Proscenic M8 Pro Saugroboter mit Absaugstation im Test + Video-Review

Proscenic, Saugroboter | 0 Kommentare

Proscenic M8 Pro mit Absaugstation im Test

Vor etwa einem Jahr testeten wir den Proscenic M7 Pro, den Vorgänger des M8 Pro. Auch der Vorgänger verfügte bereits über eine Absaugstation und eine Wischfunktion. Ist das neuere der beiden Modelle auch das bessere? Wir haben beide Saugroboter miteinander verglichen.

Proscenic M8 Pro Saugroboter an Absaugstation

Der Proscenic M8 Pro mit Absaugstation

In der folgenden Video-Review könnt ihr euch den Vorgänger erneut ins Gedächtnis rufen:

Produktdaten: Vergleich zum Vorgängermodell

ModellbezeichnungProscenic M8 ProProscenic M7 Pro
Preis (UVP)499 € mit Absaugstation299 € mit Absaugstation
Saugkraft2.700 pa2.700 pa
NavigationLaser-RaumvermessungLaser-Raumvermessung
AppProscenic Home (Android, iOS)Proscenic Home (Android, iOS)
Staubbehälter280 ml600 ml
Wassertank für Wischfunktion
300 ml110 ml
Arbeitszeit4 h auf niedrigster Saugstufe3 h auf niedrigster Saugstufe
Akkukapazität5.200 mAh5.200 mAh
Ladezeit5 h5 h
AbsaugstationJaJa
Selektive RaumeinteilungJaJa
Etagenspeicherung (mehrere Karten speicherbar)JaJa
Teppicherkennung (Saugkraft-Boost)JaJa
Teppicherkennung (meidet Teppiche beim Wischen)NeinNein
3D-Hinderniserkennung kleiner ObjekteNeinNein
Hindernisüberwindungbis zu 2 cm Höhebis zu 2 cm Höhe
Maße35,0 x 35,0 x 9,8 cm35,0 x 35,0 x 9,8 cm
CE-KennzeichenJaJa

Der Lieferumfang des Proscenic M8 Pro

Denkt an das Trinkgeld oder ein paar nette Worte für den Paketboten, der ein äußerst großgeratenes Paket zu euch in den fünften Stock tragen musste. 😉 Über den Umfang des Pakets wiederum kann man sich nicht beschweren, auch wenn es noch spendablere Lieferumfänge gibt.

Lieferumfang

  • Absaugstation mit insgesamt drei Staubbeuteln (einer bereits in Station eingesetzt)
  • kleines Reinigungswerkzeug
  • EU-Ladekabel
  • Fernbedienung inkl. Batterien
  • Wischmodul mit zwei Mikrofasertüchern
  • zusätzlicher HEPA-Filter (einer bereits in Staubkammer)
  • zwei Bürstenköpfe (einer bereits auf Unterseite angebracht)
  • Quick Start Guide
  • Bedienungsanleitung
Proscenic M8 Pro Saugroboter Lieferumfang

Üppiger Lieferumfang

Als kleines Highlight (na gut, Besonderheit trifft es eher) legt Proscenic eine Fernbedienung mitsamt Batterien bei. Mit dieser kann man vollständig auf eine App-Einbindung verzichten, was allerdings smarte Funktionen wie Live-Mapping, No-Go-Zonen und selektive Raumeinteilung ausklammert.

Proscenic M8 Pro Saugroboter Fernbedienung

Die Fernbedienung ist optisch kein Hingucker, dafür aber sehr praktisch.

Absaugstation und App

Absaugstationen sind in 2021 keine Besonderheit mehr, dennoch ein Luxus, der die autonome Reinigung weiter vereinfacht und uns Menschen viel Arbeit abnimmt. Das manuelle Ausleeren der Staubkammer nach jeder Reinigungsfahrt fällt weg und ist somit eine Sache weniger, um die man sich nach jeder Reinigungstour kümmern muss.

Funktionell sind sich diese Stationen alle sehr ähnlich, besonders macht die Station des Proscenic M8 Pro aber ein Touch-Display, mit welchem sich die Absaugung auch manuell einleiten lässt.

Proscenic M8 Pro Saugroboter Absaugstation mit Touch-Display

Der M8 Pro an seiner Absaugstation

INFO

Absaugstationen sind vollautomatisierte Ladestationen und „Entleerer“ der Staubkammer in einem. Kehrt der Saugroboter nach der Reinigungsfahrt zurück zur Absaugstation, wird die Staubkammer unter Geräuschpegeln von 80 dB aufwärts automatisch entleert. Der Inhalt der Kammer landet in einem Staubbeutel. Diesen schmeißt man — je nach Verschmutzungsgrad der Räumlichkeiten —nach 30-60 Reinigungsfahrten in den Restmüll. 

Proscenic M8 Pro Saugroboter mit Absaugstation

Erst dreht der Roboter seine Runde …

Proscenic M8 Pro Saugroboter Staubkammer

… dann kehrt er zurück und bekommt seine Staubkammer gereinigt.

In der Proscenic Home App (für Android und iOS) lässt sich einstellen, nach wie vielen Reinigungsfahrten die Absaugstation zum Einsatz kommen soll: Nach einer, zwei oder drei Reinigungen. Oder eben nie.

