ECOVACS GOAT G1: Erster Mähroboter arbeitet ohne Begrenzungsdraht, aber mit Hinderniserkennung

Ecovacs, Mähroboter, News | 2 Kommentare

Die Gartensaison 2023 wird von einer langen Liste an smarten Mährobotern angeführt, die ohne Begrenzungsdraht auskommen und in geraden Bahnen arbeiten: Nach Husqvarna, Novabot oder Luba schickt auch Saugroboter-Platzhirsch ECOVACS im Frühjahr 2023 eine Modellreihe ins Rennen, bei der das nervige Verlegen von Begrenzungsdraht wegfällt. Neben zwei Industrie-Saugrobotern stellte ECOVACS auf einem Launch-Event den GOAT G1 vor.

ECOVACS GOAT G1 Mähroboter

Der Greatest Mähroboter Of All Time?

INFO

Eine Auflistung an Mährobotern, die ohne Begrenzungsdraht arbeiten können, findet ihr in dieser Übersicht. Dort beleuchten wir auch Vor- und Nachteile der Navigation ohne Begrenzungsdraht.

Ohne Begrenzungsdraht, mit Objekterkennung

Ein besonderes Augenmerk bei neuen Mährobotern liegt auf der Navigation. So fällt das aufwendige Verlegen des unterirdischen Begrenzungsdrahtes, anhand dem die meisten Mähroboter die Abgrenzungen des Gartens erkennen, auch beim GOAT G1 weg.

ECOVACS GOAT G1 Mähroboter vorgestellt Michael Ballack

Offizieller Botschafter des GOAT G1: Ex-Fußballprofi Michael Ballack.

Dass der Mähroboter ohne Begrenzungsdraht weiß, wo Anfang und Ende des Gartens ist, wird via „Robotic Vision“, sprich durch das Kameraauge oben am Mähroboter möglich. So können große Hindernisse im Garten (Grill, Gartenstühle oder ähnliches) frühzeitig erkannt und vom Mähroboter gemieden werden. Ob damit auch Kleintiere wie Igel nachts erkannt werden können, ist noch unklar.

ECOVACS GOAT G1 Mähroboter vorgestellt

Der GOAT navigiert via Kamera-Objekterkennung.

Ist der Roboter in die App eingebunden, muss er mittels beigelegter Fernbedienung über den zu mähenden Rasen schicken. Auf diese Weise lernt der Roboter den Garten kennen und kann selbstständig Grenzen abstecken. Ist dieser Prozess abgehakt, navigiert der Mähroboter in geraden Bahnen über den Rasen.

ECOVACS GOAT G1 Mähroboter an Ladestation

Der GOAT G1 an seiner Ladestation

Zusätzlich zur Kamera-Objekterkennung ist auch die von den Saugrobotern des Herstellers bekannte AIVI 3D-Technologie implementiert worden. 600 m² pro Tag schafft der G1.

INFO

Wie man seinen Garten für einen Mähroboter vorbereitet, könnt ihr hier nachlesen.

Ab März 2023, sprich pünktlich zur Gartensaison, soll der GOAT G1 in China und Europa auf den Markt kommen. 

Was ist euer Eindruck von ECOVACS‘ erstem Mähroboter?

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

2 Kommentare

  1. Hendrik

    Gerade die News gelesen und jetzt schon richtig heiß drauf. Liest sich alles sehr gut. Hoffentlich bekommt ihr einen zum Testen zugeschickt 😁

    Antworten
    • Tim

      Wir geben unser Möglichstes! 😉

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren…