Xiaomi launcht flügellosen Ventilator mit Luftreinigung: Dyson-Alternative?

Dyson, Luftreiniger, News, Xiaomi | 0 Kommentare

Die Pollenflugzeit ist da und somit rücken Luftreiniger nach einem pandemiebedingten Aufschwung wieder mehr in den Vordergrund. Für Allergiker können die zumeist in Weiß gehaltenen Geräte eine Erleichterung im Alltag darstellen.

Der chinesische Tech-Riese Xiaomi brachte bereits einige dieser smarten Geräte auf den Markt, etwa den Xiaomi Mi Air Purifier Pro und Air Purifier 4 Pro. Die Produktbandbreite ist hier groß, mit dem Mijia A1 ist sogar ein Gerät bestellbar, das man an die Wand hängen kann.

Im März 2022 wurde ein flügelloser Ventilator im Crowdfunding finanziert, der neben frischem Wind auch für frische Luft sorgen soll. Dieser ist nun in China erhältlich und könnte sich als gute Alternative zu Dysons Pure-Cool-Reihe herausstellen. 

Xiaomi flügelloser Ventilator Design Optik Luftreiniger

Flügelloser Ventilator mit integriertem Luftreiniger von Xiaomi

Ventilator und Luftreiniger in einem

Der offizielle Name des Geräts lautet „Mijia Smart Bladeless Purification Fan“. Ein wenig lang, weswegen wir hier lieber von „dem Ventilator“ oder einem Luftreiniger sprechen. Lag der Crowdfunding-Preis noch bei umgerechnet ~186€ (1299 Yuan), liegt der offizielle China-Preis nun bei ~230€ (1599 Yuan).

Sollte es der Ventilator nach Europa schaffen (ohne dass Dyson etwaige Patentrechtsverletzungen moniert), müssen wir hierzulande also mindestens von einer UVP von 250€ aufwärts rechnen. Für ein derartiges Gerät aber immer noch ein überschaubarer Preis, Dysons Pure-Cool-Reihe startet bei 500€.

Xiaomi flügelloser Ventilator Arbeitsweise Luftreinigung

Frischluft-Allrounder?

Der Ventilator soll 80-90 mm große Partikel mit einer Effizienz von bis zu 99,96 % filtern können. Eine antibakterielle sowie eine antivirale Beschichtung der Filter soll Bakterien und Viren hemmen. Zum Einsatz kommt eine Luftkanalstruktur mit einer 10-Meter-Weitflächenzirkulation, einer maximalen Windgeschwindigkeit von 15,5 m/s und einem maximalen Luftvolumen von 1700 m³/s. 

Zwei Gruppen von Luftauslassmodi werden vorne und hinten eingestellt. Sensorisch findet sich neben jeweils einem Temperatur- und Feuchtigkeitssensor auch ein PM2,5-Sensor. So lassen sich in der Xiaomi Home App (für Android & iOS) auch Infos zu Temperatur und Luftbeschaffenheit nachvollziehen.

Xiaomi flügelloser Ventilator Bedienung Fernbedienung OLED-Display

Bedienung per Xiaomi Home App, Sprachsteuerung und Fernbedienung (l.)

In China lässt sich der Ventilator auch mittels Xiaomis hauseigenem Sprachassistenten XiaoAI steuern. Ob dies bei einem eventuellen Europa-Launch auch via Alexa oder Google Assistant möglich sein wird, ist noch unklar.

Xiaomi flügelloser Ventilator Lautstärke Betriebslautstärke

Dieses Werbebild soll uns signalisieren, wie leise der Ventilator arbeitet.

Der chinesische Alleshersteller Xiaomi hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er Ventilatoren und Luftreiniger einzeln kann. Warum nicht also auch beides in einem Gerät? Schafft es das Gerät nach Deutschland, finden sich dafür mit Sicherheit einige Abnehmer. Vorausgesetzt, der Preis wird nicht vollends über den China-Launch-Preis katapultiert.

Was ist euer Eindruck von dem 2-in-1-Gerät?

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…