Dyson V15 Detect vs. Samsung Bespoke Jet Akkusauger im Vergleich

Akkusauger, Dyson, Samsung | 2 Kommentare

Dyson V15 Detect und Samsung Bespoke Jet im Vergleichstest

Wer das Nonplusultra an erhältlichen Akkusaugern sucht und bereit ist, dafür tief in die Tasche zu greifen, der landet bei seiner Suche nach dem richtigen Modell unweigerlich bei zwei Herstellern: Dem britischen Platzhirschen Dyson und dem südkoreanischen Smartphone-Riesen Samsung.

Die aktuellen Flaggschiff-Modelle beider Branchengrößen sind der Dyson V15 Detect und der Samsung Bespoke Jet. Wie sich beide Akkusauger unterscheiden, welche Vor- und Nachteile es gibt und welcher der beiden Sauger sich mehr lohnt, haben wir für euch getestet und aufbereitet.

Dyson V15 Detect Samsung Bespoke Jet Akkusauger Vergleich Test

Das Spitzenspiel 2022: Dyson V15 Detect vs. Samsung Bespoke Jet

Produktdaten

Modell
Samsung Bespoke JetDyson V15 Detect Complete Extra
Preisab 899 € (je nach Version)829 € in Vollausstattung
Saugkraft210 AW230 AW
AppNeinNein
Arbeitszeit auf niedrigster Saugstufe60 Min.60 Min.
Staubkammer500 ml770 ml
Maximale Lautstärke76 dB80 dB
Akkukapazität2.500 mAh3.600 mAh
Akku austauschbarJaJa
Ladezeit3,5 h4,5 h
DisplayLCDLCD
WischfunktionJe nach BestellversionNein
LED-Leuchten an BodendüseNeinNein
Gewicht des Hauptelements1,4 kg2,7 kg
CE-KennzeichenJaJa

Die Vorteile des Dyson V15 Detect

Sowohl der Dyson V15 Detect, als auch der Samsung Bespoke Jet sind teure Modelle. Beide Hersteller bieten ihre Flagships in mehreren Versionen an. Bei Samsung geht es bei 899€ los, Dyson endet in der absoluten Premiumversion, sprich „Complete Extra“ Vollausstattung, bei 829€.

INFO

Den Bespoke Jet gibt es in vier verschiedenen Versionen zu kaufen. Die Unterschiede der Versionen findet ihr in diesem Übersichtsartikel.

Der Preissieg geht entsprechend nach Großbritannien. Bei diesen beiden Akkusaugern bewegt man sich allerdings schon in einem Preissegment, zu dem man sich fragen muss, wie relevant der Preis wirklich ist, wenn jemand so viel Geld für einen Staubsauger in die Hand nehmen kann.

Dyson V15 Detect Samsung Bespoke Jet Akkusauger Vergleich Maße

Auf diesem Bild sehen Sie die zwei zurzeit teuersten Akkusauger auf dem Markt.

Beide Modelle bieten etwas, das der andere Hersteller noch nicht zu implementieren vermag. Bei Dyson ist es die Laser-Erkennung. Hier zählt und misst der V15 Detect (daher „Detect“) die Größe von Staubpartikeln und passt die Saugkraft auf die gemessenen Werte automatisch an.

Das ganze Prozedere wird auf dem Display oberhalb des Griffs anschaulich dargestellt. Allgemein ist das Display des Dyson optisch wie inhaltlich ansprechender als das des Bespoke Jet.

Dyson V15 Detect Akkusauger Laser-Schmutzerkennung Saugkraft Staub Dreck

Optisch cool und praktisch: Laser-Leuchten am Dyson V15 Detect

Dyson V15 Detect Akkusauger im Einsatz

Der Dyson V15 Detect kostet in der Complete Extra Version 829€.

Neben dem von uns nach über 100 Akkusauger-Tests größtem Lieferumfang, der uns je unterkam, überzeugt der Dyson V15 Detect auch durch die minimal höhere Saugkraft von 230 AW (Bespoke Jet: 210 AW). Beide Akkusauger sind unter diesem Aspekt aber auf einem so hohen Level unterwegs, dass die Reinigungsergebnisse bei beiden nichts zu wünschen übrig lassen.

Zusatzpunkt: Im Saugrohr ist eine herausziehbare Fugendüse integriert, wodurch sich der V15 innerhalb von Sekunden in einen Handsauger umbauen lässt. 

Das spricht für den Samsung Bespoke Jet

Das Alleinstellungsmerkmal des Samsung Bespoke Jet ist die so benannte „All-in-One Clean Station“. Steckt man den Akkusauger in diese Absaugstation, wird der Inhalt der Staubkammer ohne weiteren Handgriff innerhalb weniger Sekunden „ausgepumpt“, bzw. abgesaugt.

