Bringt Xiaomis Ökosystem zu viele Produkte auf den Markt?

News, Xiaomi | 0 Kommentare

Bringt Xiaomi zu viele Produkte auf den Markt?

Bis vor einiger Zeit war es noch so, dass Menschen hierzulande mit dem chinesischen Tech-Riesen Xiaomi in erster Linie Smartphones verbanden. Doch das Ökosystem Xiaomis ist gigantisch groß, unübersichtlich und umfasst mittlerweile zig Produktarten – von Saugrobotern über Küchenmaschinen und Fernsehern bis hin zu Roboterhunden und zukünftig auch E-Autos.

Teilweise müssen die Produkte nicht einmal technischer Natur sein, auch Handtücher oder gar Toilettenpapier hat Xiaomi unter einer von vielen Tochterfirmen im Produktportfolio.

Xiaomi Ökosystem Produktvielfalt Ecosystem Produkte

Xiaomis Produktvielfalt ist gigantisch und deckt zig Bereiche ab.

Die im folgenden Bild gezeigten Firmenlogos beinhalten lediglich die von uns hier auf dem Blog viel thematisierten Hersteller, die sich auf Akkusauger und Saugroboter spezialisiert haben. Dafür, dass dahinter jeweils immer Xiaomi als Mutterkonzern steckt, sind das bereits ziemlich viele Firmen für den Haushaltsreinigungsbereich. Und das sind noch nicht einmal alle.
Xiaomi Ökosystem Logos Tochterfirmen Ecosystem Hersteller Marken Staubsauger
Firmen aus Xiaomis Ökosystem, allein für den Bereich Staubsauger und damit Verwandtes.
Gibt es bereits in einem durchaus begrenzten Produktbereich bereits eine solche Markenvielfalt, also so viele Hersteller, die ein ähnliches bis gleiches Angebot aufweisen, stellt sich schnell die Frage: Ist das überhaupt sinnvoll und möchte man als potenzieller Käufer überhaupt eine solche Bandbreite?

Viel Auswahl vs. viel Verwirrung

Verrückt und unübersichtlich wird es erst recht, wenn die einzelnen Firmen aus Xiaomis Ökosystem darüber hinaus noch ein eigenes Ökosystem aufbauen, wie etwa bei Dreame mit den Submarken Trouver und Mova. Nun kann man sagen, dass viele Marken und Produkte auch viel Auswahl für den Kunden bedeuten. Ähneln sich die Produkte untereinander aber vehement, blickt der Kunde irgendwann nicht mehr durch.

Folgendes Beispiel aus 2021, innerhalb weniger Wochen so abgelaufen:

Roborock U10 Akku-Wischsauger Display Griff
Roborocks kürzlich gelaunchter U10 Wisch-Akkusauger
Xiaomi Dreame H11 Max Wisch-Akkusauger
Dreame H11 Max – auch ein Wisch-Sauger.
Selbstredend geht es Xiaomi um Sichtbarkeit und eine breite Produktpalette, aber kann man mit allen Produktreihen (bei den Smartphones herrscht noch mehr Verwirrung) wirklich dauerhaft die Strategie verfolgen, immer mehr Marken, Hersteller und Produktreihen rauszubringen, die sich auch oft ähneln?

Auch wenn wir für viele dieser Produkte brennen und uns zumeist freuen, haben wir auch schon oft die Augen gerollt, wenn wir den x-ten, optisch ähnlich dreinschauenden Saugroboter unter neuem Namen gefunden haben. Es ist absolut Ansichtssache, was man von der Strategie Xiaomis hält, weniger ist aber manchmal eben auch mehr.

Bringt Xiaomi zu viele Produkte raus?
Nun seid ihr gefragt: Wie steht ihr dazu, dass Xiaomi so viele Produkte auf den Markt bringt? Wir freuen uns auf eure Antworten in der Umfrage und im Kommentarbereich unten!
Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…