Saugroboter-Trick #12: Wartung und Reinigung der Einzelteile

Ratgeber, Saugroboter | 3 Kommentare

INFO

Mittlerweile sind eine Menge Saugroboter-Tricks zusammengekommen! Alle bisherigen Tricks findet ihr hier.

Teil 12 unserer Reihe „Saugroboter-Tricks„, die ihr kennen solltet, um entweder noch weniger Arbeit im Haushalt zu haben, den Roboter auf Vordermann zu bringen oder häufig auftretende Probleme und Fehler vermeiden zu können.

Trick ‚ 12 baut auf Trick #11 auf: Letzterer beschäftigte sich mit häufig bei Saugrobotern auftretenden Fehlern und Problemen. Selbstredend möchte man diese als Besitzer verstehen und lösen können, ohne dabei viel Know-How aufweisen können zu müssen.

Darauf aufbauend zeigen wir euch hier, wie man derartige Fehlerquellen durch regelmäßige Reinigung und Wartung vorbeugen kann – und sich dadurch langfristig den Anruf beim Service spart.

Saugroboter Reparatur Wartung Pflege Hauptwalze reinigen

Dann mal ran an den Roboter!

Regelmäßig warten und reinigen

Man möchte natürlich so wenig Arbeit mit seinem Saugroboter wie möglich – logisch! Man schafft sich das Gerät ja an, um im Haushalt weniger Arbeit zu haben. Dennoch ist das regelmäßige Reinigen und Warten bestimmter Bauteile eine Art „Altersvorsorge“ für euren runden Haushaltshelfer. So hat man hin und wieder einen überschaubaren Aufwand zu meistern, langristig aber keinen Ärger mit seinem Saugroboter. Ein bisschen wie beim Zähneputzen.

Saugroboter Hauptwalze voller Haare

Hauptwalze voller Haare

Dreame D9 Saugroboter Walze Unterseite

Auf der Unterseite gibt es viel zu tun.

  • Die Saugkraft lässt nach? Staubbehälter und Filter auswaschen!
  • Bürstenköpfe rotieren nicht richtig, der Roboter fährt rückwärts oder im Kreis? Walzen, Räder und Bürsten von Schmutz und Haaren befreien!
  • Saugroboter weicht permanent einem Hindernis aus oder fährt nicht in alle Bereiche? Sensoren mit weichem Tuch und mildem Reinigungsmittel reinigen (auch Laserdistanzsensor, aber vorsichtig!)!
Saugroboter Buerstenkoepfe richtig reinigen ausgefranst

Bürstenköpfe reinigen oder austauschen

Dreame D9 Saugroboter Unterseite Sensorik Absturzsensoren abkleben

Sensoren vorsichtig reinigen

Sollte der Roboter Schwierigkeiten bereiten und die Bearbeitung der äußeren Elemente nicht ausreichen, gibt es immer noch den Computer-Klassiker: Ausschalten, wieder einschalten oder das Gerät zurücksetzen.

Wie man den Roboter auf die Werkseinstellungen zurcksetzt, ist von Modell zu Modell unterschiedlich. Hier findet man in der Bedienungsanleitung die passende Vorgehensweise. Bedenkt aber, dass bei einem Reset auch die App-Daten (Map, Verlauf usw.) verloren gehen.

Die Bürsten richtig reinigen

Das Austauschen der Seitenbürsten ist simpel, je nach Roboter benötigt man einen Schraubendreher, um die Bürstenköpfe auf der Unterseite abmontieren und dann austauschen zu können.

Saugroboter Buerstenkoepfe richtig reinigen fransig

Das Abmontieren der Bürstenköpfe ist normalerweise ohne Schraubendreher möglich.

Auch die Reinigung der Hauptwalze auf der Unterseite des Roboters ist schnell gemacht: Haar von der Mitte der Walze mit einem Messer oder einem – oft im Roboter-Lieferumfang beigelegten – kleinen Reinigungswerkzeug zerschneiden. Hierbei nicht seitliches Haar an den Rotationsmechanismen vergessen!

Saugroboter Reparatur Wartung Pflege Hauptwalze reinigen von Haar befreien

An diesen Stellen findet sich sehr häufig störendes Haar.

Reichen die genannten Vorgehensweisen nicht aus, müssen wir selbst Hand anlegen. Entsprechend zeigen wir euch im nächsten Saugroboter-Trick (jeden Donnerstag ein Trick) detailliert, wie man den Roboter ohne viel handwerkliches Geschick selbst reparieren kann. 

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

3 Kommentare

  1. Josh

    Hi Tim, wir haben seit einem knappen Jahr den Trouver Finder Staubsaugroboter, der glaube ich relativ baugleich zum abgebildeten Dreame D9 ist. Seit 1 Woche dreht sich die Seitenbürste nicht mehr und er gibt folgende Fehlermeldung aus: es könnte sich ein Fremdkörper um die seitenbürste gewickelt haben.
    Da ist aber kein Fremdkörper. Ich hab schon die Bürste getauscht und den ganzen Robo auseinander gebaut und selbst die Zahnrädchen am Motor durchgeschaut, ob da ein Haar drinnen hängt…
    Dachte vllt ist der Motor einfach kaputt.
    Hast Du noch eine andere Idee oder einen Link wo man diesen seitenbürstenmotor bekommen kann?
    Vielen Dank!

    Antworten
    • Tim

      Hi Josh, erstmal super, dass du schon selbst so viel Hand angelegt hast! Hast du diesen Artikel schon gelesen? https://testsiegertv.com/saugroboter-reparatur/
      Ich gehe davon aus, dass du bereits alles probiert hast, entsprechend wird ein neuer Seitenbürstenmotor wohl sinnvoll sein. Da die Unterseite/Karosserie bei Xiaomi- und Roborock-Modellen immer gleich ist, solltest du hier fündig werden: https://tidd.ly/3FHgPc6 Schau aber besser nochmal nach den Maßen des jeweilig angebotenen Produkts und denen, die du da beim Trouver brauchst. Infos zu AliExpress (falls du das nicht bereits kennst) findest du hier: https://testsiegertv.com/china-shops-uebersicht/

      Ich hoffe, du bekommst das Problem gelöst und sonst einfach hier wieder melden! Liebe Grüße Tim

      Antworten
      • Josh

        Danke Dir Tim,
        Ja genau hatte das schon durchgelesen.
        Mittlerweile habe ich auch den Seitenbürstenmotor ausgewechselt und das Gerät mehr als 5 mal zurückgesetzt.
        Leider kommt immer wieder der Fehler wenn man auf Start drückt :
        Der Roboter geht an, hört sich auch normal an. Dann fährt der Motor/die Lüftung hoch, das hört man auch. Da müsste sich eigentlich die seitenbürste schon drehen, tut sie aber nicht und dann fährt er eine Sekunde und stoppt dann mit der Fehlermeldung:
        Es könnte sich etwas um die seitenbürste gewickelt haben.

        Noch eine Idee?

        Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…