JVC VAO9200: 4K-OLED-TV mit 120 Hz, Android TV und Dolby Vision

JVC, News, TV | 0 Kommentare

Nachdem der deutsche Hersteller MEDION kürzlich ihren ersten OLED-TV vorgestellt haben, zieht nun auch JVC hinterher und präsentiert mit dem VAO9200 ebenfalls ihren ersten OLED-TV.  JVC ist ein ursprünglich japanischer Hersteller, der seit einiger Zeit zum türkischen Tech-Konzern Vestel gehört, zu dem auch bekannte Marken wie Telefunken, Sharp und Toshiba (nur die TV-Sparte) zählen. Doch schafft es der Hersteller eine ernsthafte Konkurrenz für die OLED-Modelle von LG, Philips und Sony darzustellen?

JVC VAO9200 4K-OLED-TV mit 120 Hz, Android TV & Dolby Vision

Der VAO9200 ist das erste OLED-Modell des Herstellers JVC.

OLED-TV mit 120Hz, Android TV und Dolby Vision

Bislang ist die Informationslage zum neuen Modell noch recht dürftig, so sind nur einige Eckdaten des TVs bisher bekannt. Klar ist, dass der Fernseher eine UHD-Auflösung  (3840 x 2160 Pixel) bietet und wahlweise in 55″ und 65″ erhältlich sein wird. Dank des verbauten OLED-Panels darf man davon ausgehen, dass der TV die typischen hohen Kontraste sowie einen perfekten Schwarzwert der organischen und selbstleuchtenden Leuchtdioden erreicht.

Mit an Bord sind die beiden gängigen HDR-Formate Dolby Vision und HDR10+, die sich perfekt für das verbaute OLED-Panel eignen. So wird das Maximum an Kontrasten aus dem Fernseher herausgekitzelt. Klar ist noch nicht, wie hoch die maximale Helligkeit des Panels ist. Hier dürften wir davon ausgehen, dass es sich nicht um ein kostspieliges LG Evo-Panel handelt, sodass die Helligkeit bei um die 500 Nits liefen wird.

LG OLED TVs 2021 LCD VS OLED Hintergrundbeleuchtung

Dank OLED-Panel sollen höhere Kontraste und ein besserer Schwarzwert als bei LCD-TVs erzielt werden.

Positiv ist die hohe Bildwiederholfrequenz von 120 Hz, wodurch sich der TV auch für Next-Gen-Konsolen eignet. Ebenfalls mit an Bord ist die sogenannte MEMC-Technologie, die dafür sorgt, dass Zwischenbilder berechnet werden. Dadurch soll bei sehr hohen, als auch bei niedrigen Frameraten eine flüssige Wiedergabe sichergestellt werden.

Dank HDMI 2.1 unterstützt der VAO9200 das Gaming-Feature ALLM, wodurch der TV beim Starten einer Konsole automatisch in den Gaming-Mode wechselt. Trotz 120 Hz und Gaming-Mode verzichtet JVC auf die Gaming-relevante-Technologie VRR. 

Xiaomi F2 Fire TV Smart mit MEMC-Technologie

Der TV setzt auf 120 Hz und MEMC für eine einwandfreie Wiedergabe bei schnellen Bewegungen. 

Als Betriebssystem fungiert Android TV, wodurch Zugriff auf alle gängigen Streamingdienste wie Netflix, Prime Video und Disney+ gewährleistet ist. Bei einem Android-TV darf natürlich auch nicht Chromecast built-in und der Google Assistent fehlen.

Für die Soundausgabe verfügt der JVC VAO9200 über ein Soundsystem mit einer Gesamtleistung von 24 Watt, welches außerdem die Audio-Formate Dolby Atmos und DTS Virtual:X unterstützen. Als Schnittstellen stehen ein Kopfhörer-Ausgang, Wi-Fi, HDMI 2.1 (mit eARC), RJ-45 und S/PDIF zur Verfügung.

Der Xiaomi TV Stick 4K mit Android 11

Dank Android-TV sind Chromecast built-in und Google Assistant mit an Bord.

Preis und Verfügbarkeit des JVC VAO9200

Bislang ist nicht bekannt, ab wann und zu welchem Preis es den JVC VAO9200 im Handel geben wird. Klar ist aber, dass es der Fernseher auch zu uns nach Deutschland schafft.

Die Eckdaten des TVs lesen sich abgesehen von dem fehlenden Gaming-Feature VRR gut, sodass der TV durchaus Abnehmer finden wird. Ob es JVC allerdings gelingt, eine wirkliche Konkurrenz zu den OLED-TVs von Sony, LG und Philips darzustellen, ist fraglich. Der Hersteller muss hier über einen niedrigen Preis versuchen, sich bestmöglich gegen die Konkurrenten zu platzieren. Auf jeden Fall ist die Entwicklung gut, dass immer mehr Hersteller in den OLED-Markt einsteigen, sodass die Preise insgesamt sinken.

Würdet ihr einen JVC OLED-TV kaufen oder lieber einer der anderen genannten Herstellern?

Autorenbild Joell

Wer hier schreibt

Hallo zusammen! Mein Name ist Joell und ich bin seit 2020 mit an Bord. Ich habe fünf Jahre bei einem Displayhersteller gearbeitet und bin Feuer und Flamme, euch mit den aktuellsten News und Testberichten zum Thema TVs und Heimkino zu versorgen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…