19. Mai 2022

Denon DHT-S217: Günstige Dolby-Atmos-Soundbar mit integriertem Subwoofer und HDMI eARC jetzt vorbestellbar

Denon, News, Soundbar, TV | 0 Kommentare

UPDATE

Die Denon DHT-S217 ist ab sofort für 269€ bei Cyperport vorbestellbar. Die Auslieferung erfolgt bereits ab dem 26.05.2022.

Der japanische Hi-Fi-Spezialist Denon, der mittlerweile zum US-Konzern Sound United gehört, launcht eine günstige Dolby-Atmos-Soundbar. Die DHT-S217 bietet unter anderem einen integrierten Subwoofer, HDMI eARC und ist mit einer Höhe von 6,6 cm recht kompakt gehalten.

Denon DHT-S217 mit Dolby Atmos

Die Soundbar lässt sich via Bluetooth mit dem kabellosen Subwoofer verbinden. 

INFO

Eine Soundbar stellt eine kompakte Alternative zur klassischen Heimkino-Anlage dar. Die Soundbar soll einen Surround-Sound simulieren, der normalerweise durch mehrere Lautsprecher an verschiedenen Stellen im Raum entsteht.

2.1-Kanal-Soundsystem mit 6 Treibern und Dolby Atmos

Das 2.1-Kanal-Soundsystem verfügt über insgesamt sechs Lautsprecher. Rechts und links befinden sich in der Soundbar jeweils ein 3.5″ x 1.6″ Mitteltöner, die jeweils Unterstützung von einem 1″-Hochtöner bekommen. Für die tiefen Frequenzen stehen nochmals zwei nach unten gerichtete 3″ Subwoofer-Treiber zur Verfügung. So will man sich den separaten Subwoofer sparen.

Denon DHT-S217 mit sechs Lautsprechern

Die DHT-S217 verfügt über insgesamt sechs Lautsprecher.

Die Kombination aus den beiden nach unten abstrahlenden Subwoofern sowie dem immersiven Audioformat Dolby Atmos soll zu einem 3D-Surround-Sound führen. Ob dies einen echten Mehrwert darstellt, kann wohl nur ein Praxistest zeigen. Ebenfalls unterstützt werden die Audioformate Dolby Digital, Dolby Digital Plus, Dolby TrueHD und Linear PCM.

Denon DHT-S217 mit Dolby Atmos und 3D Sound

Die Soundbar unterstützt das bekannte Audioformat Dolby Atmos.

Klangmodi, Steuerung und Schnittstellen

Die Soundbar verfügt insgesamt über vier unterschiedliche Klangmodi:

  • Movie
  • Night
  • Music
  • Pure

Im Pure Mode werden jegliche Klang- und Audioformat-Anpassungen abgeschaltet, um ein reineres Audioerlebnis zu schaffen. Im Nachtmodus werden die tiefen Frequenzen abgeflacht, um weder den Nachbarn noch das schlafende Kind zu stören. Die einzelnen Modi lassen sich bequem über die mitgelieferte Fernbedienung auswählen.

Denon DHT-S217 mit Fernbedienung und vier Klangmodi

Die vier Klangmodi lassen sich über die mitgelieferte Fernbedienung auswählen.

Steuern lässt sich die Bar wahlweise über die mitgelieferte Fernbedienung, die Knöpfe an der Oberseite des Lautsprechers oder mit der Fernbedienung des angeschlossenen TVs. Voraussetzung ist hierfür eine Verbindung via HDMI zwischen den beiden Geräten.

Denon DHT-S217 mit fünf Knöpfen auf der Oberseite

Steuerbar via Fernbedienung oder per Knöpfe an der Oberseite des Klangriegels.

Als Schnittstellen stehen HDMI eARC, Toslink, ein analoger Eingang sowie HDMI-Eingänge zur Verfügung. Wir empfehlen eine Verbindung via HDMI, da nur so Dolby Atmos unterstützt wird.

Für die kabellose Wiedergabe von Musik via Smartphone, Tablet oder PC steht Bluetooth zur Verfügung. Als Übertragungsweg vom TV-Gerät zur Soundbar eignet sich Bluetooth allerdings nicht, da es so zu Synchronitätsproblemen zwschen Bild und Ton kommen kann.

Denon DHT-S217 mit HDMI eARC

Für den Anschluss an den TV empfehlen wir HDMI.

Preis und Verfügbarkeit der Denon DHT-S217 Soundbar

Die Denon DHT-S217 wird für eine unverbindliche Preisempfehlung von 269€ ab Mai erhältlich sein und gehört damit zu den günstigsten Soundbars mit Dolby Atmos am Markt.

Der aufgerufene Preis ist für das Gebotene wirklich fair und die Denon DHT-S217 so eine echte Option für ein verhältnismäßig günstiges Upgrade des TV-Sounds. Wer auf der Suche nach noch einer günstigeren Soundbar ist, sollte sich die kürzlich von uns getestete MEDION P64377 mit Dolby Atmos einmal genauer anschauen.

Würdet ihr euch eine Soundbar kaufen oder lieber ein herkömmliches Soundsystem, bestehend aus mehreren Lautsprechern?

Autorenbild Joell

Wer hier schreibt

Hallo zusammen! Mein Name ist Joell und ich bin seit 2020 mit an Bord. Ich habe fünf Jahre bei einem Displayhersteller gearbeitet und bin Feuer und Flamme, euch mit den aktuellsten News und Testberichten zu TVs und Heimkino zu versorgen. Wenn ihr auch so begeistert seid, wenn es um das Thema Heimkino geht, dann werdet gern ein Teil unserer Facebook TV-Community.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…