Viomi Eagle Saugroboter mit dreistufigem Vibrationswassertank & 2.700 pa

News, Saugroboter, Viomi | 0 Kommentare

Wie auch Roidmi oder Dreame stammt der Hersteller Viomi aus Xiaomis Ökosystem. Im Gegensatz zu den genannten Marken ist der Hersteller Viomi hierzulande aber nur wenigen Menschen ein Begriff – obwohl Saugroboter wie der Viomi S9 oder V3 sehr gute Ergebnisse in den vier Wänden liefern. Umso überraschender ist diese Tatsache, da Viomi in China zu den einflussreichsten und technologisch fortgeschrittensten Smart-Home-Anbietern gehört.

Viomi Eagle setzt voll auf die Wischfunktion

Doch nur weil die Marke in Deutschland nicht überaus erfolgreich ist, heißt das nicht, dass Modelle wie der kürzlich aufgetauchte Viomi Alpha 2 Plus nicht interessant wären. So setzt der neue Viomi Eagle voll auf die Wischfunktion – und könnte den etablierten Herstellern damit sogar noch was vormachen.

Viomi Eagle Saugroboter Laser-Raumvermessung Hinderniserkennung

Viomi setzt weiterhin auf die Laser-Raumvermessung via LDS.

Ob die offizielle Produktbezeichnung bei einem Europa-Launch auch „Eagle“ lauten wird, ist unklar. Auch ist noch nicht bekannt, ob der „Adler“ (deutsch für Eagle) mit breiten Flügelschlägen von China bis nach Deutschland fliegt oder in einheimischen Wäldern bleibt.

In China geht der Saugroboter für 1.799 Yuan über die Ladentheke, umgerechnet ~237€. Entsprechend müssen wir hierzulande mit einem UVP oberhalb der 300€ rechnen.

Viomi Eagle Saugroboter LDS Laser-Raumvermessung

Optisch besteht viel Ähnlichkeit zum Viomi S9.

Produktdaten: Vergleich zum Viomi Alpha 2 Plus

ModellbezeichnungViomi EagleViomi Alpha 2 Plus
Preisca. 237€ (1.799 Yuan)ca. 460€ (3.499 Yuan)
Saugkraft2.700 pa4.000 pa
NavigationLaser-RaumvermessungLaser-Raumvermessung
Staubbehälter250 ml400 ml
Wassertank für Wischfunktion
250 ml250 ml
Arbeitszeitkeine Angabe150 Min. (2,5 h)
Akku5.200 mAh5.200 mAh
Ladezeit5 h5 h
Lautstärkekeine Angabekeine Angabe
TeppicherkennungJaJa
Staubbeutelgröße für Absaugstationkeine Absaugstation2,5 l
Maße35,0 x 35,0 x 9,8 cm35,0 x 35,0 x 9,5 cm
CE-Kennzeichenbei Europa-Launch jabei Europa-Launch ja

Dreistufiger Vibrationswassertank

Die Frage beim Viomi Eagle ist weniger, ob es sich dabei um einen guten Saugroboter handelt, sondern eher, ob er funktionell wie technisch noch zeitgemäß ist. Eine dreistufig einstellbare Wasserdurchflussrate und ein Vibrationswassertank sind in Zeiten des Roborock S7 immer noch löblich, hauen aber nur noch Wenige vom Hocker. 

Viomi Eagle Saugroboter Wischfunktion Vibrationswassertank

Erst saugen, dann mit Vibrationswassertank hinterherwischen.

Vibrationswassertanks sind deswegen sinnvoll, weil sie durch Hin- und Herbewegen des Wischaufsatzes hinten am Saugroboter mehr Druck ausüben können als viele andere Wischkonstrukte. Damit werden manuelle Wischbewegungen simuliert, die man sonst mit Menschenhand und Wischmopp ausführen würde.

Viomi Eagle Saugroboter Unterseite Saugkraft

Der rotierende Bürstenkopf hat zumindest grafisch viel Speed drauf.

Neben der Navigation via Laserdistanzsensor (LDS) und einer Saugkraft von 2.700 pa (Vergleich Roborock S7: 2500 pa) setzt Viomi wie auch bei vorherigen Modellen auf eine Hybridkammer aus einer 250 ml fassenden Staubkammer und einem 250 ml fassenden Wassertank.

Dies ermöglicht eine gute Trennung von Dreck und Wasser, zudem lässt sich dadurch ein größerer Wassertank verbauen als wenn man diesen wie bei anderen Hybridrobotern auf der Unterseite anstecken müsste. 

Viomi Eagle Saugroboter Zusammensetzung Wassertank

Der klassische Viomi-Hybridtank aus Saugen und Wischen

Auch mit virtuellen Wänden, No-Go-Zonen und Nicht-Wisch-Zonen dürfen wir rechnen, sobald der Roboter den Sprung von China nach Europa schafft. Dies wird durch einen implementierten VSLAM-Algorithmus (Visual Simultaneous Localization and Mapping) ermöglicht, der die Live-Kartenerstellung in der Xiaomi Home App (Android, iOS) darstellbar macht. 

Viomi Eagle Saugroboter Laser-Raumvermessung

Die Räumlichkeiten und Roboterrouten lassen sich auf einer virtuellen Karte in der App nachvollziehen. 

Wer mit der beliebten und innovation Xiaomi Home App nicht arbeiten möchte, kann auch aufViomis hauseigene App Viomi Robot (für Android und iOS) zurückgreifen.

Unsere Einschätzung

Als wir den Xiaomi Mijia Ultra Thin vor Kurzem entdeckten, waren wir komplett aus dem Häuschen. Hier sind noch zu viele Unklarheiten vorhanden: Wird der Eagle seinen Wassertank auch anheben können wie der Roborock S7? Einige aufgetauchte Bilder könnte man in diese Richtung deuten. Welche Funktionen sind in den beiden Apps verfügbar? Stand jetzt ist der Viomi Eagle ein interessantes, aber nicht für Aufschreie und weite Augen sorgendes Modell,

Was haltet ihr vom Viomi und seinen Wisch-Skills? Schreibt uns gerne in den Kommentaren!

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…