Dreame X10 Ultra: Saug-Wischroboter montiert Wischmopps an und ab

Dreame, News, Saugroboter | 8 Kommentare

Die hyperproduktive Sub-Brand aus Xiaomis Ökosystem konnte auf der IFA 2022 den wohl eindrucksvollsten Messestand aufweisen. Neben dem Roboterhund „Eame“, der uns mit Tanz-Choreografien unterhielt, stellte Dreame den Prototypen eines neuen Saug-Wischroboters vor, der mit einer gigantischen Basisstation daherkommt, die sogar die Wischmopps am Roboter an- und abmontieren kann. Wir konnten uns einen ersten Eindruck vom Dreame X10 Ultra verschaffen.

Dreame X10 Ultra Saugroboter im Test Review 2022

Der Dreame X10 vor seiner Ultra Basisstation

Dreame X10 Ultra mit Weltneuheiten

Um den X10 Ultra und seine Features beschreiben zu können, beginnt man wohl am besten bei der gigantisch großen Basisstation, die über einen adäquat großen Funktionsumfang verfügt. Folgendes vermag die Ultra Station des X10 Ultra:

  • automatische Staubkammerentleerung
  • Akku des Saugroboters aufladen
  • Selbstreinigung und Trocknung der rotationsfähigen Wischmopps
  • Abnahme und Anbringung der Wischmopps
  • Nachbefüllung des Roboter-Wassertanks inkl. Reinigungsmittel
  • Leerung des Abwassertanks

Die drei letztgenannten Punkte sind teils Weltnheuheiten, die Montage der beiden Wischmopps innerhalb der Absaug-Selbstreinigungsstation konnten wir allerdings auch am Messestand des Smart-Home-Herstellers EZVIZ und dem neuen EZVIZ RS2 Saug-Wischroboter beobachten.

Dreame X10 Ultra Saugroboter Montage Wischmopps abnehmen

Der Dreame X10 in seiner Ultra Basisstation

Dreame X10 Ultra Saugroboter Wischmopps abnehmen

„Du hast da was vergessen! Achso, das soll so, okay“

Die Nachbefüllung des Roboter-Wassertanks sowie Leerung des Abwassertanks (mit dem aufgesaugten und aufgewischten Inhalt) wird durch einen Wasseranschluss (wie bei einer Waschmaschine) möglich. Die Wischmopps rotieren und sollen gleichzeitig Druck auf den Boden ausüben können. Auch kann der X10 Ultra seine Mopps über Teppich anheben.

Auch ohne Station ein smartes Kerlchen

So kann der X10 Ultra über Zwischenstopps bei seiner Station erst mit Wischmopps auf Teppich saugen, anschließend auf Hartboden wischen und vieles mehr. Hier sind viele Szenarien denkbar, die von den jeweiligen Gegebenheiten im Haushalt abhängen.

Dreame X10 Ultra Saugroboter

Wischen, Saugen, danach in der Station alles wieder gereinigt und getrocknet bekommen  – angenehm!

Dreame X10 Ultra Saugroboter Sensorik vorne

Sensorisch geht kaum mehr in ein so kleines Gerät.

Selbstredend ist der Saug-Wischroboter auch ohne die Ultra Basisstation nicht auf den Kopf gefallen. Die neuesten Dreame-Versionen der AI- und 3D-Objekterkennung, App-Steuerung mit Live-Mapping, selektiver Raumeinteilung und Video-Manager (Live-Kamerasicht) werden mit hoher Saugkraft (über 5.000 pa, genauer Wert noch unklar) und präziser Navigation kombiniert.

Dreame X10 Ultra Saugroboter mit Basisstation

Könnte hier der beste Saugroboter 2023 zu sehen sein?

Der Dreame X10 Ultra wird voraussichtlich im ersten Quartal 2023 gelauncht, genaue Angaben zum Preis wurden noch nicht gemacht. Nur so viel – und das ist keine Überraschung – der Preis wird über 1.100€ liegen und den X10 Ultra somit zum bis dato teuersten wie funktionell umfangreichsten Modell der Marke machen.

