5. Dezember 2022

Tesvor S4 Saugroboter mit Lasernavigation für 159€ im Test

Saugroboter, Tesvor | 0 Kommentare

UPDATE

Im Rahmen der Last-Minute-Angebote auf Amazon gibt es den Tesvor S4 für 159€ im Angebot.

Auf unseren YouTube-Kanälen testeten wir bereits einige Saugroboter des Herstellers Tesvor. Zwei Jahre lang gehörten die Modelle zu den Bestsellern in der Haushaltsrobotik. Mit dem Tesvor S4 hat sich der chinesische Fabrikant neu erfunden: Neues Design, neue App, neue Navigationsmethode — nur der Preis ist gewohnt niedrig geblieben. Gute Voraussetzungen, doch kann der Tesvor S4 im Test überzeugen?

Tesvor S4 Saugroboter

Neues Design, neue App, neue Navigationsmethode: Alles neu beim Tesvor S4.

Produktdaten

ModellbezeichnungTesvor S4
Preis (UVP)279 €
Saugkraft2.200 pa
NavigationLaser-Raumvermessung
AppTesvor (Android, iOS)
Staubbehälter600 ml
Arbeitszeit100 Min.
Akkukapazität2.500 mAh
Ladezeit5 h
Wassertank für Wischfunktion
optional erhältlich
Absaugstationoptional erhältlich
Selektive RaumeinteilungJa
Etagenspeicherung (mehrere Karten speicherbar)Ja, bis zu fünf Karten speicherbar
Teppicherkennung (Saugkraft-Boost)Ja
Teppicherkennung (meidet Teppiche beim Wischen)Nein
3D-Hinderniserkennung kleiner ObjekteNein
Hindernisüberwindungbis zu 1,5 cm Höhe
CE-KennzeichenJa

Lieferumfang

  • Tesvor S4 Saugroboter
  • vier rorationsfähige Bürstenköpfe (zwei werden auf Unterseite angebracht)
  • Fernbedienung
  • Ersatz-Schaumstofffilter
  • Ladestation samt EU-Ladekabel 
  • kleine Reinigungsbürste
  • Bedienungsanleitung und Quick Start Guide
Tesvor S4 Saugroboter Lieferumfang

Der Lieferumfang des Tesvor S4

Eine Wischfunktion ist von Werk aus nicht dabei, kann aber in Form eines bestellbaren Wassertanks für 29€ bei Amazon nachgerüstet werden.

Ein Tesvor-Klassiker ist die mitgelieferte Fernbedienung, die (wenn gewünscht) die App-Einbindung obsolet werden lassen kann.

Tesvor S4 Saugroboter Fernbedienung

Die mitgelieferte Fernbedienung ist optisch nicht gerade ein Hingucker, trotzdem wünschenswert.

Folgende Steuerungsmöglichkeiten bietet die Fernbedienung:

  • Manuelle Steuerung via Pfeiltasten
  • Komplettreinigung
  • Raumreinigung in S-Linien
  • Spot-Reinigung in dem Areal, in dem sich der Roboter befindet
  • Wasserflussstufen
  • Saugstärkeeinstellung
  • Rückkehr zur Ladestation

Mit der Fernbedienung fallen smarte Features wie Live-Mapping mit selektiver Raumeinteilung zwar weg, aus Datenschutzsicht lässt sich der Tesvor auf diese Weise aber einwandfrei nutzen.

Performance auf Hartboden und Teppich

Der Hartbodentest in unserer kleinen Arena resultiert in 98,0 %. Ein Ergebnis, das als „gut“, aber nicht als „sehr gut“ zu bezeichnen ist. Ausnahmeroboter erreichen auch mal über 99%, aber die Varianz spielt natürlich eine Rolle. Eine Sache von ein paar Reiskörnern, die liegenbleiben oder auch nicht.

Tesvor S4 Saugroboter Saugkraft Saugtest Hartboden vorher

Hartboden vorher mit verteiltem Material

Tesvor S4 Saugroboter Saugkraft Saugtest Hartboden nachher

Hartboden nach der Reinigung

Die Teppichreinigung ist dann bemerkenswert. 97,8 % ist ein rekordverdächtig guter Wert und fast identisch zum Hartbodenergebnis. Sehr überraschend, da Teppiche die weitaus größere Herausforderung darstellen und hier normalerweise deutliche Unterschiede zu sehen sind. Ein Ergebnis, das viele Modelle nicht einmal auf Hartboden erreichen und somit „sehr gut“.

