Xiaomi OLED Vision TV mit Dolby Vision, Android 11 und Soundsystem mit acht Lautsprechern

News, TV, Xiaomi | 0 Kommentare

Xiaomi OLED Vision TV mit Dolby Vision IQ vorgestellt

Xiaomi präsentiert neben dem günstigen Smart TV 5A einen neuen OLED-TV, der mit dem neusten HDR-Format Dolby Vision IQ ausgestattet ist. Darüber hinaus ist ein Soundsystem mit acht Lautsprechern und Dolby Atmos mit an Bord. Auf einige relevante Features muss man allerdings verzichten.

Xiaomi OLED Vision TV mit 60 Hz

Xiaomis neuster OLED-TV setzt auf Dolby Vision und acht Lautsprecher.

OLED-TV mit 60 Hz, MEMC und Dolby Vision

Xiaomis neuester OLED-TV setzt auf eine ULTRA-HD-Auflösung  (3840 x 2160 Pixel) und wird ausschließlich in 55″ erhältlich sein. Weitere Größen sind Stand jetzt nicht geplant. Durch das verbaute OLED-Panel darf man sich über hohe Kontraste und perfekte Schwarzwerte freuen. Ebenfalls gut für die Farbwiedergabe ist, dass der erweiterte Farbraum DCI-P3 zu 98,5″ abgedeckt wird.

Leider verzichtet der chinesische Tech-Konzern auf 120 Hz und setzt lediglich auf eine Bildwiederholrate von 60 Hz. Zur Kompensierung verbaut Xiaomi eine MEMC-Technologie. Dies ist ein Verfahren, um Videos bei niedriger Framerate flüssiger abzuspielen, indem Zwischenbilder berechnet werden.

Xiaomi OLED Vision TV mit MEMC-Technologie

Zur Kompensierung der 60 Hz verbaut Xiaomi die MEMC-Technologie.

Neben den beiden gängigen HDR-Formaten HDR10+ und HLG wird außerdem noch das recht neue, optimierte Dolby Vision IQ unterstützt. Im Gegensatz zu Dolby Vision greift Dolby Vision IQ auf den Umgebungslichtsensor des TVs zu und passt die Helligkeit und das Local Dimming dynamisch an das herrschende Umgebungslicht an. So soll gerade bei Tageslicht die Wiedergabe von HDR-Inhalten verbessert werden.

Xiaomi OLED Vision TV mit Dolby Vision iQ

Dolby Vision IQ passt die Helligkeit dynamisch an das Umgebungslicht an.

Android 11, 3x HDMI 2.1 und Soundsystem mit Dolby Atmos

Im Inneren des OLED Vision TV werkelt ein ARM-Prozessor mit vier Cortex-A73-Kernen und 3 GB Arbeitsspeicher. Als Betriebssystem fungiert Android 11, wodurch Zugriff auf alle gängigen Streamingdienste besteht. Hierfür stehen insgesamt 32 GB Speicher zur Verfügung.

Dank der mitgelieferten Fernbedienung mit Mikrofon, lässt sich der TV auch per Google Assistant steuern. Ebenfalls nicht verzichten muss man auf Chromecast zum Übertragen von Bildern und Videos per Smartphone oder Tablet.

Xiaomi OLED Vision TV

Dank Android 11 stehen alle gängigen Streamingdienste zur Verfügung.

Als Schnittstellen stehen drei HDMI 2.1-Eingänge mit eARC und ALLM zur Verfügung. Verzichten muss man dagegen auf die Anti-Tearing-Technologie VRR (Variable Refresh Rate). Aufgrund der fehlenden 120 Hz ist dies aber zu erwarten gewesen und dürfte so Besitzer der Next-Gen-Konsolen wohl nicht als Zielgruppe definieren. Weiterhin steht ein Composite-Anschluss zum Anschließen externer Geräten bereit.

Xiaomi OLED Vision TV Schnittstellen

Drei HDMI-Eingänge stehen für Soundbar, Spielekonsole und Co. zur Verfügung.

Für die Audioausgabe sorgt ein Soundsystem mit acht Treibern, wovon vier aktiv und vier passiv sind. Insgesamt liegt die Ausgangsleistung der acht Lautsprecher bei 30 W. Positiv ist, dass die Lautsprecher die Audio-Formate Dolby Atmos sowie DTS:X unterstützen. Gleichwohl sollte man hier nicht allzu viel erwarten.

Xiaomi OLED Vision TV mit acht Lautsprechern und Dolby Atmos

Das Soundsystem bietet eine Ausgangsleistung von 30 W und unterstützt Dolby Atmos.

Preis und Verfügbarkeit des Xiaomi OLED Vision TV

Der neue Xiaomi OLED Vision wird vorerst nur in Indien für umgerechnet rund 1.100€ erhältlich sein. Ob es der OLED-TV auch zu uns nach Deutschland schafft, ist bis dato nicht bekannt.

Selbst wenn der TV hierzulande erhältlich sein wird, gibt es zum Preis von 1.100€ bessere Alternativen. Wer seinen Fernseher nicht vorwiegend mit der Spielekonsole betreiben möchte, kann über die Anschaffung eines LG OLED A1 nachdenken. Dieser bietet nahezu alle Features, die der Xiaomi-TV unterstützt und ist außerdem deutlich günstiger zu erwerben.

Ebenfalls günstiger und sogar mit 120 Hz Bildwiederholfrequenz stellt der LG OLED B1 eine weitere Alternative zum OLED Vision TV dar. Gerade für Menschen, die regelmäßig zocken oder eine Next-Gen-Konsole besitzen, eignet sich der Fernseher besser.

Was sagt ihr zum Xiaomi OLED Vision TV?

Autorenbild Joell

Wer hier schreibt

Hallo zusammen! Mein Name ist Joell und ich bin seit 2020 mit an Bord. Ich habe fünf Jahre bei einem Displayhersteller gearbeitet und bin Feuer und Flamme, euch mit den aktuellsten News und Testberichten zum Thema TVs und Heimkino zu versorgen.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…