Da der Absaugvorgang nicht gerade leise vonstatten geht (85 dB etwa) und es eventuell nur alle zwei Fahrten notwendig ist, die Staubkammer zu leeren, hat man hier Handlungsspielraum, den man bei zig anderen Modellen mit Absaugstation nicht hat.

Proscenic M8 Pro Saugroboter Home App Einstellungen Mapping Absaugstation

Einstellungen (l.), Mapping mit No-Go-Bereichen (m.), Nutzungsintervall der Absaugstation (r.)

Proscenic M8 Pro Saugroboter Staubbeutel

Kommt die Absaugstation nicht immer zum Einsatz, muss der Staubbeutel noch seltener aussgetauscht werden.

Live-Mapping und selektive Raumeinteilung

Über den Laserdistanzsensor (LDS) auf der Oberseite scannt der Proscenic M8 Pro die Räumlichkeiten, welche sich auf einer virtuellen Karte in der App nachvollziehen lassen. Zusätzlich teilt er die Räume auf der Karte automatisch ein und färbt diese unterschiedlich, sodass Nutzer*innen diese besser unterscheiden und gezielt ansteuern können.

Proscenic M8 Pro Saugroboter Home App selektive Raumeinteilung

Live-Mapping mit selektiver Raumeinteilung inkl. -benennung

In der Proscenic Home App ist einiges etwas schleierhaft übersetzt aus dem Chinesischen, weswegen man hier etwas Eingewöhnungszeit benötigt. Als einigermaßen besonderes Feature steht die Einzeichnung von Nicht-Wisch-Zonen zur Verfügung, wodurch man etwa Teppiche für die Wischfunktion, nicht aber für das Saugen (das soll ja erledigt werden) ausschließen kann.

Proscenic M8 Pro Saugroboter Nicht-Wisch-Zonen Teppich

Bitte nicht auf Teppichen wischen, sondern nur saugen, danke.

Wer nur einen kleinen, bestimmten Bereich reinigen möchte, weil zum Beispiel etwas verschüttet wurde, kann mit den Fingern auf dem Smartphone eine Punktreinigung auf die passende Stelle schieben oder eben auch einen gezielten Reinigungsbereich einzeichnen.

Proscenic M8 Pro Saugroboter Wischfunktion

Die Wischfunktion ist okay, mehr aber auch nicht.

Im Großen und Ganzen ist die App ordentlich und bietet viele Funktionen und Einstellungen, an Übersichtlichkeit und Übersetzung dürfte aber gerne gefeilt werden.

Performance auf Hartboden und Teppich

Beim Saugtest fällt als allererstes die hohe Arbeitsgeschwindigkeit auf, mit der der M8 Pro zu Werke geht. In jeweils zwei Durchgängen erzielte der Saugroboter ein gutes Ergebnis auf Hartboden, ganze 99 % unserer verschütteten Materialien nahm er auf. Dieses Resultat ist allerdings mit etwas Vorsicht zu genießen, da man derartige Ergebnisse von Saugrobotern auf Hartboden auch als Minimum erwarten muss. Auf Teppich trennt sich die Spreu vom Weizen.

Proscenic M8 Pro Saugroboter Saugtest hartboden vorher

Hartboden vorher

Proscenic M8 Pro Saugroboter Saugtest Hartboden nachher

Hartboden nach der Reinigung

In ebenfalls zwei durchgeführten Reinigungsfahrten in unserer kleinen Saugroboter-Arena erreichte der Proscenic M8 Pro 95 % auf Kurzflorteppich. Die besseren Saugroboter erzielten knapp höhere Werte. Hier muss allerdings ganz deutlich darauf hingewiesen werden, dass Hochflorteppiche nicht die Welt des Proscenic M8 Pro sind.

Die Saugkraft von 2.700 pa ist zwar kein Ausschlusskriterium für gute Reinigungsergebnisse auf Hochflor, tiefsitzenden Schmutz und Dreck überlässt man aber lieber einem leistungsstärkeren Akkusauger.

Proscenic M8 Pro Saugroboter Saugtest vorher Teppich

Kurzflorteppich vorher

Proscenic M8 Pro Saugroboter Saugstest nachher Teppich

Teppich nach der Reinigung

Fazit: Proscenic M8 Pro kaufen?

Der Proscenic M8 Pro geht in der Masse an ähnlichen Saugrobotern mit Absaugstation etwas unter. Der Haushaltshelfer ist weder auffällig günstig, noch herausragend technologisch oder funktionell besonders. So in etwa ist auch unser Eindruck nach mehreren Wochen des Testens: Keine verheerenden Kritikpunkte, aber auch keine Alleinstellungsmerkmale, die uns Luftsprünge machen lassen.

Bei einem guten Angebot kann man hier durchaus zuschlagen, es schadet aber auch nicht, sich Modelle wie den Roidmi EVE Plus oder Lydsto R1 anzuschauen. Ja, das ist sicher die bessere Idee.

Pro

  • Absaugstation mitgeliefert
  • App mit vielen Funktionen und Einstellungsmöglichkeiten
  • Reinigungsergebnisse auf Hartboden
  • Fernbedienung im Lieferumfang
  • Selektive Raumeinteilung und Etagenspeicherung
  • 4 h Arbeitszeit (je nach Saugstufe)

Kontra

  • UVP könnte niedriger sein
  • Schwierigkeiten mit Hochflorteppichen
  • App in schwachem Deutsch übersetzt und teils unübersichtlich
Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…