Zubehör-Box für Roborock Saugroboter aus dem 3D-Drucker | Trick #33

Ratgeber, Saugroboter, Tricks | 0 Kommentare

Wer einen Saugroboter sein Eigen nennt, der hat sich eventuell schon einmal gefragt: „Wohin mit dem ganzen Zubehör?“ Wenn es Tragevorrichtungen oder Rampen für Türschwellen aus dem 3D-Drucker gibt, gibt es selbstredend auch eine Lösung zur Aufbewahrung von Zubehör wie Bürstenköpfen, Wischtüchern usw.

Wir haben euch eine Vorlage herausgesucht, die man simpel im 3D-Drucker zuhause anfertigen kann. Diese ist zwar auf den Roborock S7 ausgerichtet, lässt sich aber auch für viele andere Modelle anwenden oder darauf anpassen.

Saugroboter-Trick Aufbewahrungsbox Tasche Kasten 3D-Drucker

„Werkzeugkasten“ trifft es hier auch ganz gut, zumindest optisch.

INFO

Wer keinen 3D-Drucker zuhause hat und auch niemanden kennt, der einen besitzt, kann in unserer Saugroboter-Community nachfragen (Beitrag erstellen). Hier finden sich viele findige 3D-Druck-Tüftler, die gerne weiterhelfen.

Aufbewahrungs-Box für Roborock Saugroboter

Auf der Website/Datenbank Thingiverse.com können findige Tüftler ihre Ideen einstellen. Dort findet man 3D-Druckvorlagen, Anregungen und Anleitungen. So auch die hier thematisierte 3D-Druckvorlage, bzw. -Anleitung, anhand derer man eine Aufbewahrungsbox für seinen Roborock S7 drucken kann.

Saugroboter-Trick Aufbewahrungsbox Tasche Kasten 3D-Druck

In diese Box passt jegliches Zubehör von (Roborock-)Saugrobotern hinein.

Jegliches Zubehör und Ersatzteile finden hier Platz. Sprich:

  • Bürstenköpfe
  • die mittlere Gummiwalze
  • HEPA-Filter
  • Wischtücher

Zum Drucken dieses kleinen Kastens wurde der 3D-Drucker D3 Pro des Herstellers TenLog verwendet. Die Druckvorlage ist auf 3D-Drucker ausgelegt, die mit PLA-Filament drucken. Auch Creality und GEEETECH sind hier als Hersteller zu nennen.

Saugroboter-Trick Aufbewahrungsbox aus 3D-Drucker Aufbewahrung Zubehör

Aufbewahrung von Zubehör aus dem 3D-Drucker

Bei insgesamt sieben herunterzuladenden und entsprechend zu 3D-druckenden Files hat man hier ein Wochenendprojekt. Die Zeit holt man ja eventuell wieder rein, wenn man künftig nicht mehr stundenlang nach dem Zubehör suchen muss. 😉 Viele 3D-Druck-Freunde freuen sich ja auch immer wieder über neue Ideen.

Solltet ihr Schwierigkeiten mit (oder Fragen zu) der Durchführung des Tricks oder zu eurem Saugroboter haben, schreibt uns gerne hier in der Kommentarfunktion unten.

INFO

Auch Akkusauger können mit 3D-Druck optimiert werden. Wie und welche Möglichkeiten es gibt, könnt ihr hier nachlesen.

Autorenbild Tim Testsieger TV

Wer hier schreibt

Hi zusammen! Ich bin Tim und teste seit nunmehr fünf Jahren Saugroboter, Akkusauger und zig weitere smarte Haushaltsgeräte. Mein Ziel: Euch zu zeigen, wie man mehr Freude und weniger Arbeit im Haushalt haben kann. Zu diesem Zweck gründete ich 2017 die Facebook-Gruppe “Saugroboter-Community“, in der ich euch gerne willkommen heiße.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren…