Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger mit Wechselakku & Selbstreinigung im Test

Akkusauger, Jashen | 4 Kommentare

Jashen F16 mit Wechselakku im Test

Ob Tineco mit dem Floor One S5 Pro, Dreame mit dem H11 Max oder Xiaomi mit dem SuperThermal: Wisch-Akkusauger findet man seit Ende 2021 zuhauf in den Online-Shops. Der Jashen F16 bringt in dieser Flut an Produkten ein starkes Alleinstellungsmerkmal mit: Einen Wechselakku im Lieferumfang, der es möglich macht, die 35-minütige Arbeitszeit zu verdoppeln.

Damit lässt der F16 vergleichbare Nass-Trocken-Akkusauger in Sachen Akkulaufzeit hinter sich (Stand April 2022). Wir haben überprüft, womit Jashen noch punkten kann (und womit nicht).

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Performance

Der Jashen F16 saugt und wischt in einem Durchgang.

Das Modell Jashen F12 ohne Zusatzakku und Trocknungsfunktion in der Ladestation gibt es bereits ab 269,99 € (UVP).

Produktdaten

Modell
Jashen F16Redkey W12Tineco Floor One S5 Pro
Preis (UVP)350€250€599€
AppneinneinTineco (Android,iOS)
Arbeitszeit auf niedrigster Saugstufe35 Min./70 Min. mit Zweitakku45 Min.35 Min.
Akkukapazität2.500 mAh2.600 mAh4.000 mAh
Frischwassertank800 ml520 ml800 ml
Abwassertank500 ml460 ml700 ml
Lautstärke78 dB72 dB78 dB
Ladezeit3 h3 h4-5 h
DisplayLCD mit AnimationenLEDLCD mit Animationen
Sensorik zur SchmutzerkennungNeinJaJa
SelbstreinigungJa, auch TrocknungJaJa
Ecken-/KantenreinigungNeinNeinJa
Gewicht 5,0 kg3,8 kg4,5 kg
Maße112 x 28 x 26 cm114,0 x 27,5 x 22,5 cm110,0 x 28,6 x 25,6 cm
CE-KennzeichenJaJaJa

Der Lieferumfang

Jashen wird als chinesische Marke mittlerweile unter demselben deutschen Dach vertrieben und geführt wie auch ZACO und Djive. Entsprechend muss man sich keinerlei Sorgen um mangelndes EU-Netzteil, deutsche Bedienungsanleitung oder CE-Kennzeichen machen. Der Lieferumfang ist nicht üppig, aber zum Betrieb des Wischsaugers ausreichend ausgestattet.

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test an Selbstreinigungsstation

Das ist so etwa die Fläche, die ihr für den Jashen F16 bereitstellen solltet.

Lieferumfang

  • Griff mit angebrachter Bodendüse und Softwalze
  • Lade-/Selbstreinigungsstation mit EU-Netzteil
  • 2.500 mAh Ersatzakku
  • zusätzliche Bürstenrolle
  • Ersatzfilter
  • kleine Reinigungsbürste
  • Reinigungslösung
  • Halterung zum Trocknen von Bürstenrolle und Filter
  • Bedienungsanleitung
Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Lieferumfang

Lieferumfang des Jashen F16

Vorbereitung und Installation

Was man auf dem Bild zum Lieferumfang oben nicht sieht, ist, dass der Griff des Staubsaugers zunächst in die dafür vorgesehene Öffnung geschoben werden muss. Ist ein Klickgeräusch zu hören, ist der Griff richtig eingerastet. Einen der beiden Akkus steckt man auf der Oberseite des Nass-Saugers in den Anschluss. 

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Ersatzakku

Durch die Austauschbarkeit des Akkus kann man bis zu 70 Min. arbeiten.

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Display Anzeige beim Trocknen

Der Akku wird oben eingesteckt.

Nach einer Ladezeit von 3,5 h ist der Akku des F16 vollständig aufgeladen. Nun kann der Frischwassertank mit Leitungswasser aufgefüllt werden (bis zur Markierung vollmachen). Jashen empfiehlt, zusätzlich zum Leitungswasser noch eine Verschlusskappe des mitgelieferten Reinigungsmittels in den Tank zu geben. Anschließend den Tank fest verschließen und wieder in die dafür vorgesehene Öffnung am Wischsauger einsetzen.

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Frischwassertank mit Leitungswasser befüllen

Frischwassertank mit Leitungswasser befüllen.

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Reinigungsmittel zugeben

Und ein Spritzer Reinigungsmittel darf nicht fehlen.

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Reinigungsmittel

Das Reinigungsmittel, das Jashen beilegt

Das Entriegeln, Abnehmen und Einsetzen der beiden Tanks funktioniert simpel und schnell. 

