Saugroboter-Trick #11: Häufige Fehlerquellen und passende Problemlösungen

Ratgeber, Saugroboter | 8 Kommentare

INFO

Mittlerweile sind eine Menge Saugroboter-Tricks zusammengekommen! Alle bisherigen Tricks findet ihr hier.

Teil 11 unserer Reihe „Saugroboter-Tricks„, die ihr kennen solltet, um entweder noch weniger Arbeit im Haushalt zu haben, den Roboter auf Vordermann zu bringen oder häufig auftretende Probleme und Fehler vermeiden zu können.

Trick #11 beschäftigt sich mit häufig bei Saugrobotern auftretenden Fehlern und Problemen. Selbstredend möchte man diese als Besitzer verstehen und lösen können, ohne dabei viel Know-How aufweisen können zu müssen.

Saugroboter läuft nicht rund? Hier ist die Lösung!

Orientiert ihr euch an der folgenden Tabelle, werdet ihr die meisten Probleme, Defekte und Fehler an eurem Saugroboter selbstständig beheben können, ohne dass ihr euch an Support oder Reparaturservices wenden müsst.

Häufige Fehlerquellen mit Problemlösungen

Fehler, Problem oder DefektProblemlösung 1Problemlösung 2Problemlösung 3
Saugroboter lädt Akku nicht mehr aufDie Ladestation ist defekt und muss entweder neu verdrahtet oder ausgetauscht werden.Steckdose oder Kabel sind beschädigt. Akku muss ausgetauscht werden.
Saugroboter fährt nicht mehr oder Motor läuft nichtSoftware-Fehler: Support kontaktieren.Akku leer?Ein Rad auf der Unterseite wird blockiert (z. B. durch langes Haar).
Saugroboter fährt durchweg im KreisAntriebsrad klemmtEiner der Kollisionssensoren ist verschmutzt und signalisiert dem Roboter durchgehend, dass er ausweichen soll. Der Sensor muss gereinigt werden.
Saugroboter bleibt mitten im Saugvorgang stehen, obwohl Akkuleistung nicht unter oder bei 20 %Einer der Kollisionssensoren ist verschmutzt und muss gereinigt werden.Kontakte des Akkus sind verbogen, sodass Stromzufuhr unterbrochen wird. Akku sollte neu verdrahtet oder ausgetauscht werden.
Saugkraft lässt merklich nachStaubfilter ist verstopft (s. Saugroboter-Trick #3).Staubkammer ist gefüllt oder nicht richtig eingesetztEin Filter bei der Staubkammer ist nicht richtig eingesetzt.

Solltet ihr trotz Durchführung all dieser Schritte weiterhin Schwierigkeiten mit eurem Saugroboter haben, schreibt uns gerne hier in der Kommentarfunktion unten. Wir helfen so schnell wie möglich.

Kleiner Vorgeschmack: Saugroboter-Trick #12 wird davon handeln, wie man einen Saugroboter einfach zuhause reparieren kann. Jeden Donnerstag erscheint ein neuer Trick.

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

Teile diesen Blogartikel

8 Kommentare

  1. Christian

    Moin, wir haben hier eine Dreame D9 im Einsatz. Frisch aus der Box. Er fängt zwar an seine Umgebung zu scannen etc und arbeitet dann auch ca. 30sec. Dann ohne Kontakt meldet er, dass sein Kolissionssensor klemmt und geprüft werden muss. Drücke ich nun kurz vor auf den „Stoßfänger“ ist alles gut…….bis er da 30sec – 1min später wieder die gleiche Meldung bringt. Eine Idee und oder Vorschlag.
    Gruß
    Christian

    Antworten
  2. Tom

    Hey, wir sind neu im „Saugrobotergeschäft“. Wir haben ihn gestern ausprobiert und es gab keine Probleme. Heute wollten wir wieder alles reinigen lassen. Er hat alles gemacht was er soll, nur zum Schluss ist er vorm Wohnzimmer stehen geblieben ohne es zu saugen, hat umgedreht und gesagt „Reinigung beendet“. Wo kann das Problem liegen? es wurde nicht versperrt oder auf der App irgendetwas eingegeben.

    Antworten
    • Tim

      Hi Tom, um welches Modell handelt es sich und hast du in schon einmal komplett autonom von der Station ohne Unterbrechung zurück zur Station fahren lassen? Wie sieht das Mapping in etwa aus? Schön, dass du jetzt auch „auf den Saugroboter“ gekommen bist, wir helfen dir hier immer gerne!

      Liebe Grüße Tim

      Antworten
      • Tom

        WIr haben uns den Mova L600 zugelegt. Bei der ersten Fahrt hat er alles selbstständig gemacht und alle Räume gereinigt. Beim Mapping gab es auch keine Probleme und in der App wurden die Räume auch richtig eingeteilt. Man kann die Räume auch problemlos auswählen, die er dann anfährt. Nur bei der erneuten Komplettreinigung hat er einfach das Wohnzimmer „vergessen“. Braucht er noch etwas „Einarbeitungszeit“?
        LG

        Antworten
        • Tim

          Wenn ihn vor dem Wohnzimmer nichts Irritierendes begegnet oder ihr da nichts verändert habt, dann gib ihm noch ein klein wenig Zeit 🙂 das regelt sich meist von alleine. Ansonsten gerne nochmal hier melden!

          Antworten
  3. Sandra

    Ihr führt diese Gruppe echt toll. Hut ab(!) und gerne weiter so.
    Lieben Dank für eure Mühe!

    Antworten
    • Tim

      Hi Sandra, vielen lieben Dank, das motiviert uns sehr, sowas Nettes zu hören! Schön, dass du dabei bist! Liebe Grüße Tim

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…