Huawei Smart Selection 720 Full-Effect Air Purifier 2 in China gelauncht

Luftreiniger | 0 Kommentare

Unlängst stellt Huawei mithilfe verschiedener ODM (Original Design Manufacturer) neben Smartphones auch smarte Haushaltsprodukte her. Xiaomi-Tochterfirma Jimmy etwa produzierte den Akkusauger Huawei Jimmy 1S. Da Luftreiniger nicht nur seit Pandemiebeginn eine immer größere Rolle in Haushalten spielen, bringt der chinesische Tech-Riese im eigenen Land den Huawei Air Purifier 2 heraus. Optisch könnte das Gerät wieder aus dem Xiaomi-Ökosystem stammen.

Huawei Smart Selection 720 Full-Effect Air Purifier 2 Design

Der Huawei Smart Selection 720 Air Purifier 2 

Luftreiniger für bis zu 72 m²

Wer mosert, Luftreiniger sähen alle gleich aus, der tut dies nicht zu Unrecht. Auf den ersten Blick sehen viele Modelle aus wie der 7,8 kg schwere Air Purifier mit den Maßen 32,5 x 32,5 x 69,2 cm. Vorne ein OLED-Display, oben Bedienelemente und eine leicht abgerundete Form geben dem Huawei-Luftreiniger die klassische Form.

Das Modell baut auf dem Huawei Air Purifier 1S aus 2018 auf, welcher sich hierzulande nicht durchsetzen konnte. 

Huawei Smart Selection 720 Full-Effect Air Purifier 2 Design Optik

Muss sich optisch nicht verstecken.

Wie auch viele seiner Artverwandten kann der Luftreiniger über ein OLED-Touch-Display und LED-Buttons auf der Oberseite bedient werden. Das Display zeigt Informationen zu Luftqualität, Temperatur, Feuchtigkeit und mehr an.

Auch die Steuerung per App und Sprache ist möglich. Hier wird Huawei wohl auf den hauseigenen Sprachassistenten „Celia“ sowie die App Huawei HiLink (Android, iOS) zurückgreifen. So wird es bei einem EU-Launch etwa möglich sein, dem Gerät Routinen zuzuordnen, sprich, wann der Luftreiniger in welcher Intensität aktiv werden soll.

Huawei Smart Selection 720 Full-Effect Air Purifier 2 App

App-Steuerung ist in 2022 ein Luftreiniger-Muss.

Huawei Smart Selection 720 Full-Effect Air Purifier 2 Verbindung mit Smartwatch

Wer den Luftreiniger in sein Smart-Home-System einbindet, kann auch via Smartwatch steuern.

Die maximal mögliche Fläche, die der Luftreiniger ohne Standortwechsel reinigen können soll, liegt laut Hersteller bei 72 m². Im Automatik-Modus findet eine automatische Anpassung der Luftreinigungsintensität basierend auf der aktuellen Luftqualität statt.

Effiziente Reinigung und Filterung

Durch den H13-Filter werden bis zu 99,7 % der Partikel (bis 0,3 μm Partikel) aus der Luft gereinigt. Gerüche werden durch einen Aktivkohlefilter gebunden und Bakterien beseitigt. Der Huawei Air Purifier 2 befreit zudem die Luft von Allergenen (z.B. Pollen, Staub) Formaldehyd, Toluol, schädlichen Gasen und Gerüchen, bestimmten Bakterien und Viren sowie weiteren Partikeln (z.B. Haare, Baumwollfasern). Auch durch das Rauchen von (E-)Zigaratten oder Kochen entstehender Dampf soll gefiltert werden.

Huawei Smart Selection 720 Full-Effect Air Purifier 2 Wohnzimmer

Besonders für Allergiker sind Luftreiniger sinnvoll.

Ein H13-Ersatzfilter wird preislich zwischen 25-30 € landen, zumindest wenn man die Filterpreise bisheriger Luftreiniger als Referenz nimmt. Das Betriebsgeräusch von Luftreinigern ist ein echtes Manko. So liegt das des Purifier 2 bei 31 dB im Sleep Mode und bei 68 dB im Auto-Modus. Letzteres entspricht etwa der Lautstärke eines Gewitters.

Huawei Smart Selection 720 Full-Effect Air Purifier 2 Lautstärke

31 dB im Sleep Mode sind noch im Rahmen, alles darüber wäre zum Schlafen zu laut.

In China wird der Huawei Air Purifier 2 für 1.599 Yuan (umgerechnet ca. 220 €) angeboten. Wir gehen davon aus, dass das Gerät in wenigen Wochen auch hierzulande erhältlich sein wird, wenn auch etwas teurer als in China (wie es immer so ist). Eine echte Konkurrenz zu den Xiaomi-Modellen sehen wir hier allerdings nicht, da diese preislich unter dem Huawei-Modell anzusiedeln sind, funktionell aber in etwa das Gleiche bieten. 

Habt ihr bereits einen Luftreiniger im Einsatz?

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…