Lydsto W2 Saug-Wischroboter mit rotierenden Wischmopps und Selbstreinigungsstation

Lydsto, Saugroboter | 0 Kommentare

UPDATE

Das Crowdfunding für den Lydsto W2 ist erfolgreich beendet worden. Wir informieren euch an dieser Stelle, sobald der Saug-Wischroboter in den ersten Online-Shops erhältlich ist.

Der erste hierzulande erhältliche Haushaltsroboter des Herrstellers Lydsto hörte auf die Bezeichnung R1. Dieser sieht aus, als stamme er direkt aus Xiaomis Ökosystem. Außer dem Verkauf des Roboters auf Xiaomis Crowdfunding- und Verkaufsplattform „Xiaomiyoupin“ (wo aber auch bspw. Kärcher-Produkte verkauft werden), gibt es bis dato keine eindeutigen Indizien dafür, dass Lydsto mit Xiaomi in irgendeiner Weise verbandelt sei.

Mit dem Lydsto W2 Saug- und vor allem Wischroboter verhärtet sich die Annahme aber weiter, dass der chineische Tech-Riese Xiaomi hier seine Finger, bzw. Geld, im Spiel hat. Oh, technisch interessant ist der Hybridroboter auch.

Lydsto W2 Saugroboter Wischroboter Selbstreinigungsstation

Der Lydsto W2 Hybridroboter (mehr Wisch- als Saugroboter) in seiner Selbstreinigungsstation

Jetzt doch eindeutig Xiaomi-Ökosystem?

Nicht nur beim R1, sondern auch beim Lydsto H4 Akkusauger rätselten wir, ob Lydsto nicht mit Xiaomi zumindest monetär verbandelt sei. Was beim Lydsto R1 dagegen sprach, war, dass sich der Saugroboter nicht in die Xiaomi Home App (Android, iOS) einbinden ließ, sondern nur in die hauseigene Lydsto App (für Android & iOS). Die vielen praktischen und smarten Features des Lydsto W2 lassen sich in beiden Apps verwenden.

Lydsto W2 Saugroboter App-Steuerung Xiaomi

Steuerbar über die hauseigene Lydsto- oder Xiaomi Home App.

Der Lydsto W2 navigiert via Laser-Raumvermessung, was ein präzises Scannen der Räumlichkeiten sowie die Erstellung einer virtuellen Karte in der jeweiligen App ermöglicht. Zudem werden Hindernisse mittels LDS (Laserdistanzsensor) besser erkannt und darauf umfahren als bei vergleichbarer Sensorik.

Lydsto W2 Saugroboter Live-Mapping in App

Der Wischroboter scannt die Räumlichkeiten mittels Laser-Navigtion.

Lydsto W2 Saugroboter mit Selbstreinigungsstation

So könnte es aussehen, den Lydsto W2 zuhause zu haben.

Der W2 bringt zwar 5.000 pa Saugkraft aufs Scoreboard (ergo so viel wie etwa der Roborock S7 Pro Ultra), der eigentliche Clou des Geräts ist aber die Wischfunktion. Mit zwei rotierenden Wischmopps arbeitet sich der W2 über den Boden und kehrt anschließend automatisch zuurück zu seiner Selbstreinigungsstation, wo die Wischmopps gereinigt werden. Ein Prinzip, das wir etwa vom Dreame Bot W10 kennen.

Hier werden die Wischmopps nach der Reinigung allerdings auch noch getrocknet. Zudem wird die Staubkammer automatisch geleert, der Inhalt landet in einem Staubbeutel.

Lydsto W2 Saugroboter Rückkehr zur Selbstreinigungsstation Ladestation

Nach der Arbeit mit zwei rotierenden Wischmopps auf der Unterseite …

Lydsto W2 Saugroboter in Selbstreinigungsstation Reinigung Wischmopps

… parkt der Lydsto W2 rückwärts in seine Station ein.

Lydsto W2 Saugroboter Selbstreinigungsstation Reinigung Wischmopps

Dort werden die Wischmopps gereinigt und anschließend getrocknet.

Das Crowdfunding für den Lydsto W2 ist Mitte September 2022 erfolgreich beendet worden. Wir informieren euch an dieser Stelle, sobald der Saug-Wischroboter in den ersten Online-Shops erhältlich ist.

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren…