21. Juli 2021

Crowdfunding-Highlights im Juli 2021: Die spannendsten Projekte & Produkte

Crowdfunding | 1 Kommentar

Crowdfunding ist aus Unternehmenssicht eine äußerst spannende Art der Kundeneinbindung: Man erhält nicht nur finanzielle Unterstützung in der Produktion, sondern erhält auch bereits in der Entwicklungsphase Feedback und Verbesserungsvorschläge zu einem neuen Produkt. Zudem zeichnet sich das Interesse auf dem Markt schnell ab. 

Doch auch vonseiten des interessierten Kunden kann eine Crowdfunding-Finanzierung sinnvoll sein: Man erhält das Produkt vor allen anderen und noch dazu zu einem günstigeren Preis als dem späteren Launch-UVP. Die Kehrseite der Medaille: Es gibt im Crowdfunding keinerlei Garantie, ein monetär unterstütztes Produkt zu erhalten. Wird mit einer Kampagne etwa nicht das Finanzierungsziel erreicht, kann der Unterstützer leer ausgehen. 

Ihr merkt: Crowdfunding ist eine spannende, teils nervenaufreibende Angelegenheit. Wir haben euch unsere Crowdfunding-Highlights dieses Monats (Juli 2021) rausgesucht. 

Highlight #1

TOKIT Omni Cook: Xiaomis Thermomix-Alternative

Abgesehen vom hohen Preis ist der Thermomix von Vorwerk wohl nicht umsonst so begehrt und beliebt in deutschen Küchen. Der chinesische Tech-Riese Xiaomi scheint sich der Attraktivität bewusst geworden zu sein und fördert im Crowdfunding eine günstigere Thermomix-Alternative zutage. Diese hört auf den Namen Tokit Omni Cook (Hersteller Tokit, „Omni“ für „Alles“) und ist bereits ab 699€ finanzierbar.

Xiaomi TOKIT Omni Cook Thermomix-Alternative

Xiaomis Thermomix-Alternative hört auf den Namen Omni Cook.

Mit einem Crowdfunding-Preis von 699€ ist sie nur halb so teuer wie der aktuelle Thermomix TM6, soll aber eine sehr ähnliche Funktionsweise und ein paar schicke Extras wie etwa einen Lautsprecher (zum Vorlesen von Rezepten) aufweisen.

INFO

Um euch mit anderen TOKIT-Nutzer*innen auszutauschen (Rezepte, Tipps & mehr), könnt ihr dieser Facebook-Gruppe beitreten. Dort findet ihr auch immer aktuelle News rund um das Gerät.

Rezepte sind auf dem Omni Cook bereits inkl. Anleitungen und Zutatenliste vorinstalliert, darüber hinaus lassen sich durch WLAN-Einbindung und Cloud-Service (kostenfrei) weitere Rezepte herunterladen. Über ein Touchscreen-Display navigiert der Nutzer oder liest Rezepte ab. Sogar die Darstellung von Videos soll möglich sein.

Xiaomi TOKIT Omni Cook Thermomix-Alternative Bedienung

Xiaomi setzt auf Materialqualität

Xiaomi TOKIT Omni Cook Thermomix-Alternative Kueche

So könnte der Tokit in einer Küche aussehen.

21 Funktionen soll der Omni Cook mitbringen, darunter:

  • anbraten
  • kochen
  • kneten
  • rühren
  • Fleisch oder Eis zerkleinern
  • mahlen
  • fermentieren
  • Reis kochen
  • dünsten
  • uvm.
Xiaomi TOKIT Omni Cook Thermomix-Alternative Funktionen Funktionsumfang

Der Funktionsumfang der Thermomix-Alternative

Der Leistungumfang eines Vorwerk TM6 ist somit gegeben. Wie gut das alles in der Praxis funktioniert, werden erste Erfahrungsberichte zeigen müssen. Mit dabei sind auch eine Mixschüssel, ein Gareinsatz, ein Rühraufsatz, ein messbecher, ein Set Messlöffel, eine Edelstahlklinge sowie ein Silikonschaber.

Wir sind sehr gespannt auf den offiziellen Launch des Geräts, welches regulär 899€ kosten soll. Somit kann sich eine Crowdfunding-Finanzierung bei Interesse durchaus lohnen (200€ Ersparnis).

Highlight #2

Neues Trend-Spiel „Extreme Vacuuming“?!

Zwei Menschen saugen mit verbundenen Augen und einem Kabelstaubsauger eine vorgegebene Fläche in 30 Sekunden ab. Wer in der kurzen Zeit mehr eingesaugt hat, gewinnt. Nein, das ist keine Scherzidee, sondern das Kickstarter-Projekt einer jungen Amerikanerin. 

Extreme Vacuuming Crowdfunding-Highlight Staubsaugen

Also wir wären bei einer Runde „Extreme Vacuuming“ dabei.

Der Sinn dieses Spiels ist es – wie bei den meisten Spielen – eine Menge Spaß zu haben. Schließlich ist nicht nur die Spielidee ein klein wenig verrückt, auch das Kabel des Staubsaugers könnte bei verbundenen Augen für amüsante Situationen sorgen.

Die Dame aus Ohio benötigt zur Umsetzung ihrer Idee gerade einmal 423€ für zwei Kabelsauger, zwei Verlängerungskabel, ein Kunstrasenstück, zwei Augenbinden und eine Box Katzenstreu. Geplant sind YouTube-Videos, Live-Events und mehr.

Ein kommendes Hype-Game? Also wir wären dabei.

Highlight #3

Portabler Mini-Handsauger (No-Name?)

Na schön, erwischt. Wir wollten unbedingt drei Highlights hier bringen, weil zwei einfach eine unpassende Zahl für so einen Highlight-Artikel ist. Also haben wir hier noch einen stinknormalen Handsauger bei Kickstarter, der sein geringes Finanzierungsziel bereits nach kurzer Zeit erreicht hatte. Etwas überraschend, wie wir finden.

Mini-Handsauger Design Crowdfunding Highlights

Optisch ansprechend, technisch eher mau.

6.000 pa Saugkraft, 20 Min. Arbeitszeit, 2000 mAh kleiner Akku, 70 dB Lautstärke und selbst die 650 g Gewicht wissen schon auf dem Papier nicht zu überzeugen. Schaut euch lieber diesen Xiaomi-Handsauger an, der diesem No-Name-Sauger in allen Belangen überlegen ist. Aber hey, optisch hat der Mini-Sauger eine Chance.

Wie steht ihr zu Crowdfunding? Habt ihr bereits etwas über Indiegogo oder Kickstarter finanziert – mit welchen Erfahrungen? Schreibt uns gerne in der Kommentarfunktion!

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

1 Kommentar

  1. Anonymous

    Niiiice

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das könnte dich auch interessieren…