Tesvor S4 Saugroboter Saugkraft Saugtest auf Teppich vorher

Saugtest auf Teppich vorher

Tesvor S4 Saugroboter Saugkraft Saugtest auf Teppich nachher

Teppichboden nach der Reinigung

Wer mit Tesvor-Robotern bereits Erfahrung hat, wird sich darüber freuen, dass sich der Hersteller von der WeBack App verabschiedet hat. Hier hat Tesvor einiges investiert.

App-Steuerung

Im Vergleich zur vorherigen App ist die neue App Tesvor (für Android & iOS) deutlich benutzerfreundlicher geraten. In kurzer Zeit ist der Saugroboter gekoppelt. Individuell anpassbare Karten, Raumreinigungsmodi, Reinigungsabfolgen … die Liste an professionellen Features und Einstellungen ist lang.

Tesvor S4 Saugroboter App Mapping selektive Raumeinteilung

Live-Mapping mit selektiver Raumeinteilung in der Tesvor App

Die App bietet gegenüber der reinen Steuerung via Fernbedienung einige Vorteile. Der Laserdistanzsensor auf der Oberseite des S4 scannt die Umgebung über 2.000 Mal in der Minute, wodurch man eine Echtzeitkarte der Räumlichkeiten dargestellt bekommt, mit der man arbeiten kann.

Mit Sperrzonen werden Bereiche ausgegrenzt, die für den Roboter tabu sind. Besonders praktisch ist der Raumplanungsmodus. Nach erfolgter Komplettreinigung wird die Karte samt einzelner Räume gespeichert. Die Raumgrenzen sind nach Belieben adjustabel. So lassen sich per Fingerdrücken ein oder mehrere Räume saugen — inklusive Abfolge, welcher Raum zuerst gereinigt werden soll und mit welcher Saug- und Wasserflussstufe.

Tesvor S4 Saugroboter App virtuelle Karte selektive Raumeinteilung

Live-Mapping mit selektiver Raumeinteilung in der Yeedi App

Neben der Sprachsteuerung via Amazon Alexa und Google Assistant können bis zu fünf virtuelle Karten gespeichert werden. Entsprechend kann der Roboter auf fünf Etagen abwechselnd zum Einsatz kommen — vorausgesetzt, man ist bereit, Roboter samt Ladestation von Etage zu Etage zu tragen. In Kürze wird es auch eine Absaugstation für den Saugroboter geben.

Kleines Easteregg: Ladet ihr ihr die deutsche Sprachausgabe ein zweites Mal herunter, spricht plötzlich eine Frau anstatt der voreingestellten Männerstimme.

Tesvor S4 Saugroboter App Arbeitszeiten festlegen einplanen Sprachsteuerung Einstellungen

An Einstellungsmöglichkeiten in der App mangelt es nicht.

Fazit: Tesvor S4 kaufen?

Der Tesvor S4 ist flink, effizient, genau und bringt für seine Preisklasse ein sehr großes Software-Paket mit. Es ist eine Ansammlung von Kleinigkeiten, die dem Saugroboter etwas das Genick brechen: Ladestation ohne Kabelmanagement, Akkulaufzeit im unteren Bereich, Wischfunktion muss dazugekauft werden … gemessen am Preis ist der S4 attraktiv, keine Frage. Je größer die zu reinigende Fläche aber ist, umso mehr rücken andere Modelle in den Fokus. Ein Trouver Finder etwa ist sogar noch günstiger (je nach Angebot).

Euer Eindruck der Marke Tesvor?

Pro

  • Laser-Navigation
  • Live-Mapping mit selektiver Raumeinteilung
  • (endlich!) eine ausgereifte App
  • schnelle Arbeitsweise
  • große Staubkammer
  • bis zu fünf virtuelle Karten speicherbar

Kontra

  • Arbeitszeit knapp bemessen
  • Wischfunktion nicht im Lieferumfang
  • Hindernisüberwindung nur bis 1,5 cm
  • Materialqualität könnte höher sein
Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren…