Jimmy H10 Pro Akkusauger mit Display & Schmutzerkennung auf IFA 2022 ausprobiert

Akkusauger, Jimmy, Xiaomi | 0 Kommentare

Aus Xiaomis Ökosystem kommen gleich mehrere Hersteller, die auch Akkusauger im Programm haben. Möchte man diese in Preisklassen einteilen, würde man Jimmy wohl als die Budget-Marke des chinesischen Tech-Riesen markieren. Doch: Rein technisch sind die Geräte richtig stark, es mangelt nur oft am verwendeten Material, was die günstigen Preise erklärt. Wir haben den Jimmy-Messestand auf der IFA 2022 besucht.

Jimmy Akkusauger auf IFA 2022 vorgestellt

Wir haben uns am Jimmy-Messestand genauer umgesehen.

Hohe Saugkraft, lange Akkulaufzeit

Neben dem modularen Jimmy HW10 Wisch-Akkusauger durften wir am Jimmy-Messestand auf der IFA 2022 in Berlin auch den H10 Pro, den neuesten Akkusauger des Unternehmens, ausprobieren.

Jimmy H10 Pro Akkusauger IFA 2022 Test

Der Jimmy H10 Pro bringt auf dem Papier starke Werte mit.

Zwar konnten wir die angegebenen Werte wie 90 Min. Arbeitszeit (!), 245 AW Saugkraft (damit sogar 15 AW mehr als Dysons Flagship V15 Detect!) oder 99,9 % Filterung am Messestand nicht überprüfen, erhielten aber einen ersten Eindruck von der smarten Sensorik zur Schmutzerkennung, zum Display und der Materialqualität.

Jimmy H10 Pro Akkusauger austauschbarer Akku

Da hat man schon 90 Min. Arbeitszeit und der Akku ist auch noch austauschbar – sehr schön!

Jimmy H10 Pro Akkusauger Wechselakku

Besitzt man einen zweiten Akku, kann man hier ganze 180 Min. Arbeitszeit (!) erreichen.

Eine Neuheit bei Jimmy stellt der implementierte Schmutzerkennungssensor dar. Diese kann vier verschiedene Größen von Schmutz-, Staub- oder Dreckpartikeln unterscheiden und passt die Saugkraft daraufhin automatisch an. Vorausgesetzt, man wählt den Auto-Modus zur Reinigung.

Jimmy H10 Pro Akkusauger motorisierte Bodendüse

Wird unter der Bodendüse eine gröbere Verschmutzung erkannt …

Jimmy H10 Pro Akkusauger Display Bedienung

… wird dies auf dem Display angezeigt und die Saugkraft auf die Verschmutzung angepasst. Smart.

Bis auf die Buttons auch Material okay

Am Material wurde leider auch hier wieder bei den Bedienelementen etwas gespart. Da der Akkusauger nicht mehr so günstig ist wie man es von seinen Vorgängermodellen gewohnt war, ist das auch nicht mehr so gut vertretbar. Im Großen und Ganzen ist der verwendete Kunststoff in Ordnung, aber diese Buttons oberhalb der Staubkammer … geht gar nicht.

Jimmy H10 Pro Akkusauger Display

Jimmy wurde leider bereits in der Vergangenheit durch minderwertiges Material auffällig.

Sechs vorne an der Bodendüse angebrachte LED-Leuchten sorgen für bessere Sicht in dunklen Ecken. Von der Saugkraft konnten wir uns auch einen Eindruck verschaffen. Hier muss natürlich dazugesagt werden, dass das ausgestreute Material von den Standbetreibern verteilt wurde, somit nicht repräsentativ ist. 

Jimmy H10 Pro Akkusauger Saugkraft Teppich vorher

Was man Jimmy lassen muss: Es war mutig, Mehl auf dem Teppich zu verteilen.

Jimmy H10 Pro Akkusauger Saugkraft Teppich nachher

Denn: Hundertprozentig wollte es nicht verschwinden. Ist aber auch eine echte Herausforderung.

Auch über ein Flex-Saugrohr verfügt der H10 Pro. Damit lässt sich das Saugrohr des H1 Pro sozusagen „knicken“ und besser unter Möbelstücken reinigen. So muss man sich weniger bücken und der Rücken bleibt verschont.

Jimmy H10 Pro Akkusauger Flexrohr Saugrohr

Knickbares Saugrohr

Unsere Einschätzung zum Jimmy H10 Pro

Man kann über die Verarbeitung sowie Materialqualität des Jimmy H10 Pro nicht hinwegsehen. Schlicht weil die UVP von 529€ mittlerweile nicht mehr „Budget“ ist. Glücklicherweise hält sich das Ganze hier im Rahmen und nur die Buttons sehen furchtbar aus. Das freut uns entsprechend ein wenig, da der H10 Pro alles andere als ein schlechter Akkusauger ist. Im Gegenteil. Äußerst lange Arbeitszeit, extrem hohe Saugkraft und viele Features wie ein Wechselakku oder Saugrohr machen den H10 Pro attraktiv. Im Grunde als allererstes Jimmy-Modell in der Firmengeschichte.

Jimmy H10 Pro Akkusauger ausprobiert IFA 2022 Berlin

Der Jimmy H10 Pro machte keine schlechte Figur auf der IFA 2022 in Berlin.

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…