Cecotec Conga Rockstar 1500 Display-Akkusauger mit Flex-Saugrohr

Akkusauger, Cecotec | 0 Kommentare

Conga Rockstar 1500: Neue Reihe mit zig Features

Um den spanischen Haushaltshersteller Cecotec und seine Conga-Geräte ist es hierzulande seit Eintreten der Corona-Pandemie ruhig geworden. Noch 2019 waren besonders die Saugroboter wie etwa der Conga 5090 auf bestem Wege, neben dem spanischen auch den deutschen Markt zu dominieren. Dann wurde es aber plötzlich still um die Spanier. Kommt hier das Comeback?

In Spanien hat Cecotec eine neue Akkusauger-Reihe herausgebracht, die auf den Namen „Conga Rockstar 1500“ hört. Wir sagen euch, was von den drei neuen Staubsaugern zu halten ist.

Cecotec Conga Rockstar 1500 Akkusauger Reihe

Vollgepackt mit Features kommt die neue „Rockstar“-Reihe in Spanien auf den Markt.

Die Conga-Akkusaugerreihe „Rockstar 1500“ besteht aus den Modellen „X-treme ErgoFlex“ (389€), „Ultimate ErgoFlex“ (419€) und „Ultimate ErgoWet“ (419€). Alle drei sind im Grunde gleich aufgebaut und weisen identische Produktdaten auf.

Der „Ultimate ErgoWet“ wird zusätzlich mit einem Wassertank geliefert, wodurch man mit ihm gleichzeitig saugen und wischen kann. Die anderen beiden Modelle unterscheiden sich im Lieferumfang, wie in folgender Grafik erkennbar:

Lieferumfang X-treme ErgoFlex

  • 2-in-1 breites Zubehörteil für Ecken und Möbel
  • 2-in-1 enges Zubehörteil für Ecken und Möbel
  • Aufbewahrungstasche für Zubehör
  • Ladestation mit EU-Ladekabel
  • flexibles Saugrohr („knickbar“)
  • Bedienungsanleitung

Lieferumfang Ultimate ErgoFlex

  • 2-in-1 breites Zubehörteil für Ecken und Möbel
  • 2-in-1 enges Zubehörteil für Ecken und Möbel
  • Tierhaar-Bürstenaufsatz
  • motorbetriebene Bürste für Polsterstoff
  • spezielle Stoffbürste
  • gestreckte Bürste
  • Verbindungsaufsatz
  • Aufbewahrungstasche für Zubehör
  • Ladestation mit EU-Ladekabel
  • flexibles Saugrohr („knickbar“)
  • Bedienungsanleitung

Die Specs sind bei allen drei Versionen identisch, entsprechend gelten für alle drei die folgenden Werte: 

Produktdaten

Modell
Conga Rockstar 1500
Preis389€-419€
Saugkraft230 AW (26.000 pa)
Arbeitszeit auf niedrigster Saugstufe90 Min.
Staubkammer600 ml
Maximale Lautstärke88 dB (sehr laut)
Akkukapazität3.000 mAh
Akku austauschbarNein
Ladezeitkeine Angabe
DisplayLED
Wischfunktionnur in Version "Ultimate Ergowet"
LED-Leuchten an BodendüseNein
Gewicht 3,0 kg
Maßekeine Angabe
CE-KennzeichenJa

Starke Specs, lautes Betriebsgeräusch

Die technischen Daten der neuen Rockstar-Serie (Cecotec vergibt gerne derartige Auszeichnungen wie etwa auch Popstar) lesen sich sehr gut. 90 Min. Arbeitszeit im Automatikmodus, in denen der Akkusauger die Saugstufen je nach Verschmutzungsgrad regelt, ist ein beachtlicher Wert, der auch für Räumlichkeiten oberhalb der 200 m² ausreicht. Zum Vergleich: Das aktuelle Dyson-Topmodell V15 Detect kommt auf 60 Min.

Der 3.000 mAh große Akku scheint leider nicht wechselbar zu sein, zumindest wird dies nicht angegeben (und Cecotec würde es sicher angeben). 

Das flexible Saugrohr (sozusagen in der Mitte „knickbar“) kann den ein oder anderen Menschenrücken vor Schmerzen bewahren. Wie bei den Jimmy-Modellen ist die Möglichkeit, das Saugrohr zu knicken, direkt ins Saugrohr implementiert und muss nicht mittels Aufsatz nachgerüstet werden.

Cecotec Conga Rockstar 1500 Akkusauger Saugkraft

26.000 pa Saugkraft ist oberer Durchschnitt unter den aktuellen Topmodellen.

Cecotec Conga Rockstar 1500 Akkusauger Flex-Saugrohr

Flexibles Saugrohr, um unter Möbeln saugen zu können

Mit der Saugkraft von 26.000 pa auf der höchsten von vier Saugstufen (wenn man den Auto-Modus mitzählt), findet sich der Akkusauger in einer Liga mit Modellen wie dem Dreame T30 (27.000 pa) und Trouver Power 12 (24.000 pa) wieder. Damit bringen die Conga Rockstar 1500 auf dem Papier genügend Einzugskraft für Hart- wie Teppichböden mit.

Wir erinnern uns aber auch wenig zurück: Bei den Saugrobotern nahmen es die Spanier in 2019 mit der Saugkraftangabe nicht allzu genau (8.000 pa?!). Die Angaben des Herstellers müssen also erste Praxisberichte überstehen.

Cecotec Conga Rockstar 1500 Akkusauger Display Akkulaufzeit

Mit 26.000 pa Saugkraft kann man mehr als gut arbeiten.

Display der Conga Rockstar 1500 versorgt mit Informationen

Ansprechender als die hohe Betriebslautstärke von 88 dB auf der höchsten Saugstufe, was vergleichbar mit einem Zwischenwert aus Rasenmäher und Presslufthammer ist, ist da das LED-Display. Auf diesem lassen sich Akkustand in Prozent, aktive Saugstufe sowie Fehlermeldungen anzeigen.

In das Display eingearbeitet ist die Arretierungsmöglichkeit des Auslösers. Per Knopfdruck kann man so zwischen durchgehendem Drücken des Power-Taste oder Einmaldrücken wählen.

Cecotec Conga Rockstar 1500 Akkusauger Display

Das LED-Display der Conga Rockstar 1500 versorgt während des Saugens mit Informationen.

Die Staubkammer ist mit 600 ml potenzieller Füllmenge recht groß geraten, das Gesamtgewicht des Akkusaugers ist mit 3,0 kg glücklicherweise nicht allzu hoch. In Sachen Verarbeitung und Materialqualität können wir aus Erfahrung nur für die Saugroboter des Unternehmens sprechen, die allesamt hochwertig produziert wurden. Hierdrauf darf man auch bei den Rockstar-1500-Akkusaugern hoffen.

Ausblick und Einschätzung

Wir können die neuen Conga-Sauger auch von Deutschland aus bestellen, man darf aber nicht allzu viel Werbung für die Produkte bei uns erwarten, Cecotec scheint sich in erster Linie nur noch auf den nationalen Markt konzentieren zu wollen. Das ist an sich sehr schade, da Akkusauger wie die Conga Rockstar 1500 zumindest auf dem Papier richtig was hermachen, preislich auch vertretbar sind.

Wir würden es ohne Erfahrungsberichte hier nicht einfach drauf ankommen lassen und blind bestellen (erst recht nicht die ErgoWet-Version mit Wischfunktion), finden die neue Modellserie aber äußerst interessant und werden sie hier weiterverfolgen.

Kanntet ihr die Marke Conga bereits vor Lektüre dieses Artikels?

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…