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Frischwassertank Schmutzwassertank Füllmengen

Links der Frischwasser-, rechts der Schmutzwassertank

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Abwassertank entnehmen

Das Einsetzen und Herausnehmen geht simpel und schnell vonstatten.

Die Performance im Haushalt

Die Funktionsweise des Jashen ist der seiner vielen Kollegen ähnlich: Frisches Wasser wird mit einer an der Bodendüse rotierenden Softwalze zum Wischen genutzt und kommt aus einem abnehmbaren 800 ml Wassertank oben am Gerät. Schmutzwasser wird am hinteren Ende der Bodendüse eingesaugt und landet im 500 ml großen Abwassertank. 

Ist der Schmutzwassertank voll, leert man diesen über dem Waschbecken oder der Badewanne aus. Ist der Frischwassertank leer, füllt man Leitungswasser nach – logisch.

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Design

Der Jashen F16 im Einsatz

Praktischerweise ist der Jashen F16 freistehend, sprich, er fällt nicht um, wenn man den oberen Hauptteil des Wischsaugers nach vorne neigt. So kann man schnell zwischendurch etwas wegräumen, ein Möbelstück anheben usw.

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test freistehend

Praktisch: Der Jashen F16 steht von alleine.

Zum An- und Ausschalten des Geräts muss man dieses leicht rückwärts neigen, also „nicht mehr freistehend machen“ und den Power-Button drücken. Über das andere Bedienelement oben am Griff wechselt man zwischen dem Standard- und dem Max-Modus.

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Bedienelemente

Modiwechsel (Button oben) und Ein/Aus/Start/Stopp (Button unten)

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Bedienelemente Buttons

Die Bedienelemente sind während der Reinigung gut zu erreichen.

Der 4,8 kg wiegende Wischsauger mit den Maßen 110,0 x 28,6 x 25,6 cm arbeitet mit 220 W und 4.000 pa Saugkraft, was sich leider in einer Betriebslautstärke von unangenehmen 78 dB äußert. Schnell mal durchwischen, während die Kinder schlafen, ist mit einem wischenden Rasenmäher nicht zu empfehlen.

Die Saugkraft von 4.000 pa ist mit einem rein auf Staubsaugen ausgelegten Akkusauger wie dem Dreame P10 Pro (22.000 pa) nicht zu vergleichen. Es empfiehlt sich (wenn möglich und vorhanden) vor dem Einsatz des Jashen F16 einmal durchzusaugen, damit die Bürstenrolle nicht zu schnell verschmutzt und der F16 in erster Linie fürs Wischen eingesetzt werden kann.

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Bodendüse mit Bürstenrolle

Die Bürstenrolle in der Bodendüse

An den Gelenken der Bürstenrolle angebrachte Bürsten verhindern die Aufwicklung von längerem (Tier-)Haar weitestgehend.

Ein Nachteil des Geräts ist das hohe Gewicht von fast 5 kg, wodurch sich das Gerät recht schwergängig um Kurven bewegen lässt. Jashen gleicht das etwas aus, indem ein elektrischer Eigenantrieb an der Bodendüse dafür sorgt, dass man ein wenig hinter dem Wischsauger hergezogen wird und weniger Kraft aufwenden muss. Schwerfällig bleibt der F16 aber dennoch.

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Wendigkeit Flexibilität

An der Beweglichkeit hätte man noch etwas feilen können.

Das LC-Display

Auf der Oberseite beider Akkus findet sich eine Anzeige, anhand derer man mehr Überblick über das Gerät hat. Mit folgenden Informationen versorgt uns das LC-Display:

  • Akkustandanzeige dreistufig ablesbar (voll, mittel, gering)
  • Walzen Lufttrocknung aktiv/inaktiv
  • Füllmenge des Frischwasser- und Schmutzwassertanks (voll oder leer)
  • Saug- und Wischmodi (Max Mode aktiv)
  • Fehlermeldung (blockierte oder verstopfte Walze)

Die Nachvollziehbarkeit des verbleibenden Akkustands ist etwas ungenau (in Prozent wäre besser). Der Rest der abzulesenden Werte und Symbole ergibt durchaus Sinn, da man mit Display so etwa besser bemerkt, wann man den jeweiligen Tank auffüllen oder leeren muss (was beim Kärcher FC 7 deutlich schwieriger nachzuvollziehen ist).

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Display Anzeige

Das LC-Display

Die Selbstreinigung

In der Station des Jashen F16 wird neben dem im Saug-Wischer eingesetzten Akku auch der Ersatzakku aufgeladen. Zudem wird die Bürstenrolle hier gereinigt und durch ein integriertes Gebläse sogar getrocknet. So wird Geruchs- oder gar Schimmelbildung vermieden. Jashen nennt dies passenderweise „Roller Brush Dry System“.

Wer sich also über die (recht leise, aber merkliche) Geräuschkulisse während des Akkuladevorgangs wundert: Das ist nur das Gebläse, das hier arbeitet. Die Selbstreinigung lässt sich über den Button ganz oben am Griff auslösen. Im Anschluss an die Selbstreinigung muss der Abwassertank geleert werden. 

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Selbstreinigungsstation

Nach der Selbstreinigung …

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Schmutzwassertank gefüllt

… ist vor dem Ausleeren des Schmutzwassertanks.

Möchte man die große Bürstenrolle unten in der Bodendüse austauschen oder von Hand unter dem Waschbecken reinigen, kann man den Knopf auf der Oberseite der Abdeckung drücken und die Abdeckung sowie die Bürstenrolle daraufhin abnehmen. 

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Button Selbstreinigung auslösen

Selbstreinigung in 3 … 2 … 1 …

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Bürstenrolle

Anschließend wird hörbar getrocknet.

Den im Schmutzwassertank eingesetzten HEPA-Filter kann man simpel unterm Waschbecken auswaschen. Wichtig ist hierbei, dass man den Filter dann etwa 24 h trocknen lässt. Auch der Schwimmer lässt sich auf diese Weise reinigen. 

Jashen F16 Nass-Trocken-Akkusauger Test Filter Schmutzwassertank

Der HEPA-Filter oben am Schmutzwassertank

Fazit: Jashen F16 kaufen?

Ideal um zwischendurch Kleckereien oder durch schmutzige Schuhe verursachte Abdrücke wegzuwischen. So ähnlich steht es zusammengefasst in der Anleitung und ich (Tim) kann das unterschreiben. Die Reinigungsergebnisse sind gut, nicht überragend, aber doch so wie man es sich von einem Modell dieser Preisklasse erhofft.

Weniger angenehm sind das hohe Gesamtgewicht und die nicht zu unterschätzende Betriebslautstärke. Jashen versucht das hohe Gewicht durch einen Eigenantrieb der Bodendüse zu regeln, dennoch kann man dem Gerät keine große Wendigkeit attestieren. Das ist eventuell aber auch nicht so relevant, da die Wischergebnisse am Ende dann doch über ein wenig Muskelarbeit hinwegtrösten. 

Es sei darauf hingewiesen, dass es eine Vielzahl ähnlicher Geräte auf dem Markt gibt, dennoch spielt Jashen die Stärken des Geräts gut aus: Die Arbeitszeit, die Selbstreinigung und sogar Trocknung der Bürstenrolle sowie die Möglichkeit, den Wischsauger kurz mal ohne wackeliges Anlehnen abstellen zu können, machen den Jashen F16 zu einem interessanten Produkt. Auch zu dem aufgerufenen Preis.

War euch die Marke Jashen zuvor ein Begriff?

Pro

  • gute Wischergebnisse
  • Eigenantrieb der Bodendüse
  • Selbstreinigung und -trocknung
  • Wechselakku im Lieferumfang, dadurch lange Arbeitszeit
  • freistehend

Kontra

  • hohes Gewicht, dadurch nicht sehr wendig
  • lautes Betriebsgeräusch
  • Saugkraft könnte höher sein
Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

4 Kommentare

  1. Michael

    Ich habe mir den Jashen F16 gekauft und bin soweit auch zufrieden, nur der Kauf einer Ersatzbürstentrolle, egal ob mit weichem Flor, oder einer Hartboden-Bürste fürs Grobe, gestaltet sich sehr schwierig, denn nirgendwo kann ich so etwas bestellen, das macht mich nervös, was soll ich machen, wenn die Rolle abgenutzt und verschlossen ist, werfe ich dann das gute Gerät weg?

    Antworten
    • Tim

      Hi Michael, nein, schreib doch einfach mal Jashen auf Facebook oder anderswo, ist ja ein deutscher Hersteller, die helfen dir gerne und direkt weiter 🙂 Liebe Grüße Tim

      Antworten
      • Michael

        Hi Tim,
        ich habe schon bei Jashen direkt nachgefragt, es gibt fürs den F16 keine Ersatzteile, weder Bürstenrollen, Filter usw.
        Ich finde es unmöglich, so ein gutes Gerät auf den Markt zu bringen und keine Ersatzteile anzubieten. Das ist, als ob ich mir einen neuen PKW kaufe und erst hinterher feststellen, dass es fürn den Typen keine Ersatzteile gibt…Pech gehabt.
        Dadurch ist der F16 fürs mich völlig wertlos geworden, sodass ich ihn entsorgen muss, von Nachhaltigkeit ist Jashen weit entfernt.
        Ich werde mich nach einem anderen Hersteller umschauen.
        Gruß Michael

        Antworten
        • Tim

          Echt jetzt??? Ach du … das tut mir leid, das ist ja wirklich absurd.

          Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…