Xiaomi Laser Cinema 2 für 2439€: Ultrakurzdistanz-Beamer mit 4K, Dolby Vision & 2.400 ANSI Lumen

TV, Ultrakurzdistanz-Projektor, Xiaomi | 2 Kommentare

UPDATE

Der neue Xiaomi Laser Cinema 2 mit Dolby Vision ist gerade für 2439€ erhältlich inklusive Zollabwicklung. Wann der vielversprechende Kurzdistanz-Beamer direkt aus der EU erhältlich sein wird, ist weiter offen.

Falls ihr nicht so lange warten wollt, solltet ihr unseren China-Shopping-Ratgeber lesen, damit beim Kauf nichts schiefläuft.

Alternative solltet ihr euch mal den Acer L811 anschauen, dieser bietet eine ähnliche Ausstattung und ist direkt aus Deutschland lieferbar.

Mit dem neuen Laser Projector 4K 2 bringt Xiaomi den Nachfolger des Laser Projector 1S 4K auf den Markt. Das Key-Feature im Vergleich zum Vorgänger ist die um ca. 33 % gestiegene Spitzenhelligkeit. So möchte man gegen die kürzlich vorgestellten Kurzdistanz-Beamer von Acer und XGIMI bestehen.

Technische Daten und Funktionen

Produktdaten

ModellbezeichnungXiaomi Laser Cinema 2Xiaomi Mi Laser Projector 1S 4K
Auflösung3840 x 2160 (4K) per Upscaling3840 x 2160 (4K) per Upscaling
LichtquelleALPD-LaserALPD-Laser
Maximale Helligkeit2400 ANSI Lumen 1600 ANSI Lumen
Kontrast3000:13000:1
Lautsprecher2x 15 W Lautsprecher
2x 15 W Lautsprecher
Schnittstellen3 x HDMI 2.0b
2 x USB 2.0
3 x HDMI 2.0
1 x USB 2.0
1 x USB 3.0
Stromverbrauchmax. 300 Wmax. 300 W
Maße540 x 335 x 107 mm410 × 291 × 88 mm
Gewicht9 kg7,2 kg

4K-Auflösung, 2.400 Lumen Spitzenhelligkeit und 150″ Projektionsfläche

Xiaomi setzt auf ein 4K-Upscaling, dabei werden Full-HD-Inhalte auf 4K hochgerechnet. Dies ist in der Preisklasse die Regel. Der Beamer bietet eine Spitzenhelligkeit von 2.400 ANSI-Lumen und ist circa 33 % heller als sein Vorgänger. Damit möchte man an die Konkurrenz von XGIMI und Acer anschließen, die eine ähnliche oder sogar höhere Spitzenhelligkeit bietet. Erstmalig bietet der neue Kurzdistanz-Projektor eine Unterstützung des gängigen HDR-Formats Dolby Vision.

Saugroboter-Trick Roboter eingrenzen einsperren virtuelle Waende Mapping Raumeinteilung
Der Xiaomi Laser Cinema 2 setzt auf eine Spitzenhelligkeit von 2.400 Lumen.

Der Laser Cinema 2 soll bereits ab einer Entfernung von 20 cm eine Projektionsfläche von 100″ bieten. Die maximale Projektionsfläche des Beamers beträgt 150″ und soll bei unter einen halben Meter Entfernung möglich sein.

Lautsprecher und Schnittstellen

Wie beim Vorgänger verbaut Xiaomi zwei Lautsprecher mit je 15W. Die Lautsprecher bieten eine Dolby-Atmos- und DTS-HD-Unterstützung. Wer Wert auf kinoreifen Sound legt, wird hier zu externen Lautsprechern greifen.

Als Schnittstellen stehen dreimal HDMI 2.0b, zweimal USB 3.0, LAN-Port sowie ein Kopfhöreranschluss zur Verfügung.

Der verbaute Lüfter soll mit einer Lautstärke von unter 30 dB besonders leise arbeiten. Die Konkurrenz von Acer und XGIMI ist auf demselben Niveau.

Autorenbild Joell

Wer hier schreibt

Hallo zusammen! Mein Name ist Joell und ich bin seit 2020 mit an Bord. Ich habe fünf Jahre bei einem Displayhersteller gearbeitet und bin Feuer und Flamme, euch mit den aktuellsten News und Testberichten zum Thema TVs und Heimkino zu versorgen.

2 Kommentare

  1. Jay

    Hi, ein sehr interessanter Beamer, für mich stellt sich noch die Frage wie es mit der Verzögerung beim Gaming aussieht, ist der Beamer dafür geeignet? Gibt es inzwischen Neuigkeiten, ob der Beamer auch nach Europa/Deutschland kommt bzw. wann er kommt?

    Danke

    Gruß

    Antworten
  2. Guido Witt

    Danke für die interessante Neuigkeit. Grundsätzlich wäre es wichtig, bei der Distanz von der Projektionsfläche genau anzugeben, ob bis zur Lichtquelle oder bis zur Geräte Vorderseite gemessen wurde.
    Entscheidend für die meisten Nutzer ist ja die Geräte Vorderseite, um entscheiden zu können, wie tief die Abstellfläche sein muss.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…