27. November 2021

Bestpreis: Yeedi K850 Mop Station Wischroboter für 489,99€ mit Selbstreinigungsstation im Test

Ecovacs, Saugroboter, Yeedi | 0 Kommentare

UPDATE

Den Wisch-Saugroboter-Hybrid mit gigantischer Selbstreinigungsstation ist gerade bei ebay für 498,99€ erhältlich, wenn man den Gutschein PRAKTISCH anwendet.

Der Yeedi K850 Mop Station ist weltweit eines der ersten Modelle, das mit zwei rotierenden Wischmopps und Selbstreinigungsstation (sozusagen einer Waschanlage) daherkommt. Wir hatten bereits den Yeedi Vac Max zum Testen hier, einen autonomen Saug- und Wischroboter, der seine Staubkammer mittels Absaugstation selbst entleeren kann. Der Yeedi Mop Station aber kann funktionell noch mehr.

Die Wischfunktion von Hybridrobotern wurde in der Vergangenheit oft belächelt (nicht zu Unrecht), hier könnt ihr nachlesen, dass damit durch Modelle wie den Yeedi K850 Mop Station nun Schluss sein könnte.

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter mit Selbstreinigungsstation

Optisch definitiv ansprechend und optional mit Absaugstation: Der Yeedi Vac Max.

Produktdaten: Vergleich zu Yeedi Vac Max

ModellbezeichnungYeedi K850 Mop StationYeedi Vac Max
Preis (UVP)649 € 349 €
Saugkraft2.500 pa3.000 pa
NavigationKamera-Navigation (gerade Bahnen) mit VSLAM-AlgorithmusKamera-Navigation (gerade Bahnen) mit VSLAM-Algorithmus
Staubbehälter300 ml450 ml
Wassertank für Wischfunktion
200 ml240 ml
Arbeitszeit180 Min.200 Min.
Akku5.200 mAh5.200 mAh
AbsaugstationNeinoptional erhältlich
SelbstreinigungsstationJaNein
Teppicherkennung (Saugkraft-Boost)JaJa
Teppicherkennung (meidet Teppiche beim Wischen)JaJa
Maße35,2 x 34,4 x 8,5 cm34,2 x 34,2 x 7,9 cm
CE-KennzeichenJaJa

Lieferumfang

  • Yeedi K850 Mop Station Saugroboter
  • Selbstreinigungsstation
  • 3 m langes Magnetkabel (physische Begrenzungslinie für Roboter)
  • Bürstenkopf
  • zwei rotationsfähige Wischmopps (zwei Pads als Ersatz)
  • kleine Reinigungsbürste
  • Bedienungsanleitung und Quick Start Guide
Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter Lieferumfang

Der Lieferumfang des Yeedi Mop Station

Die Yeedi-Geräte sind deutlich günstiger als die des Mutterkonzerns Ecovacs, als Begründung hierfür ist wohl der spärliche Lieferumfang anzuführen.

Solltet ihr euch für das Kombipaket „Yeedi Vac Station„, also mit Absaugstation, entschieden oder diese separat gekauft haben, erhaltet ihr Folgendes zusätzlich zum oben genannten Lieferumfang:

Funktionsweise der Selbstreinigungsstation

Der Roboter als solcher ist selbstredend nicht uninteressant, in erster Linie weiß er aber durch seine mitgelieferte, riesige Selbstreinigungsstation Interesse zu wecken. Die mit 180 Rotationen pro Minute arbeitenden Wischmopps auf der Unterseite des Roboters werden in der Station gesäubert und anschließend sogar getrocknet.

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter Selbstreinigung mit Trocknung

Die riesige Station lädt den Akku des Roboters aus und reinigt sowie trocknet die Wischmopps.

Oben in der Station sind zwei große Wassertanks (5 l potenzielle Füllmenge) eingesetzt, die sich leicht herausnehmen lassen. Ein Tank ist für schmutziges (grau), der andere für frisches Wasser (blau). 

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter Lieferumfang Geheimversteck

Der graue Tank oben rechts für schmutziges, der blaue Tank rechts oben für frisches Wasser

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter Wassertank befüllen

Ist der blaue Tank leer, muss man nachfüllen. Den grauen Tank nach einigen Fahrten ausleeren.

Während der K850 Mop Station die Wischfunktion ausführt, bemerkt er, wenn seine zwei Wischmopps so viel Schmutz aufgenommen haben, dass diese gereinigt werden müssen und begibt sich sofort zurück zu seiner Station. Dort werden die Wischpads ausgewaschen, dann geht der Hybridroboter zurück an die Arbeit. Das Wiederfinden seiner Station ist für den K850 ein Leichtes.

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter Vergleich Vac Station

Links Vac Max an Absaugstation, rechts Mop Station an Selbstreinigungsstation

Saugen, Wischen, zurück zur Station

Zum gleichzeitigen Saugen und Wischen verfügt der runde Haushaltshelfer über eine Hybridkammer aus Staubkammer und Wassertank. Die Hauptwalze auf der Unterseite wurde bewusst aus Gummi gefertigt, da sich dies sowohl fürs Wischen auf Hartboden, als auch für das Saugen auf Teppichen eignet.

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter Hybridkammer

Hybridkammer aus Wassertank und Staubkammer

Vorteil einer Hybridkammer: Man muss nicht für jedes Mal Wischen einen Wischaufsatz oder Wassertank extra anbringen. Nachteil: Beides ist etwas kleiner, als wenn man beides separat konstruieren würde.

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter im Einsatz

Der Yeedi K850 im Wischeinsatz

Aus unserer Sicht hätte Yeedi hier auch einen reinen Wischroboter konstruieren können, der ganz ohne Saugfunktion daherkommt. So hätte der Hersteller den Preis auch etwas niedriger ansetzen können. Das Problem an dieser Idee ist, dass man dadurch vor dem Einsatz des Wischroboters einmal durch die Wohnung saugen müsste, etwa mit einem Akkusauger

Vielleicht straft uns der Yeedi K850 Mop Station ja Lügen und ist neben einem ansehnlichen Wischroboter auch ein guter Saugroboter in einem Gerät. Ab zum Saugtest!

Performance auf Hartboden und Teppich

Der Yeedi bringt eine ausreichend hohe Saugkraft von 2.500 pa mit, allerdings auch einen nur 300 ml fassenden Staubbehälter. Das Reinigungsergebnis unseres Saugtests konnte somit nur bei 90,3 % liegen, obwohl das Potenzial für 98 % da wäre.

Es scheiterte schlicht daran, dass sich der Rest der aufzusaugenden Inhalte aus unserer kleinen Test-Arena unter dem Sauger gesammelt hatten, weil in der Staubkammer kein Platz mehr war. Ein Problem, welches sich selbstredend auch auf Teppich bemerkbar macht.

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter Saugtest vorher

Hartboden vorher mit verteiltem Material

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter Saugtest nachher

Hartboden nach der Reinigung

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter Staubkammer Maße

Autsch! Die Staubkammer bietet nicht genügend Platz.

Für den Wischtest simulierten wir eine Extremsituation aus klebrigen Substanzen wie Curry-Ketchup, Mayo und Senf auf dem Boden. Bei einer Anhäufung solcher Flüssigkeiten wird aufgrund der begrenzten Aufnahmekapazität der Wischpads logischerweise ein Fettfilm verschmiert. 

Im Alltag fährt das Modell nach und während einer solchen Situation aber einige Male zur Waschanlage, um die schmutzig gewordenen Pads zu säubern. Da der Yeedi K850 selbst eingetrockneten Ketchup entfernt bekommt, kann man die Wischfunktion des Roboters guten Gewissens als „sehr gut“ bezeichnen

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter Wischtest vorher

Saugtest auf Teppich vorher

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter Wischtest nachher

Teppichboden nach der Reinigung

Ein absolutes Highlight ist die automatische Teppicherkennung bei angebrachter Wischfunktion . Hier profitiert Yeedi stark vom Mutterkonzern Ecovacs, welcher dies bereits seit ein paar Jahren in seinen Flaggschiffmodellen implentiert.

Fährt der Saugroboter mit angebrachtem Wassertank gar nicht erst auf den Teppich, wird der Teppich auch nicht nass. Simpel wie schlau.

