Smartmi A1 VortexWave Wischroboter mit integriertem Frisch- und Schmutzwassertank

Saugroboter, smartmi, Wischroboter | 7 Kommentare

UPDATE

Die Crowdfunding-Kampagne für den Smartmi A1 VortexWave ist erfolgreich beendet worden. Wir aktualisieren diesen Artikel, sobald es das Gerät offiziell zu kaufen gibt.

Was ein wenig wie eine ulkige Kreuzung aus dem Dreame Bot W10 und dem Xiaomi Mijia Mop Pro aussieht, ist ein neuer Wischroboter: Der Smartmi A1. Früher gehörte der Hersteller noch zu Xiaomis Ökosystem, agiert seit einiger Zeit aber weitestgehend unabhängig vom chinesischen Tech-Riesen. Bekannt wurde Smartmi durch Ventilatoren und Heizungen.

Der Smartmi A1 VortexWave könnte einer der spannendsten Wischroboter 2022 werden – wobei „Schrubbroboter“ vielleicht die passendere Bezeichnung wäre.

Smartmi A1 Wischroboter Design

Sieht etwas ulkig aus mit der Front-Softwalze: Der Smartmi A1 Wischroboter

Smartmi A1 VortexWave mit integrierten Wassertanks

Von Wischrobotern wie dem Dreame Bot W10 kennen wir die gigantischen Selbstreinigungsstationen, die sowohl einen Frischwasser-, als auch einen Schmutzwassertank beinhalten. Dort werden die Wischroboter nach der Reinigungsfahrt des Bodens selbst gereinigt und teilweise sogar noch getrocknet.

Smartmi wird das gesehen und sich gedacht haben: Warum diese Tanks nicht direkt im Wischroboter integrieren? Gesagt, getan.

Smartmi A1 Wischroboter Funktionsweise Wassertank Abwassertank

360 ml fassender Schmutzwassertank (l.) und 600 ml Frischwassertank (r.)

Die Aufnahme flüssiger Verschmutzungen – und sei es nur das selbst verteilte Wischwasser – sollte damit deutlich vereinfacht werden im Vergleich zu bisherigen Modellen. Der Frischwassertank sorgt für eine aktive Wasserzufuhr. 

Smartmi A1 Wischroboter Wischfunktion Wischen

Könnte ein echtes Wischwunder werden.

Die neuartige Optik wird dem Smartmi A1 aber durch die frontal platzierte, rotationsfähige Softwalze verliehen. Diese rotiert mit 1.600 Umdrehungen pro Minute und unterstützt damit das vor dem Wischen elementare Saugen.

Denn: Saugen kann der Smartmi A1 auch, sogar mit ganzen 4.000 pa Saugkraft auf der höchsten Saugstufe.

Smartmi A1 Wischroboter Softwalze Rotationen Umdrehungen pro Minute

Rotierende Softwalze vorne mit 1.600 Umdrehungen pro Minute

Smartmi A1 Wischroboter Saugkraft

Mit 4.000 pa Saugkraft ausgestattet

Laser-Navigation, Selbstreinigung und -Trocknung

Zu einem Hybridroboter aus Saugen und Wischen gehört die Laser-Navigation in 2022 dazu wie zu einem 100€-Akkusauger der billige Kunststoff. Durch den LDS-Turm auf der Oberseite scannt der Smartmi A1 die Räumlichkeiten und erstellt eine virtuelle Karte, die sich in der Smartmi Link App (für Android und iOS) abrufen lässt. 

Smartmi A1 Wischroboter Laser-Navigation LDS

Navigation via Laserdistanzsensorik (LDS) auf der Oberseite

Smartmi A1 Wischroboter virtuelle No-Go-Zonen Bereiche

Der Smartmi A1 lässt sich gezielt in bestimmte Bereiche schicken.

Auch die Selbstreinigung und sogar -trocknung der Softwalze beherrscht der Smartmi A1 VortexWave, allerdings nicht durch eine gigantisch große Selbstreinigungsstation. Die Walze wird mit Wasser aus dem Frischwassertank gereinigt und durch einen Luftstrom getrocknet. Die Ladestation ist also nach zig Wischrobotern mit riesigen Stationen einfach mal nur dazu da, um den 5.200 mAh großen Akku aufzuladen. 

Smartmi A1 Wischroboter an Ladestation

Der Smartmi A1 an der Ladestation

Die Lautstärke des A1 gibt Smartmi mit maximal 62 dB an, ein durchschnittlicher Wert. Bedenklicher sind die Maße von 33,8 x 34,4 x 12,8 cm. Ein 12,8 cm hoher Roboter gelangt unter nicht besonders viele Möbelstücke. 

Smartmi A1 Wischroboter im Einsatz

Katze und Kind, die bei 62 dB kein Reißaus nehmen: Das soll dieses Bild zeigen.

Ausblick: Eins der Topmodelle 2022?

Der Wischroboter bringt so einiges mit, das es zuvor noch bei keinem anderen Modell gegeben hat. Entsprechend groß ist die Vorfreude, aber auch Platz für Zweifel. Wie gut der Smartmi A1 VortexWave wirklich wischt und Selbstreinigung sowie Schmutzaufnahme im entsprechenden Tank funktioniert, müssen erste Erfahrungsberichte zeigen. Das Potenzial ist aber definitiv da.

Eins ist sicher: Wir sind sehr gespannt auf den Wischroboter, der im Crowdfunding ab 441€ erhältlich war. Zum offizellen Markstart nach der Crowdfunding-Kampagne wird der Roboter deutlich mehr kosten. Wir informieren euch an dieser Stelle, sobald das Gerät offiziell im Handel ist.

Was sagt ihr zum Design des Roboters?

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

7 Kommentare

  1. Robotsarecool

    Es wäre sehr hilfreich, wenn ihr immer die Links zu den von euch erwähnten China Websites wie Xiaomi Youpin angeben würdet, auf denen man die Geräte bereits bestellen kann. Danke!

    Antworten
    • Tim

      Da kann man nur mit chinesischem Wohnsitz bestellen, das könntest du vermutlich dann als Einziger hier 🤔 aber ja, können wir machen, sonst findet man die nur schwer, da haste recht. Liebe Grüße Tim

      Antworten
  2. Anonymous

    Hallo, wann kommt eigentlich Video zu den neuen Saugroboter, einige Kollegen sind schon im Voraus. Aber ich warte auf deine Videos, weil es mir besser gefallen, was ausführliche Infos angeht.

    Antworten
    • Tim

      Zum Smartmi A1 oder meinst du andere Modelle? Liebe Grüße

      Antworten
  3. Robby

    Ich sehe da schon die ersten Probleme…wenn man den schmutzwassertank nicht gleich leert fängt dieser an zu stinken und somit dann auch der Roboter wenn er saugt/wischt! So wie bei den wischsaugern! Auch wenn die Idee/Konzept ziemlich geil ist hätte man mehr Zeit investieren sollen und eine anständige Reinigungsstation dazu entwickeln sollen. Dann wäre dieser sicher eine echte Konkurrenz zum roborock s7 maxV ultra! So aber nur ein geiles Teil mit eventuellen Problemen! Irre ich mich ist dass Teil halt doch geil😅👍🏻 auf jeden Fall interessant! Bin gespannt mehr davon zu sehen…

    Antworten
    • Theodor

      Könnte ja noch kommen 🤔 aber stimmt schon, haste Recht

      Antworten
    • Tim

      Wir versorgen hier auf jeden Fall mit Infos, sobald es welche gibt 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…