ECOVACS DEEBOT T10+ für 799€ statt 899€ | Unterschiede von T10 Plus und Turbo zu X1 und T9

Ecovacs, News, Saugroboter | 2 Kommentare

UPDATE

Den DEEBOT T10+ (inklusive Absaugstation) gibt es gerade mit einem 100€-Rabattgutschein bei Amazon für 799€ statt 899€.

Saugroboter-Riese ECOVACS bringt mit der T10-Reihe drei neue Versionen eines Basismodells auf den Markt, welche als offizieller Nachfolger des DEEBOT T9 angesehen werden können. Schaut man sich die drei Modelle genauer an, kommt man aber schnell zu dem Schluss, dass die Ähnlichkeit mit der teuren, aber sehr guten X1-Reihe von ECOVACS größer ist. 

Damit ihr den Überblick über die einzelnen Produktreihen behaltet, haben wir die einzelnen Unterschiede zwischen T10, T9 und X1 rausgefiltert.

ECOVACS DEEBOT T10 Saugroboter AIVI 3.0 Objekterkennung Hindernisse

Sensorisch erinnert die T10-Reihe sehr an die X1-Reihe.

So unterscheiden sich T10, T9 und X1

Wie bereits bei der X1-Reihe, gibt es ein Basismodell, hier der DEEBOT T10. Möchte man diesen zusätzlich mit einer Absaugstation (Auto-Entleerung der Staubkammer) haben, erhält der T10 den Beisatz „Plus“ im Produktnamen.

Als „T10 Turbo“ wird der Saugroboter mit einer Selbstreinigungsstation erhältlich sein. Diese kann die Staubkammer nicht leeren, reinigt aber zwei rotationsfähige Wischmopps des T10 nach dem Reinigungsvorgang.

Ob man nun also den Turbo oder Plus kaufen sollte, hängt von der jeweils mitgelieferten Basisstation ab. Im Grunde also wie bei der X1-Reihe mit den verschiedenen Basisstationen, nur ohne „Omni-Version“ mit einer allumfassenden Station.

ECOVACS DEEBOT T10 Saugroboter Absaugstation Selbstreinigungsstation

Je nach Version gibt es den DEEBOT T10 auch mit Absaug- oder Selbstreinigungsstation.

INFO

Mittels Sprachsteuerung (Aktivierung durch „Okay Yiko“) kann man dem DEEBOT T10 Saugroboter etwa sagen, er möge den Bereich reinigen, in dem sich die sprachsteuernde Person befindet.

Alle Yiko-Sprachbefehle, die es für die T10- und X1-Reihe gibt, findet ihr in dieser Übersicht.

Die jeweiligen Basisstationen und damit verbundenen Produktbezeichnungen hätten wir damit abgehakt. Lässt man die Stationen außen vor und konzentriert sich nur auf die reinen Saugroboter, unterscheiden sich die Modelle T10, T9 und X1 technisch und funktionell wie folgt:

Unterschiede zwischen ECOVACS T10, T9 und X1

ModellbezeichnungECOVACS DEEBOT T10ECOVACS DEEBOT T9ECOVACS DEEBOT X1
Preis (UVP)ab 699 €699 €ab 1.099 €
Saugkraft3.000 pa3.000 pa5.000 pa
NavigationDToF-Laser-Sensor mit AIVI & TrueDetect 3D 2.0DToF-Laser-Sensor mit TrueDetect 3D 2.0DToF-Laser-Sensor mit AIVI & TrueDetect 3D 2.0
AppECOVACS Home (Android, iOS)ECOVACS Home (Android, iOS)ECOVACS Home (Android, iOS)
Staubkammer400 ml420 ml400 ml
Wassertank für Wischfunktion
240 ml180 ml80 ml
Arbeitszeit260 Min.180 Min.140 Min.
Akkukapazität5.200 mAh5.200 mAh5.200 mAh
Ladezeit6,5 h6,5 h6,5 h
Absaugstationin versch. Versionen optional erhältlichoptional (als T9+) erhältlichin versch. Versionen optional erhältlich
Live-MappingJaJaJa
Selektive RaumeinteilungJaJaJa
EtagenspeicherungBis zu drei Karten speicherbarBis zu drei Karten speicherbarBis zu drei Karten speicherbar
Yiko-SprachsteuerungJaNeinJa
Teppicherkennung (Saugkraft-Boost)JaJaJa
Teppicherkennung (meidet Teppiche beim Wischen)JaJaJa
3D-ObjekterkennungJaJaJa
AIVI-Erkennung kleiner HindernisseJaNeinJa
Maße35,3 x 35,3 x 10,3 cm35,3 x 35,3 x 9,3 cm36,2 x 36,2 x 10,3 cm
CE-KennzeichenJaJaJa

Wir hoffen, euch mit dieser Übersicht bei der Kaufentscheidung weiterhelfen zu können. Keine leichte Entscheidung wohlgemerkt, da die drei Versionen preislich bei 699€ UVP anfangen. Sensorisch haben wir es beim T10 mehr mit einer Abwandlung des DEEBOT X1 zu tun, einige Spezifikationen lassen aber auch Aspekte der T9-Reihe erkennen. Einigen wir uns auf einen Hybrid aus X1- und T9-Reihe?

ECOVACS DEEBOT T10 Saugroboter Home App Steuerung

Der T10 hat ein bisschen was von T9 und auch von X1.

Sicherlich kann man sagen: Je mehr Auswahl die Kundschaft hat, umso besser für sie. Man kann mittlerweile aber auch guten Gewissens von einer Überforderung durch zu viele ähnliche Modelle sprechen. Ganz im Ernst: So wirklich gut finden wir die Preisentwicklung der immer vollgepackteren Saugroboter in zig Versionen nicht. Hier kann man aber nicht nur ECOVACS, sondern auch Nummer-1-Konkurrent Roborock einen Vorwurf machen. 

Wir hätten nichts dagegen, wenn sich diese Entwicklung etwas entschleunigen würde. Wie seht ihr das? 

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

2 Kommentare

  1. Anastasia

    Wenn alle diese Roboter den Teppich im Wischmodus meiden, soll ich für den Teppich dann den Roboter nochmal extra rausschicken? Es wäre praktischer, wenn er die Pads anheben würde und gleich den Teppich absaugen würde mit einer Akkuladung. Sonst befürvhte ich die Ladung wird beim Wischen aufgebraucht, die Teppiche bleiben ausgespart und dann?

    Antworten
    • Tim

      Hi Anastasia, das Anheben der Pads wäre am sinnvollsten, das stimmt. Wie viel m² hast du denn zuhause? Die Akkuladung der Modelle hier wird nicht so schnell nachlassen, keine Sorge 😉 Liebe Grüße Tim

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren…