31. August 2021

Crowdfunding-Highlights im August 2021: Die spannendsten Projekte & Produkte

Crowdfunding, Tecbot | 0 Kommentare

Crowdfunding ist aus Unternehmenssicht eine äußerst spannende Art der Kundeneinbindung: Man erhält nicht nur finanzielle Unterstützung in der Produktion, sondern erhält auch bereits in der Entwicklungsphase Feedback und Verbesserungsvorschläge zu einem neuen Produkt. Zudem zeichnet sich schnell ab, wie groß das Kundeninteresse auf dem Markt ist.

Crowdfunding Highlights Tecbot M1 Roidmi A100 Woof n Meow

Crowdfunding-Highlights des Monats August

Doch auch vonseiten des interessierten Kunden kann eine Crowdfunding-Finanzierung sinnvoll sein: Man erhält das Produkt vor allen anderen und noch dazu zu einem günstigeren Preis als dem späteren Launch-UVP. Die Kehrseite der Medaille: Es gibt im Crowdfunding keinerlei Garantie, ein monetär unterstütztes Produkt zu erhalten. Wird mit einer Kampagne etwa nicht das Finanzierungsziel erreicht, kann der Unterstützer leer ausgehen.

Ihr merkt: Crowdfunding ist eine spannende, teils nervenaufreibende Angelegenheit. Wir haben euch unsere Crowdfunding-Highlights dieses Monats (August 2021) rausgesucht.

Highlight #1

TECBOT M1: Saugroboter-Konkurrenz zum Roborock S7?

Bei diesem Saug-Wischroboter werden derart viele spannende Funktionen versprochen, dass man sich hier fragen muss, ob diese alles in der Praxis eintreffen können. Mit anhebbarem Wischmodul auf Teppichen, sodass diese nicht nass werden, könnte der TECBOT in direkte Konkurrenz zum aktuell besten und beliebtesten Saugroboter Roborock S7 treten, der ebendies vermag. 

TECBOT M1 Saugroboter Anheben Wischfunktion Teppiche Selbstreinigung

Auf dem Papier kann der TECBOT M1 so ziemlich alles.

Im Vergleich zum S7 kann der M1 seine rotierende Bodensoftwalze selbst reinigen und bringt eine deutliche höhere Saugkraft und sogar einen verbauten Schmutzwassertank mit. Der Hybridroboter kann gleichzeitig saugen und wischen, allerdings auch beides einzeln.

TECBOT M1 Saugroboter Anheben Wischfunktion bei Teppichen

Automatisches Anheben des Wischmoduls

TECBOT M1 Saugroboter Wischfunktion

Teppiche werden nicht nass.

Für alle Informationen zu dem Wisch-Saugroboter, schaut in unseren Artikel zum TECBOT M1. Wir sind sehr gespannt auf den offiziellen Launch des Geräts, vor allem weil wir wissen möchten, wie gut die angekündigten Funktionen und Features wirklich funktionieren.

Highlight #2

WashUP – mikroskopisch genaue Reinigung 

Wasser und Energie sparen, dabei alles mikroskopisch genau reinigen können: Dieses ambitionierte Versprechen geben die Macher von WashUP, einem kleinen, handlichen Reinigungs-Tool, das in Gefäßen mitsamt zig zu reinigenden Objekten für porentiefe Reinigungen durchführen können soll.

WashUP Reinigungs-Tool

In ein Gefäß mit den zu reinigenden Objekten legen und anschalten.

Mit 45.000 Schallwellen pro Sekunde soll Ultrasona arbeiten und dadurch innerhalb weniger Minuten Schmutz, Flecken und Bakterien entfernen können. Dies geschieht über kleinste Stoßwellen, wie man es etwa von durch Geräusche erzeugten Schwallwellen kennt. Für folgende Materialien und Einsatzgebiete soll der Ultrasona unter anderem infrage kommen:

  • Kleidung, Unterwäsche
  • Früchte und Gemüse
  • Schmuck, Uhren, Brillen
  • Besteck
  • (Baby-)Spielzeug
  • Hygiene-Geräte
  • Werkzeug
WashUP Reinigungs-Tool Reinigungsojekte

Zu reinigende Objekte

WashUP Reinigungs-Tool Reinigung Objekte

Eine ganze Menge

Prinzipiell kann man mit dem WashUP also einiges behandeln – vorausgesetzt, es passt in ein Waschbecken, kleinere Gefäße oder vielleicht auch die Badewanne. Das Gerät arbeitet autonom im Wasser – vorausgesetzt, man schaltet es ein. 3 verschiedene Intensitätsstufen sind wählbar, je nachdem, was man gesäubert wissen möchte. Dabei soll das Gerät sehr leise sein – was unter Wasser wohl eine überschaubare Kunst ist.

Es sollte erwähnt sein, dass es bereits einige ähnliche Geräte auf dem Markt gibt, etwa Anfang 2020 den auch im Crowdfunding finanzierten „Ultrasona„, der ähnlich funktioniert und auch für round about 80€ finanzierbar war. Die Idee dahinter ist gut, irgendwie wollen sich die Produkte auf dem Markt aber noch nicht so richtig durchsetzen.

Highlight #3

Woof ´N Meow: Der Katzen-Palast 

Der Begriff „Highlight“ muss nicht zwingend etwas Tolles oder Gutes beschreiben. Definitiv aber ein Hingucker im Crowdfunding-Dschungel war im August 2021 diese … äh … Katzenunterkunft? Ein Produkt, an dem sich die Geister scheiden werden, sollte es wirklich auf den Markt kommen.

Crowdfunding Highlight Woof n Meow Katze

Sehen so glückliche Katzen aus?

Mehr kuscheln, weniger saubermachen: Diese Box mit dem treffenden Namen Woof ´N Meow reinigt sich nach jeder Nutzung von selbst. Es handelt sich hierbei somit weniger um ein Katzenhotel als um ein Katzenklo. Dreimal mehr Katzenstreu als in herkömmlichen Katzentoiletten soll sich in der Box unterbringen lassen.

Knapp über 8 Kilogramm darf eine Katze wiegen, die Woof ´N Meow nutzt. Obowohl sich auch der Hundelaut „Woof“ im Namen des Geräts findet, wird dieses nur mit Katzenbildern beworben. Neben des oft höheren Gewichts und größeren Maßen sind Hunde wohl auch nicht ganz affin mit derartigen Boxen und werden die klassische Hundehütte oder ein schlichtes Deckchen vorziehen.

Ein Produkt, das sich auf dem asiatischen Markt wohl eher durchsetzen kann, wo Katzen auch in ufoartigen Rucksäcken transportiert werden. Hierzulande ist eine solche Kunststoffhütte in Haushalten denkbarer, in denen sehr viele Katzen ein- und ausgehen. Auch sei mal dahingestellt, ob Tiere wirklich Interesse daran haben, sich in die optisch zwar ansprechende, eventuell aber auch etwas beengend erscheinende Box zu begeben.

Wie steht ihr zu Crowdfunding? Habt ihr bereits etwas über Indiegogo oder Kickstarter finanziert – mit welchen Erfahrungen? Schreibt uns gerne in der Kommentarfunktion!

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…