CyberOne: Xiaomi stellt ersten humanoiden Roboter mit Machine Learning vor

News, Xiaomi | 1 Kommentar

1,77 m groß, 55 kg schwer, Spitzname „Metal Bro“: Wer dachte, Xiaomi stellt nur das Foldable-Smartphone Mix Fold 2 vor, der wurde von der Produktvorstellung des „CyberOne“ überrascht. Xiaomi wird in Zukunft neben Roboterhunden wie dem CyberDog auch humanoide Roboter unters Volk bringen.

Xiaomi CyberOne humanoider Roboter

Xiaomi CyberOne

Xiaomi CyberOne lernt dazu

Das Gesicht des Roboters besteht aus einem Curved-OLED-Panel, über welches der CyberOne in 3D sehen können soll. Zum Hören verfügt er über zwei Mikrofone. Ein Ganzkörper-Steuerungsalgorithmus, der in abgewandelter Form bereits im CyberDog implementiert ist, koordiniert die Bewegung von 21 Gelenken. Durch Machine Learning lernt der humanoide Roboter kontinuierlich dazu und kann 45 menschliche semantische Emotionen interpretieren und 85 Umweltsemantiken unterscheiden.

Xiaomi CyberOne humanoider Roboter Design

Nach dem CyberDog nun der erste humanoide Roboter von Xiaomi

Laut Xiaomi ist der CyberOne noch in einer Lern- und Entwicklungsphase, soll dem Tesla-Roboter Optimus aber bereits technologisch überlegen sein und die Roboter des Herstellers Boston Dynamics künftig auch hinter sich lassen.

Xiaomi CyberDog Roboter

Der CyberDog ist nur ein Vorläufer des CyberOne.

Der CyberOne von Xiaomi soll zwischen 600.000 und 700.000 Yuan (etwa 85.000 bis 100.000 Euro) kosten, ist aber noch nicht im offiziellen Verkauf. Ein erstes Video zeigt, wie der CyberOne agieren könnte.

Wann der Roboter mit einer Armspannweite von 168 cm und einer Reaktionszeit von 0,5 ms in China zu kaufen sein wird, ist noch unklar. Wir aktualisieren diesen Artikel, sobald es Neuigkeiten gibt.

Würdet ihr euch einen humanoiden Roboter kaufen? Falls ja, zu welchem Zweck?

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

1 Kommentar

  1. Aleks

    Metal Bro haha cooler Name

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…