Wie findet ihr es, dass Dreame jetzt zwar „alles kann“, aber auch preislich ganz oben angekommen ist? 

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

8 Kommentare

  1. Meli

    Ich bin am überlegen, ob ich schon den DreameBot L10s Ultra kaufen soll oder ob ich auf den DreameBot X10 Ultra warten soll. 🤔
    Wo genau liegt der Unterschied, der X10 kann die Wischmopps abnehmen und anbringen was der L10s nicht kann und was noch?? 🙈

    Antworten
    • Tim

      Der X10 Ultra wird mit Wasseranschluss (Tank automatisch mit Leitungswasser nachbefüllen, Abwassertank leeren), Saugkraft über 6.000 pa (genauer Wert steht noch nicht fest) vs. 5.200 des L10s Ultra und das Abnehmen der Wischmopps – that’s it. Wäre mir Wartezeit und Aufpreis ehrlich gesagt nicht wert, aber das darfst du entscheiden 🙂 Liebe Grüße

      Antworten
      • Meli

        Hallo Tim, danke für deine Antwort. ☺

        Okay der Wasseranschluss ist für mich persönlich wirklich kein Kriterium aber eventuell die Saugkraft über 6.000 pa.
        Mit 2 Kindern, 4 Katzen und einem Hund entsteht täglich genug Dreck und Arbeit. Außerdem haben wir auch einige Teppiche die von Tierhaaren sauber gehalten werden sollen.

        Kannst du mir vielleicht noch sagen, wo der Unterschied zum Roborock MaxV Ultra liegt? Mein Mann ist nämlich eher Team Roborock.
        Also der Unterschied Roborock MaxV Ultra vs. DreameBot L10s Ultra/ X10 Ultra.

        Die Preise sind bei allen Modellen hoch aber wenn man dafür mehr Zeit für andere Dinge gewinnt, ist es das für mich Persönlich auch wert. 😊😊

        Lg. Melissa

        Antworten
        • Tim

          Hi Melissa, also das Abmontieren der Wischmopps werden künftige Roborock-Modelle wahrscheinlich dann auch können. Ist ein Trend einmal da, nehmen den alle in kürzester Zeit mit. Ansonsten hätten wir beim Dreame die Reinigungsmittelbefüllung, die 1.000 pa höhere Saugkraft, Wischmopps vs. Wischmodul und besagten Wasseranschluss. Wie viel besser oder überhaupt etwas beim Dreame X10 Ultra im Vergleich zum Roborock-Topmodell funktioniert (bspw. die Wischfunktion oder Objekterkennung), kann man natürlich erst nächstes Jahr anhand eines Testgeräts feststellen. 🙂 Liebe Grüße

          Antworten
  2. Tom

    Wird auf jeden Fall bestellt.
    Für mich die beste Lösung, wenn man Wasseranschlüsse bereitstellen kann.

    Bei mir ist das kein großes Problem, aber ich vermute, dass genau das ein großes Hindernis bei der breiten Masse werden könnte.

    Antworten
    • Tim

      Hi Tom, ich vermute, dass du damit recht hast. Schreckt mich ehrlich gesagt auch ein bisschen ab. Es kommt sehr darauf an, wie einfach der Anschluss funktioniert. Braucht man dafür einen Experten, wird es schnell unangenehm. Aber cool, dass du dir den gönnen wirst, damit macht man definitiv nichts falsch! 😉 Liebe Grüße

      Antworten
  3. Alfonso

    impresionante dreame x 10ultra y gran revisión !felicidades !!hacéis un gran trabajo !!!oye sabeis cuándo sale al mercado la s10 ultra?

    Antworten
    • Tim

      ¡Hola! En Alemania, el S10 Ultra acaba de estar disponible en MediaMarkt y Saturn desde hace unos días. Espero que esta respuesta te ayude.

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…