Auch der 2.500 mAh große Akku wird an der Station aufgeladen. In Sachen Arbeitszeit geben sich Dyson und Samsung nichts. Beide kommen je nach Bestellversion mit einem Wechselakku daher, welcher eine potenzielle Arbeitszeit von bis zu 60 Min. ermöglicht. Somit kann man mit beiden Modellen gut 120 Min. auf der niedrigsten Saugstufe arbeiten.

Dyson V15 Detect Samsung Bespoke Jet Akkusauger Vergleich Bodenwalzen

Beides flach gebaute Bodendüsen mit Softwalze: Samsung links, Dyson rechts

Während bei der Entleerung der Dyson-Staubkammer immer etwas Staub und Dreck aufgewirbelt wird, ist die Samsung-Entleerung durch die Absaugstation selbstredend allergikerfreundlich, da man gar nicht mit dem Aufgesaugten in Kontakt kommt. Doch auch ohne Station ist die Entleerung beim Bespoke Jet kontaktfrei.

Samsung Bespoke Jet Akkusauger All in One Clean Station

Die Absaugstation namens All-in-One Clean Station

Samsung Bespoke Jet Akkusauger Design Hauptelement

Die Staubkammer des Samsung Bespoke Jet

Ob man eine Absaugstation bei einem Akkusauger wirklich benötigt, sei mal dahingestellt, ist schlicht ein Luxuszubehör. Definitiv aber ein großer Vorteil des Bespoke Jet ist das geringere Gewicht des Hauptelements.

Während der Jet mit seinem Hauptelement aus Akku, Griff, Staubkammer und Display nur 1,4 kg auf die Waage bringt, sind es beim Dyson V15 Detect ganze 2,7 kg. Mitsamt Saugrohr und Bodendüse kann die Arbeit mit dem Dyson V15 nach einer gewissen Zeit entsprechend das Handgelenk beanspruchen. In puncto Handling liegt Samsung hier weit vorne.

Dyson V15 Detect Samsung Bespoke Jet Akkusauger Vergleich Design

Der Dyson V15 Detect (l) wiegt deutlich mehr als der Samsung Bespoke Jet (r.).

Zusatzpunkt: Ein Zubehörständer im Lieferumfang macht die Aufbewahrung von Aufsätzen und Co. angenehm flexibel.

Samsung Bespoke Jet Akkusauger Zubehörständer

Beim Bespoke Jet liegt ein praktischer Zubehörständer bei.

Keinen Zusatzpunkt erhält Samsung für den in einer Version zusätzlich enthaltenen „Spray Spinning Sweeper“, einen Wischaufsatz mit zwei rotierenden Wischmopps. Dieser war beim Vorgänger Jet 90 optional erwerbbar, wurde hier aber schlicht in den Gesamtpreis miteinberechnet und bietet – so unser Testfazit – keinen gesteigerten Mehrwert für das Geld.

Fazit: Beide teuer, beide sau(g)stark

Wer hier nach der Antwort sucht, welchen der beiden High-End-Akkusauger man kaufen sollte, wird leider enttäuscht sein: Beide Akkusauger glänzen mit Alleinstellungsmerkmalen, die das jeweils andere Gerät nicht mitbringt. In Reinigungsleistung, Materialqualität und Akkulaufzeit geben sich beide Modelle nicht genug, alsdass man hier einen klaren Sieger aussprechen könnte. Selbst redaktionsintern werden wir uns nicht einig: Mark ist klar Team Samsung, ich (Tim) bin beim Dyson. 

Die einzige Lösung ist also, sich die Unterschiede hier im Artikel durchzulesen und für sich selbst auszumachen, welche Vor- und Nachteile im Direktvergleich überwiegen. Oder sehr ihr ein Modell klar vorne?

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

2 Kommentare

  1. Angela

    Vielen Dank für diesen Vergleich und auch alle anderen Informationen zu diesen Top Akku Saugern.

    Aufgrund von Alterschwäche unseres Dyson DC 62, suche ich zum schnellen und effizienten Saugen von Teppich und Hartböden einen neuen Akku Sauger.
    Parallel haben wir einen Roborock S7 der auch zum Einsatz kommt.
    Wir haben kleine Zwillings Jungs, die gern beim Essen ein Krümel Chaos veranstalten.
    Wichtig wäre mir die gute Saugleistung auch auf unserm Teppichboden im Wohnzimmer und nicht so schwer vom Gewicht her in der Handhabung!
    Da haben ja einige Benutzer mit dem Dyson V15 ein „Aha Erlebnis, was da so raus kommt.

    Hast Du einen guten Tipp für mich?
    Herzlichen Dank für Deine Unterstützung im Voraus!

    Liebe Grüße
    Angela

    Antworten
    • Tim

      Hi Angela, da bist du mit beiden Modellen hier bestens bedient, eine bessere Saugleistung gibt es Stand jetzt nicht. Die beiden geben sich nicht viel, ich mag den Dyson lieber, Mark mag den Samsung lieber, beide top. Liebe Grüße

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…