Dyson V11 Outsize vs. Samsung Jet 90 Complete Akkusauger im Vergleichstest

Akkusauger, Dyson, Samsung | 0 Kommentare

UPDATE

Wir haben passendes Zubehör für den Samsung Jet 90 getestet. Wenn ihr wissen möchtet, wie gut der optionale Wischaufsatz „Spinning Sweeper“ und die optionale Absaugstation „Clean Station“ performen und ob der Zukauf Sinn ergibt, könnt ihr in diesem Testbericht nachlesen.

Samsung Jet 90 vs. Dyson V11 Outsize: Teuer, aber toll?

Aufgrund zahlreicher Nachfragen eurerseits haben wir auch die 600€ teure Samsung-Oberklasse getestet. Nicht nur preislich, sondern auch in Sachen Leistung liegt der Vergleich mit dem nochmal 100€ teureren Dyson V11 Outsize (hier unser Testbericht) nahe. 

Wie immer haben wir die Testmodelle aus eigener Tasche bezahlt und nicht von den Herstellern zur Verfügung gestellt bekommen, um unabhängige Testresultate zu gewährleisten.

Technische Daten und Funktionen im Vergleich

Samsung Jet 90 Akkusauger Dyson V11 Outsize technische Daten

Die technischen Daten der Samsung-Modelle im Vergleich zum Dyson V11 Outsize

Lieferumfang des Samsung Jet 90

  • Hauptelement mit angebrachter 500 ml Staubkammer
  • Standhalterung mit Platz für versch. Aufsätze
  • Bodendüse mit eingesetzter Softwalze für Hartböden
  • Bodendüse mit eingesetzter Kunststoffwalze für Teppichböden
  • Teleskopsaugrohr mit Höhenverstellung (auf Körpergröße anpassbar)
  • EU-Ladekabel
  • Fugenaufsatz
  • Flexgelenk
  • Kombibürstenaufsatz
  • motorisierter Milbenaufsatz
  • EU-Ladekabel
  • Bedienungsanleitung in versch. Sprachen, auch Deutsch

Die Standhalterung und Teleskoprohr für die Größenverstellung stellen die Unterschiede zum ansonsten identischen Samsung Jet 75 dar.

Lieferumfang des Dyson V11 Outsize

  • V11 Outsize Akku-Staubsauger
  • XL-Torque-Drive-Bodendüse
  • Elektrobürste mit Soft-Walze
  • Wandhalterung mit Ladefunktion
  • Kombi-Zubehördüse
  • Fugendüse
  • Mini-Elektrobürste
  • Extra-Soft Bürste
  • Extra-Hart Bürste
  • Polsterdüse
  • Gelenk-Aufsatz
  • Verlängerungsschlauch
  • Zubehörhalterung für das Saugrohr

Der Dyson V11 Outsize bietet im Vergleich der beiden mehr Zubehör, etwa einen Flexschlauch oder eine Zubehörhalterung am Saugrohr. Fehlen tut es dafür aber an einem Teleskopsaugrohr und einer Standhalterung. Letztere kostet bei anderen Dyson-Modellen 90€ zusätzlich.

Samsung Jet 90 Akkusauger Lieferumfang

Lieferumfang des Samsung Jet 90

Dyson V11 Outsize Akkusauger Lieferumfang

Lieferumfang des Dyson V11 Outsize

Unterschiede zwischen beiden Modellen

Preislich ist das Samsung-Flaggschiff günstiger als der V11 Outsize, bringt aber auch eine etwas geringere Saugkraft mit. Wir konnten bei der Messung der Saugkraft 25.800 pa feststellen, was zwar ein überragender Wert ist, aber doch noch 20 % weniger Power darstellt als beim V11 Outsize. 

Samsung Jet 90 Akkusauger Test Saugkraft

Beide Modelle bieten eine sehr hohe Saugkraft, Dyson hat hier aber etwas die Nase vorn.

Unseren Zahlen nach bietet Samsung mit dem Jet 90 die bislang beste Filterung von Allergenen und Schwebstoffen überhaupt. Die Akkulaufzeit von 60 Min. auf der niedrigsten Saugstufe dagegen ist durchschnittlich und gilt für beide Modelle. Auch im Turbomodus ist nach durchschnittlichen 10 Min, Schluss. Sowohl der Dyson, als auch der Samsung-Sauger kommen mit austauschbarem Akku daher, wodurch sich die jeweilige Akkulaufzeit verdoppeln lässt und den Geräten allgemein eine längere Lebensdauer beschert ist.

Samsung Jet 90 Akkusauger Reinigungstest

Hartböden sind für beide Akkusauger keine große Herausforderung.

