundbeleuchtung – höchstens dimmen und nicht komplett ausschalten.

Dies führt dazu, dass schwarze Bildbereiche oft eher gräulich wiedergeben werden. Dank der starken Schwarzwerte sind die Kontraste ebenfalls besser als bei LCD-TVs. Die Kontrastwerte von QLEDs sind aufgrund der Quantum-Dots besser als bei herkömmlichen LCDs, unterliegen im direkten Vergleich aber der OLED-Panels aufgrund des Schwarzwerts.

LG OLED TVs 2021 LCD VS OLED Hintergrundbeleuchtung

Schwarzwerte von LCDs (links) und OLEDs im Vergleich.

Ebenfalls im Vorteil sind OLED-TVs bezüglich Blickwinkelstabilität und Reaktionszeit des Panels. Aufgrund der geringeren Reaktionszeit sind sie sehr beliebt bei Besitzern der Next-Gen-Konsolen Playstation 5 und Xbox Series X.

Fazit: LCD, QLED oder doch OLED?

Wer vorwiegend bei Tageslicht schaut und häufig statische Bilder wiedergibt, sollte aufgrund der höheren Spitzenhelligkeit und der Burn-In-Gefahr besser zu einem LCD-TV greifen. Besser, aber auch teurer, sind hier QLED-TVs aufgrund der besseren Farbgenauigkeiten und der höheren Kontraste.

Für Menschen, die vorwiegend am Abend, bei weniger Tageslicht schauen oder den Raum abdunkeln können, kommt ein OLED-TV infrage. Dieser bietet aufgrund seiner selbstleuchtenden Pixel die höchsten Kontraste sowie den besten Schwarzwert und ist in puncto Bildqualität noch ein Stück vor der QLED-Technologie einzuordnen.

Welches Panel wäre eure Wahl? OLED oder doch QLED?

Autorenbild Joell

Wer hier schreibt

Hallo zusammen! Mein Name ist Joell und ich bin seit 2020 mit an Bord. Ich habe fünf Jahre bei einem Displayhersteller gearbeitet und bin Feuer und Flamme, euch mit den aktuellsten News und Testberichten zum Thema TVs und Heimkino zu versorgen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…