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter Teppichvermeidung Teppicherkennung

Teppiche meidet der Yeedi K850 selbstständig und zuverlässig bei angebrachter Wischfunktion.

Da sich die Wassermenge, die der Roboter auf den Boden geben soll, in der App steuern lässt, muss man sich auch um empfindliche Böden keine Sorgen machen. 

Sensorik, Navigation und App-Steuerung

Wie auch schon beim Yeedi Vac Max fehlt der häufig verbaute Laser-Turm auf der Oberseite, wodurch die Bauweise etwas flacher ausfällt als bei LDS-Modellen. Mit der Bauhöhe von 8,5 cm ist der K850 aber nur etwa 1 cm flacher als genannte Saugroboter mit Laser-Raumvermessung und kommt nicht unter bedeutend mehr Möbelstücke .

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter flache Bauweise

Mit der Bauhöhe von nur 8,5 cm ist der K850 recht flach geraten.

Mittels einer Kombination aus optischem Sensor, Gyrosensor und VSLAM-Algorithmus (Visual Simultaneous Localization And Mapping) ist der Saugroboter auch in der Lage, smart zu navigieren und eine virtuelle Karte der Räumlichkeiten in der Yeedi App (für Android & iOS) darzustellen.

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter App selektive Raumeinteilung

Live-Mapping mit selektiver Raumeinteilung in der Yeedi App

Optische Sensoren sind Geräte, die mittels Licht Gegenstände erfassen und sind nicht zu verwechseln mit Kameras. Nachteil an dieser Art der Navigation: Bei schlechten Lichtverhältnissen (Dunkelheit) kann die Orientierung des Saugroboters beeinträchtigt werden. Es empfiehlt sich also, den Roboter (zumindest beim Kennenlernen der vier Wände) die ersten Reinigungsfahrten bei Tageslicht durchführen zu lassen.

Der Yeedi K850 lernt dazu, ein bisschen Geduld ist aber vonnöten.

Yeedi K850 Mop Station Saugroboter Wischroboter App Einstellungen

An Einstellungsmöglichkeiten in der App mangelt es nicht.

Gyrsensoren messen die Drehbewegungen von der Ladestation aus. Dies kann man sich etwa als eine Art „Kompassnavigation“ vorstellen, da sich der Roboter so die eigenen Richtungswechsel und Position der Ladestation merkt.

Zusammenfassend lässt sich sagen: Die Laser-Raumvermessung ist besonders beim Live-Mapping präziser, dadurch dass der Yeedi aber in geraden Bahnen fährt, ist auch seine Navigationsmethodik absolut annehmbar. Jeder dem Roboter zugängliche Bereich wird auch abgefahren.

Fazit: Yeedi Mop Station kaufen?

Flache Saugroboter und Absaugstationen sind ein Zukunftsmodell in der umkämpften und vor allem mit Modellen überfluteten Haushaltsrobotik, das sich durchsetzen kann und wohl auch wird. Stand Ende 2021 ist es aber noch so, dass Roboter wie der Yeedi K850 Mop Station noch nicht so gut navigieren, dass man sich eher für den flachen Roboter entscheiden würde. Die Navigationsmethode stößt gegenüber LDS-Modellen an ihre Grenzen. 

Dafür ist der Yeedi K850 Mop Station aber ein richtig guter Wischroboter, der durch die Ergänzung der Selbstreinigungsstation und die rotierenden Wischmopps zu überzeugen weiß. Es sind zwar bereits einige ähnliche Modelle auf dem Weg, Stand jetzt ist der Saug-Wischroboter aber noch weitestgehend konkurrenzfrei und somit durchaus empfehlenswert.

Was haltet ihr von Wischrobotern, die auch saugen (oder andersrum)?

Pro

  • Selbstreinigungsstation top
  • gute Wischfunktion
  • meidet Teppiche beim Wischen
  • flache Bauweise
  • lange Akkulaufzeit
  • ausgereifte App

Kontra

  • Navigation nicht so präzise wie bei Laser-Raumvermessung
  • mit Teppichen teils überfordert
Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…