Zwischendurch auch eine Gemeinsamkeit: Beide Akkusauger werden mit zusätzlicher, speziell für Teppichböden konzipierter Bodendüse geliefert. Dies ist auch absolut sinnvoll, da es für den Nutzer einfacher ist, kurz die ganze Bodendüse umzutauschen, statt jedes Mal die Softwalze aufwändig herauszufummeln und die Kunststoffbürste einzusetzen. Man sollte die Softwalzen wirklich nur auf Hartböden einsetzen und die Kunststoffwalzen nur auf Teppichböden.

Auf Teppich gewinnt Dyson – wie immer

Auf Teppich ist der südkoreanische Hersteller dem britischen Platzhirschen knapp unterlegen. Allgemein ist Dyson durch die Technologie der Torque Drive Bodendüse, die sich mit der genau richtigen Kraft in den Teppich beißt, auf Teppichen aktuell nicht zu schlagen. Etwaige Versuche von anderen Herstellern, die Torque Drive ähnlich oder gänzlich gleich zu konstruieren, scheiterten bislang.

Samsung Jet 90 Akkusauger Bodendüse mit Bodenwalze

Die Softwalze des Samsung Jet 90 sollte man nur auf Hartböden einsetzen.

Ein Alleinstellungsmerkmal des Samsung Jet 90 ist das Teleskopsaugrohr, welches sich somit auf die individuelle Körpergröße eines Menschen abstimmen lässt. So ist der Sauger für besonders große wie auch besonders kleine Menschen und alles dazwischen geeignet. Merkwürdig, dass dies nicht bereits alle Saugerhersteller so bei ihren Modellen übernommen haben. 

Samsung Jet 90 Akkusauger Standhalterung

Die Standhalterung ermöglicht eine platzsparende Platizerung des Samsung.

Samsung Jet 90 Akkusauger Reinigung Automatte

Aufsätze wie der Milbenaufsatz eignen sich gut, um aus Textilien Hausstaubmilben zu ziehen.

Aus unserer Sicht (wenn auch Geschmackssache) machen die Automatiktasten des Jet 90 das Saugen angenehmer als der Pistolenschalter der V11-Modelle, welchen man dauerhaft gedrückt halten muss, damit der Saugvorgang aktiv bleibt. Wir wissen aber auch, dass einige von euch das anders sehen. Ist eine Gewohnheitssache. Eine passende Schalter-Arretierung findet ihr hier.

Während der Jet 90 bei der Bedienung sanft über den Boden gleitet, ist der Outsize dann doch etwas schwerfälliger zu handhaben. Nicht zuletzt durch die deutlich größere Bodendüse – die dem „Outsize“ seinen Namen gibt. Dadurch ist man im Vergleich aber auch deutlich schneller fertig mit einem Reinigugnsvorgang der vier Wände.

360 S10 Saugroboter geringe Hoehe Maße

Deutlich breiter als die Bodendüsen vergleichbarer Modelle: Die Torque Drive des V11 Outsize.

Fazit: Welches Modell sollte man kaufen?

Die elementare Frage, die man sich bei diesen beiden Modellen stellen muss, ist ganz klar die nach dem Preis. Ist man wirklich gewillt, 600-700€ für einen Akkusauger auszugeben? Muss es wirklich eins dieser beiden High-End-Modelle sein, wenn ein Xiaomi Mi G9 für 160€ auch die meisten Anforderungen erfüllt?

Aus unserer Sicht ergibt der Kauf eines dieser beiden Modelle nur für Allergiker oder Besitzer vieler Teppiche Sinn. Als Allergiker macht das Mehr an Saugkraft und gute Filterung einen Unterschied, auf Teppichen können günstigere Modelle nur ansatzweise so gute Ergebnisse wie die beiden hier getesteten Staubsauger erzielen. Auf wen diese beiden Punkte aber nicht zutreffen und wer nicht immer das Beste vom Besten braucht, der sollte sich nach günstigeren Alternativen umschauen (hier geht’s zu unsererer Akkusauger-Bestenliste).

Bei Betrachtung der Reinigungsleistung geben sich beide Modelle nicht viel, unterscheiden sich aber in der Größe. Der Dyson V11 Outsize hat eine um 25 % größere Bodendüse und den um 50 % größeren Staubbehälter. Auch auf Teppich hat der britische Hersteller hier die Nase vorn.

Der Samsung Jet 90 glänzt mit noch besserer Material- und Verarbeitungsqualität als der Dyson V11 Outsize, einem Teleskopsaugrohr zur Höhenverstellbarkeit und besserem Filter- sowie Entleerungsystem der Staubkammer. Außerdem gefällt uns der Jet 90 in der Handhabung etwas besser, man hat nur bedingt das Gefühl, wirklich damit zu arbeiten.

Für uns überwiegt in diesem knappen Rennen die noch höhere Saugkraft und bessere Teppich-Perfomance zugunsten des Dyson V11 Outsize. Wie seht ihr das?

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

Teile diesen Blogartikel

Das könnte dich auch interessieren…

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.